20.12.07 16:58 Uhr
 281
 

Die Liverpooler nannten die Beatles Verräter

Laut aktueller Medienberichte heißt es, dass die "Beatles" in einigen Orten zu Beginn ihrer Karriere nicht gerade auf Beliebtheit stießen. Zum Beispiel in ihrem Heimatort Liverpool nannte man die Pilzköpfe Verräter. Die Liverpooler nahmen es der Band übel, dass sie von Liverpool nach London zogen.

"Wir sind nur weggegangen, weil wir dorthin gehen mussten, wo die Jobs waren, und damals war das London. Jetzt kannst du in Liverpool oder Leicester wohnen, das macht keinen Unterschied, aber damals haben die Leute gebrüllt: 'Verräter, ihr habt uns verlassen'", sagte Ringo Starr in einem Interview.

Ringo sagte auch, dass er darauf mit sehr viel Betroffenheit reagiert hätte. Allerdings wären die Beatles auf ihre Heimatstadt stets voller Stolz gewesen. Weiter heißt es, dass die Beatles nicht unbedingt harmlos gewesen wären. So nahmen sie oft Marihuana zu sich, z. B. zum Dreh ihres Films "Help".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Liverpool, The Beatles
Quelle: www.stock-world.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: "The Beatles"-Manager Allan Williams (86) ist tot
The Beatles: Erster Plattenvertrag wird in den USA versteigert
Studie: "The Beatles" starteten keine musikalische Revolution

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: "The Beatles"-Manager Allan Williams (86) ist tot
The Beatles: Erster Plattenvertrag wird in den USA versteigert
Studie: "The Beatles" starteten keine musikalische Revolution


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?