19.12.07 17:44 Uhr
 19.302
 

Forscher rätseln über UFO, das auf Verfolgungsjagd der Raumsonde "Rosetta" ist

Für Wissenschaftler in Arizona ist die derzeitig zu beobachtende Verfolgungsjagd der Raumsonde "Rosetta" durch ein unbekanntes Flugobjekt ein großes Rätsel.

Einer der Forscher der Crew des Raumsonden-Programms "Rosetta", Gerhard Schwehm, berichtete über das etwas dunkler als die "Rosetta" aussehende UFO. Es befinde sich aber auf einer nahezu identischen Fluglinie.

Die Wissenschaftler gaben dem unbekannten Flugobjekt den Namen "Son of Rosetta". Nach ersten Vermutungen, soll es sich dabei um einen bisher nicht bekannten Asteroiden handeln. "Rosetta" wurde im März 2004 ins All geschickt. 2014 soll es an den Kometen Tschurjumow-Gerasimenko gelangen.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, UFO, Verfolgung, Verfolgungsjagd, Raumsonde
Quelle: www.pnp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2007 17:58 Uhr von racktec
 
+33 | -125
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.12.2007 18:14 Uhr von pentam
 
+47 | -4
 
ANZEIGEN
@racktec: Wer lesen kann ist klar im Vorteil...
Wo steht denn in dem Artikel etwas über eine "ausserirdische Zivilisationsform"? Da steht lediglich UFO und das hat mit fliegenden Untertassen nicht unbedingt was zu tun sondern zeigt nur, dass man nicht genau weiß um was für ein Objekt es sich handelt (=Unbekanntes FlugObjekt).
Abgesehen davon steht in dem Artikel sogar noch, dass die Wissenschcaftler einen Asteroiden vermuten...
Kommentar ansehen
19.12.2007 18:16 Uhr von FrontFloater
 
+34 | -6
 
ANZEIGEN
Ist doch schlüssig der kleine Verfolger ist ja auch dunkler als die Rosette. Vielleicht hätte man ihn aber lieber den "Braunen Bomber" oder dergleichen nennen sollen;-)

(Schliesse mich damit der Riege der Minusbewerteten an, - das war es wert...Wissenschaft darf und soll doch Spaß machen *g*)
Kommentar ansehen
19.12.2007 18:16 Uhr von Kuschler75
 
+7 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.12.2007 19:00 Uhr von racktec
 
+13 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.12.2007 19:04 Uhr von ShorTine
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
Rosetta??? Das muss ein schwules UFO sein.

Vielleicht entpuppt sich das ganze ja auch einfach als interstellarer temporärer Dopplereffekt, der durch eine Koppelung von elektromagnetischer und Röntgen-Strahlung ausgelöst wurde, die aufgrund der großen Entfernung und der minimal unterschiedlichen Geschwindigkeit leicht versetzt erscheinen.
<bullshitmode off>
Kommentar ansehen
19.12.2007 19:08 Uhr von Fumpi
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
Selber schuld wenn man diesen Satelliten schon Rosetta nennen muss, sollte man sich nicht wundern, wenn es dann von einem rosa UFO verfolgt wird :D
Kommentar ansehen
19.12.2007 19:10 Uhr von Schiebedach
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
UFO? Na, ich weiß nicht, ob das nicht einer unserer Staatsschützer im Auftrag von Schäuble ist, der mögliche Weltraumterroristen aufspüren will und sich nur hinter der Raumsonde versteckt.
Gab da mal ein Lied: "Pst, Pst, hinter ihnen geht einer...".
Kommentar ansehen
19.12.2007 21:13 Uhr von C. Lehr
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@racktec: Is nur ne Vermutung.. Aber wenn die Masse des Objekts sehr viel geringer wäre als die von Rosetta und die Flugbahn von voneherein sehr ähnlich war, könnte die Schwerkraft von Rosetta, (Jedes Objekt besitzt eine eigene Schwerkraft) dazu geführt haben, dass sich das Objekt an die Rosette... äh Rosetta gehängt hat...

Ist schön weit her geholt... aber warum nich... ;b

Darüber hinaus gibt es in der Astronomie auch noch die Theorie des Galaktischen Zoos, auch als Fermi-Paradoxon bekannt:
Zu der Frage gibt es Ausserirdische oder nicht, haben sich da einige schlaue Wissenschaftler ein paar echt schlaue Gedanken gemacht....beantworten kann das alles zwar nichts, aber zumindest gibt es ein paar ganz interessante Denkanstösse...

Siehe auch:
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
19.12.2007 21:41 Uhr von tertius
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Religionsgründung- Rosettionalismus: Des Rätsels Lösung steht doch schon in der News. Es war die unbefleckte kosmische Empfängnis. Ein Sohn wurde geboren.
"Son of Rosetta"

Nun ist es an der Zeit, auch dort eine neue Religion zu stiften.
Kommentar ansehen
20.12.2007 01:28 Uhr von tertius
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Theorie des Galaktischen Zoos: die habe ich auch bezüglich der Rosetta-Wissenschaftler. Da fliegt Rosetta am Mars vorbei in 249km und die Penner schalten die Kameras aus, um angeblich Strom zu sparen. War zu dunkel ,da hätte es sowieso keinen Sinn gemacht Fotos zu schießen. Aber aus 240 000km Entfernung Fotos machen, dass macht mehr Sinn?
Zehn Jahre soll Rosetta fliegen ,dafür reichen die Akkus aber die 25min beim Vorbeiflug am Mars gibt es Probleme mit dem Stromverbrauch. Die hauen uns doch schon wieder mal die Taschen voll.
Kommentar ansehen
20.12.2007 03:16 Uhr von CHR.BEST
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das kann alles Mögliche sein: Auch ein kleines Steinchen, das zufällig in die gleiche Richtung fliegt. Im Weltall sind Entfernungen optisch schwer zu bestimmen wenn Bezugspunkte fehlen.
Was den Energieverbrauch der Sonde angeht so befindet sie sich die meiste Zeit im Schlafmodus, um Strom zu sparen.
Mit Atombatterien hätte man die Sonde freilich die ganze Zeit über in Vollbetrieb halten können aber die Teile sind a) sauteuer, b) bei einem Fehlstart nicht ganz ungefährlich und c) ich bin mir nicht sicher, ob die ESA überhaupt solche Teile auf Lager hat. Die NASA hat noch welche. Jenseits der Marsbahn wird es sehr sehr kalt und dunkel und manche Instrumente arbeiten erst ab einer bestimmten Temperatur.

Ich finde es interessant. Eine Sonde reist huckepack auf einem Asteroiden durchs All. Auch eine Möglichkeit, durch das Sonnensystem zu fliegen.
Kommentar ansehen
20.12.2007 08:39 Uhr von Raptor667
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
oder es ist einfach nur ein getarnter Klingon Bird of Prey dessen Tarnvorrichtung defekt ist ^^
Kommentar ansehen
20.12.2007 10:15 Uhr von cash-gate
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alte News? Im Spiegel wurde der "Begleiter" bereits am 15.11.07 mit einem Artikel bedacht:
http://www.spiegel.de/...
"[...]Es handele sich vermutlich vielmehr um einen Kleinplaneten aus der sogenannten Apollo-Gruppe. Damit bezeichnen Experten Asteroiden, die auf ihren Bahnen um die Sonne die Erdbahn kreuzen.[...]"

Gruß
Kommentar ansehen
20.12.2007 10:29 Uhr von Lucky Strike
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ich kann immernoch nicht glauben, dass man: eine sauteure sonde rosetta nennt. das is doch voll fürn arsch
Kommentar ansehen
20.12.2007 14:09 Uhr von skipper4u
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Wie die Kleinkinder Der Name Rosetta kommt von "Stein von Rosetta", der damals die Entzifferung der Hieroglyphen ermöglichte.
Einige Kommentare hier sind einfach nur kindisch. "Hihi, das klingt ja wie Rosette..." Man Leute, werdet endlich erwachsen!
Kommentar ansehen
20.12.2007 17:17 Uhr von derSchmu
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
gerade 5 Tage Mitglied und schon trollig 1. UFO kann was mit Ausserirdischen zu tun haben, muss es aber nicht.
2. Rosetta is n toller Name, wuerd ich aber net meinem Kind geben, genausowenig, wie Schantal, Jaqueline oder Kevin...

3. Man stelle sich vor, es handelt sich um eine ausserirdische Sonde mit einem autonomen Programm, die findet ein fremdes Objekt und untersucht es zunaechst, weils grad da is...
Wuerde also auch bei einem UFO von Ausserirdischen Sinn machen, wenn diese sich erst fuer unsere Sonde interessiert.

4. Zu glauben, dass wir Menschen die einizgste intelligente Lebensform im Universum sind, waere arrogant und aeusserst traurig, wenn ich mir so die Nachrichten jeden Tag anschaue...
Kommentar ansehen
20.12.2007 18:19 Uhr von Fekuleto
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Es weihnachtet sehr: Ein Verfolgungsasteorid. Hahaha... Ein Asteorid mit Hirn... (Möchte mal wissen, wie viele Schreiber überhaupt wissen, was ein Asteorid ist.)

Alles Quatsch, liebe Leute, es weihnachtet sehr, ich habe eben durchs Glas geschaut und hab´s genau gesehen: Es ist der Knecht Ruprecht! Jetzt seid Ihr platt, was?!
Kommentar ansehen
20.12.2007 18:33 Uhr von lena123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
kann ja nur ein Meteor oder Komet oder sowas sein. Aber sehr lustig das dieser die gleich Strecke nimmt wie die Sonde..Sowas muss man auch erstmal schaffen.
Kommentar ansehen
20.12.2007 19:10 Uhr von tertius
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@zuckerhut: Du hast recht, es ist nicht mein Verdienst, es ist nicht mein Verdienst. Es waren DIE.

Wenn ich 1Milliarde in so ein Projekt stecken würde, 10Jahre die besten Spezialisten daran arbeiten lassen würde und mein zuständiger Ingenieur würde mir sagen, wir konnten leider keine Fotos vom Mars machen, da die Akkus alle waren, könnte sich der Typ schon langsam mal um einen neuen Job kümmern.
Kommentar ansehen
20.12.2007 20:00 Uhr von skipper4u
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@tertius: Informier dich doch bitte erstmal, bevor du deinen zuständigen Ingenieur entlässt!
Die Sonde bezieht ihren Strom über die Solarzellen in den Sonnensegeln, nicht aus Akkus die 25Jahre lang Strom liefern. Sowas gibts gar nicht!
Rosetta war also aufs Energiesparen angewiesen, da alle nötigen Steuerungscomputer mit Energie versorgt werden mussten. Eine winzige Abweichung von der Flugbahn hätte das Aus der Mission bedeutet. Und die Mission ist es nicht Fotos vom Mars zu machen sondern den Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko zu Untersuchen. Darum wurden keine Fotos gemacht.
Und bevor du jetzt sagst, es muss doch Akkus geben, die einen 15 Minuten Vorbeiflug am Mars aushalten, dann schau dir mal die Akkus heutiger Hybridfahrzeuge an. Die schaffen teilweise auch nur wenige Minuten / wenige Kilometer Fahrt. Und die sind Stand der Technik. Rosetta wurde 2004 gestartet.
Kommentar ansehen
20.12.2007 20:19 Uhr von tertius
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@skipper4u: Für eine Milliarde muss er die Akkus die eine Stunde durchhalten organisieren. Tut mir leid aber der Mann fliegt raus.
Kommentar ansehen
20.12.2007 20:48 Uhr von skipper4u
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tertius: Die Milliarde ist aber nicht ausschließlich in die Entwicklung des Akkus geflossen und wenn die Technik nicht vorhanden ist, dann gehts halt nicht anders. Das Gewicht spielt ja schließlich auch eine Rolle! Und wie schon gesagt, du kannst nicht das Hauptziel einer Mission gefährden um ein paar schöne Fotos zu machen.
Kommentar ansehen
21.12.2007 09:34 Uhr von the-driver
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dämlicher gehts kaum: Wenn ich so lese was tertius und omegaalpha und andere hier ablassen, dann frage ich mich was ihr hier wollt. Für echte Kommentare seit ihr jedenfalls zu unterbelichtet. Meine Herren geht in den Sandkasten mit Förmchen spielen.
Kommentar ansehen
21.12.2007 17:12 Uhr von Zuckerfee
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
pssssssssssst nicht weitersagen.......habe der Sonde einen Luftballon ans Beinchen gebunden.....:-)))

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?