20.12.07 10:28 Uhr
 5.874
 

Münster: 600 Rocker kamen zu Mordprozessauftakt

Am Montag fand der erste Verhandlungstag zu einem Mordprozess statt, bei dem geklärt werden soll, ob zwei Angehörige der Rockergruppe "Bandidos" den "Hells Angel" Robert K. (47) in seinem Motorradgeschäft in Ibbenbüren (Westfalen) erschossen haben.

Um die Sicherheit bei der Verhandlung zu garantieren, wurden über 1.000 Polizisten aufgeboten, welche die Besucher durch Absperrgitter, Leibesvisitationen und Sicherheitsschleusen leiteten und im Gerichtssaal zwischen den beiden Gruppen saßen.

Der erste Verhandlungstag dauerte knapp zehn Minuten, der nächste findet am Donnerstag statt. Insgesamt wurden 20 Verhandlungstage angesetzt und die Rocker haben angekündigt wiederzukommen.


WebReporter: JetsetWilly
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Münster, Rocker
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2007 02:19 Uhr von JetsetWilly
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In einer anderen Quelle stand noch, dass um das Gerichtsgebäude die Straßen gesperrt waren - Was für ein riesiger Aufwand.
Ich dachte bislang, dass die Zeit der Rocker schon lange vorbei sei.
Kommentar ansehen
20.12.2007 10:38 Uhr von usambara
 
+15 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.12.2007 10:54 Uhr von Belzebuebchen
 
+12 | -12
 
ANZEIGEN
sind die Hells Angels nicht schon verboten?
Von der anderen Vereinigung hab ich noch nix gehört. Leb aber auch aufm Land.
Kommentar ansehen
20.12.2007 11:13 Uhr von vst
 
+22 | -10
 
ANZEIGEN
usambara: genau, alles verbieten was nicht ins weltbild des angepassten bürgers passt.

letztens hat eine schwiegermutter ihren schwiegersohn ermordet.
sofort alle schwiegermütter verbieten.
Kommentar ansehen
20.12.2007 11:14 Uhr von Duncan76
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ Belzebuebchen: die Hell´s Angels sind schon lange nicht mehr verboten. Im Grunde waren sie es nie, es war nur verboten, das sie ihre Biker-Jackets mit den "Vereins-Farben" tragen, das dies als Uniform gilt!

Dieses Verbot haben sie aber geschickt umgangen: Sie haben den Hell´s Angels e.V. gegründet und als solcher dürfen sie auch Uniformen tragen.

Die Hells Angels in Deutschland sind zwar keine harmlosen Personen...aber ihre Kollegen in Amerika sind noch etwas krasser drauf. Ich kenne ein paar persönlich aus dem Münchner Raum...sind eigentlich sehr nette Jungs....aber anlegen würd ich mich mit denen auch net :)
Kommentar ansehen
20.12.2007 11:37 Uhr von Hinkelstein2000
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Bandidos: könnte man schon kennen, ham des öfteren von sich reden machen (Dänemark etc.). Das Problem mit dem verbieten ist die Beweislage. Jederweiß, das die in Prostitution, Drogen- und Waffenhandel die Hände drin haben, aber einzelnen Personen müssen einzelne Straftaten nachgewiesen werden - und das ist halt nicht leicht... und dann müsste noch bewiesen werden, das alle (!) Mitglieder über diese Straftaten Bescheid wussten...
Kommentar ansehen
20.12.2007 11:48 Uhr von Belzebuebchen
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Danke Duncan76 und Hinkelstein2000: Und an alle Minusverteiler ebenfalls Danke.

Ich wollt mich nur ein bischen weiterbilden!
Kommentar ansehen
20.12.2007 13:09 Uhr von Hebalo10
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Es werden: viele Halbwahrheiten in Umlauf gesetzt, dabei ist es relativ einfach, sich zu informieren:

http://de.wikipedia.org/...

Im Artikel gibt es noch einige interessante weiterführende Links.
Kommentar ansehen
20.12.2007 13:37 Uhr von the_flame
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Das wird ein Prozess: Ich möchte nicht zu dem Prozess und in der Menge sitzen. Auch ein Cop würde ich da nicht sein wollen
Kommentar ansehen
20.12.2007 14:06 Uhr von Duncan76
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@the_flame: Flame, ich denke nicht das du als Normalbürger dir vor Ihnen irgendwelche sorgen machen musst. Klar haben einige von Ihnen Dreck am Stecken, aber ihre Energien richten sie doch eher gegen die, die geschäftlich mit Ihnen, gegen sie oder für sie arbeiten. Ich hab jedenfalls noch nie gehört das sich ein Angel einem Otto-Normalo gegenüber mehr als unfreundlich erwiesen hat.
Kommentar ansehen
20.12.2007 15:47 Uhr von Doraymefayzo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die sind nicht harmlos: In der Stadt in der ich wohne haben sie Schutzgelder erpresst und meinem Tätowierer die Hand gebrochen weil er nicht für sie tätowieren wollte.
Kommentar ansehen
20.12.2007 16:25 Uhr von Dreamwalker
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Doraymefayzo: Naja, ein Tätowierer der sich so ein Geschäft entgehen lässt...
*rofl*
Kommentar ansehen
20.12.2007 18:48 Uhr von BlackSeven
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Verbot der Angels: Die Angels sind nicht verboten!!!
Sie sind auch kein Verein!!!
Würde mich erst mal informieren bevor ich sowas ablasse!!!

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?