19.12.07 10:01 Uhr
 3.356
 

Trotz Autorenstreik: Jay Leno geht wieder auf Sendung - Ohne Drehbuch

Die beiden beliebten Talkmaster Jay Leno und Conan O'Brian werden am 2. Januar 2008 mit ihren Late-Night-Shows auf dem amerikanischen Fernsehsender NBC wieder auf Sendung gehen.

Die beiden Entertainer werden allerdings ohne Drehbuch in ihren Shows auftreten. Sie sorgen sich um den Arbeitsplatz ihrer Mitarbeiter und machen deshalb mit ihren Sendungen weiter.

Die Autorengesellschaft ist seit dem 5. November dieses Jahres im Streik. Seitdem sind jegliche TV-Shows auf Eis gelegt worden. Die Verhandlungen der Autoren mit den jeweiligen Studios haben bis jetzt zu nichts geführt.


WebReporter: HammyGirl
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Autor, Sendung, Drehbuch, Jay Leno
Quelle: www.20min.ch
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2007 03:37 Uhr von HammyGirl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe mal, dass es in nächster Zeit zu einer Vereinbarung kommen wird. Ansonsten muss man vielleicht ein ganzes Jahr auf Filme und Serien verzichten.
Kommentar ansehen
19.12.2007 10:12 Uhr von Vato69
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ach was: bis die Serien bzw Filme auf dem Deutschen Markt sind dauerd schon ein paar monate
Kommentar ansehen
19.12.2007 10:19 Uhr von Legendary
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Die Studio Bosse: sollen mal zur Besinnung kommen.Was die Autoren verlangen ist ja nun nichts unmögliches und steht ihnen meiner Meinung nach auch zu.Der ganze kreativ Teil der Arbeit kommt nunmal von den Autoren.Ihre Drehbücher sind der Leitfaden und sorgen oftmals erst dafür das ein Projekt überhaupt Erfolg hat.Da finde ich dann auch eine finanzielle Beteiliung ( eine der Forderungen) auch nicht so verkehrt.
Kommentar ansehen
19.12.2007 10:24 Uhr von titlover
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
nunja: hier wurde auch schon angekündigt, wenn die Autoren mehr Anteile am Verkauf bekommen, wollen die Schauspieler streiken... und wer weiß, wer da noch alles vom Kuchen abhaben will.. so leicht ist das wohl nicht zu lösen
Kommentar ansehen
19.12.2007 11:53 Uhr von Lucky Strike
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
einfach filme, serien etc abschaffen: und wieder gladiatorenkämpfe veranstalten :D
die autoren haben definitiv mehr geld verdient (zumindest die meisten) und wenn schauspieler streiken fänd ich das ja mal wirklich etwas seltsam, wer kassiert denn für bissel in die kamera grinsen 40millionen? die autoren sinds nicht.

wobei unsere hollywoodarroganz muss eh aufpassen, da immer wieder neue gesichter auftauchen, welche jünger, besser und vor allem billiger sind. von daher sollten die aufpassen was sie tun, die sind schneller weg als denen lieb ist.
Kommentar ansehen
19.12.2007 12:20 Uhr von Don Killuminati
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wie soll das funktionieren? wollen die jetzt improvisieren oder ihre witze selber schreiben? das können die doch gar nicht...
Kommentar ansehen
19.12.2007 13:25 Uhr von leonie-88
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
gute sache: eigentlich sollte man doch auch erwarten können, dass in einer talkshow kein drehbuch notwendig ist.

man lässt einfach die gespräche entwickeln und bereitet ein paar aktuelle fakten zum thema oder gesprächspartner vor.
Kommentar ansehen
19.12.2007 15:47 Uhr von Mystiria
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Korrupte Autoren: Ich schätze, dass es Genügende gibt, die für eine entsprechende Summe Geld als Ersatz-Autor einspringen und sich lustige Gags einfallen lassen... war doch beim Bahnstreik auch nicht anders *g*
Kommentar ansehen
19.12.2007 16:20 Uhr von squeezer82
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
von wegen "ach was": Sendungen die ich regelmäßig verfolge wie House md. (Dr. House) oder Family Guy sind bis auf weiteres auf Eis gelegt. Sehr ärgerlich!
Kommentar ansehen
19.12.2007 16:49 Uhr von Prototype08
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sehe ich etwas anders @ Don Killuminati

ich denke das so größen wie Jay Leno oder Conan O´Brian schon ohne Drehbuch auskommen, da die schon einfach zu lange im geschäft sind.Denen traue ich das schon zu. Es wird wohl kein Festival des Humores werden aber ich denke schon das die das können. Allerdings auch nur diese. Der Rest sollte es lassen wenn sie ihren Sendeplatz behalten wollen

Löblich ist, dass die beiden, mag es "gespielt" sein oder nicht, an die Arbeitsplätze ihrer Mitarbeiter denken.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?