19.12.07 12:40 Uhr
 1.304
 

USA: Bush will massiv Kernwaffen abbauen - Aber Milliarden für Kriege bereitstellen

Der US-amerikanische Präsident, George W. Bush, hat jetzt beschlossen, dass die Atomwaffen seines Landes stark reduziert werden. Gemessen an der Anzahl der Kernwaffen am Ende des Kalten Krieges soll nach der Reduzierung nur noch etwa ein Viertel davon übrig sein.

Nach der Meinung von Experten sollen die amerikanischen Truppen über etwa 6.000 atomare Sprengköpfe verfügen. Aber nach Verträgen, die mit Russland geschlossen wurden, hätte die US-Regierung ohnehin bis 2012 die Kernwaffen auf 1.700 bis maximal 2.200 reduzieren müssen.

Der Senat, obwohl von Demokraten dominiert, hat für die Kriege in Afghanistan und den Irak nochmal extra 70 Milliarden Dollar bewilligt. Bush forderte dieses zusätzliche Geld, ansonsten hätte er den Gesamthaushalt von 555 Milliarden Dollar nicht gebilligt.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Krieg, George W. Bush, Milliarde
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2007 13:19 Uhr von usambara
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Umbau statt Abbau die Raketen mit Mehrfachsprengköpfen werden gegen
kleine, einfachbestückte Bomben ausgetauscht.
Es gibt nicht mehr die großen Panzerarmeen des
Kalten Krieges.
Trotz allem, die "Versuchung" eines Einsatzes
dieser kleinen taktischen Bomben in 3. Welt-Ländern
ist wohl umso höher je "dosierbarer" solch ein Angriff
sein könnte.
Kommentar ansehen
19.12.2007 13:34 Uhr von Flyingarts
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
keiner mag verstrahltes Rohöl: Ein Angriff mit Kernwaffen lohnt sich wohl nicht mehr, da danach der Abbau der Rohstoffe wohl noch teurer wird.
Kommentar ansehen
19.12.2007 13:37 Uhr von Lucky Strike
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
es reicht nur ein zehntel aller a-waffen-bestände: um uns ganz schön in die kacke zu reiten. von daher selbst wenn sie demontiert werden, sind immernoch zuviele da.

allerdings werden diese ja nur ersetzt. was übrigens normal ist. alle bomben etc haben eine gewisse haltbarkeit. wenn diese erreicht ist, dann werdne sie ausgetauscht. von daher würdei die meisten a-waffen des kaltenkrieges eh bald ausgetauscht werden müssen.
Kommentar ansehen
19.12.2007 13:46 Uhr von Leftfield
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
George Bush: Bei dem habe ich das Gefühl, wenn er morgens aufsteht, das er dann schon wie Gollum durchs weiße Haus hüpft und "War, War, War" grummelt.

Ob dem Spacken mal früher einer von Pappi´s Zinnsoldaten auf den Wirsing geknallt ist?

Kommt mir bald so vor!
Kommentar ansehen
19.12.2007 14:31 Uhr von El Indifferente
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Erpressung !? Wenn ihr mir meine Kriege nicht finanziert bekommt ihr euren Haushalt nicht.

Naja, passt ja ganz gut zu den sonstigen Eintragungen in seinem "Strafregister".

- Freiheitsberaubung
- Entziehung von Menschenrechten
- Angriffskrieg unter Vorspielung falscher Tatsachen
- Offenkundige "Meineide" ("I swear blablabla")
- Insiderhandel mit Informationen (leider nicht nachweisbar)
- Trunkenheit am Steuer
- Illegaler Drogenbesitz (leider nicht nachweisbar)
- Amtsmissbrauch (leider nicht nachweisbar)

*Ironie on*
Ich dachte der Irakkrieg wäre schon seit über 4 Jahren vorbei. Da stand dieser #&!§$ doch auf dem Flugzeugträger und hat verkündet "Mission accomplished". Sollte ich mich recht entsinnen ging es dannach gleich ins Weisse Haus zur grossen Siegesfeier (rechtzeitig vor den Wahlen).
*Ironie off*
Kommentar ansehen
19.12.2007 18:28 Uhr von outis
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Oh, echt? Frei nach Volker Pispers: Anstatt Friedensdividende zu geben sucht man sich eben gleich den naechsten Feind, um nebenher auch noch die Grundrechte einzuschraenken, da es so lustig ist.
Kommentar ansehen
19.12.2007 22:06 Uhr von norris2008
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
aha: und dem Iran aber Atom-bla-bla verbieten?

Neulich habe ich gelesen, dass die Urheberrechte dort massiv verändert werden sollen, da die Wirtschaft so schlecht sei...
Kommentar ansehen
20.12.2007 09:44 Uhr von deathtroyer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eigentlich kann man ja noch froh sein: stellt euch mal vor er wäre auf die idee gekommen, die waffen zu verkaufen, um noch mehr geld für den irak zu bekommen....
am besten wäre natürlich noch israel als interessent gewesen ...
Kommentar ansehen
21.12.2007 22:54 Uhr von robertmey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
widerspruch: eigentlich ein widerspruch in sich selbst..atomwaffen sind wohl nicht mehr in bei herrn bush.also gibts jetzt hypermoderne waffen mit denen man noch effektiver öten kann.es wird zeit für einen neuen präsidenten.
Kommentar ansehen
23.12.2007 12:23 Uhr von Nyze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
entschuldigung jungs: aber wie wird eigentlich solche a-waffen eigentlich entsorgt ohne das sie schaden anrichten ?

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?