18.12.07 18:24 Uhr
 1.275
 

Landau/Isar: Vermeintliche Leiche entpuppte sich als Volltrunkene

In einer überreichlich alkoholisierten Verfassung befand sich offenbar ein Pärchen nach einer Weihnachtsfeier in Landau an der Isar. Die 30-Jährige hatte sich danach nicht mehr auf den Beinen halten können.

Ein Bekannter des Paares hatte Erbarmen mit der sturzbetrunkenen Frau und besorgte einen Schubkarren. Das Aufladen und den Abtransport der Frau hatte ein Passant als vermeintliches Verbrechen gedeutet und deshalb die Polizei verständigt.

Als die Beamten den "Mordfall" prüften, sahen sie sich einem doch eher harmlosen Heimtransport einer "Schnapsleiche" gegenüber.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Leiche, Isar, Landau
Quelle: www.nachrichten.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat Washington: US-Kampfpilot malt mit Kondensstreifen Penis in Himmel
Erfurt: 16-Jährige bewirft Baumpflegearbeiter mit Eiern
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2007 16:52 Uhr von Luckybull
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Original war von einer Scheibtruhe die Rede. Jetzt weiß ich wenigstens, dass man die Schubkarre im österreichischen Jargon so nennt.
Kommentar ansehen
18.12.2007 18:45 Uhr von Kar4ns0
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
LoL: Wie geil :D
Kommentar ansehen
18.12.2007 19:23 Uhr von RupertBieber
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
mein Opa hat immer gesagt volltrunkene Schnappsleichen in der Schubkarre 6 Tage vor Heiligabend bringen einen schneereichen Januar.

:)
Kommentar ansehen
18.12.2007 22:41 Uhr von LuckyBull
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Rupert Bieber, der war echt gut, aber leider macht uns wahrscheinlich der Klimawandel einen Strich durch diese Bauernregel. Aber mal schaun, vielleicht stimmt es ja, mit Schnee im Januar.
Aber im Ernst: Das kam in den 50-ziger Jahren in meiner Verwandschaft schon vor, dass da nach einem Besäufnis in seiner Stammkneipe der mit der Schubkarre zu seiner "Oidn" heimgebracht wurde...
Kommentar ansehen
18.12.2007 23:02 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
na dann: mal Prost^^ Aber eigentlich ist es eher traurig, wenn man sich so volllaufen lässt..noch dazu als Frau. Und der Passant hätte mal besser direkt fragen sollen, was da los ist, wenn er das schon mitbekommt.
Kommentar ansehen
19.12.2007 02:02 Uhr von CasparG
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Heutzutage: wird immer gleich die polizei geholt. Leute ansprechen könnte
ja mit ´ner Klinge im Bauch oder Blei im Kopp enden.
Kann ich auch irgendwo verstehen...
Kommentar ansehen
20.12.2007 17:24 Uhr von Enny
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hatte ein Passant als Verbrechen gedeutet: "hatte ein Passant als vermeintliches Verbrechen gedeutet und deshalb die Polizei verständigt"

Boah, immer diese dummen Passanten die die hinter jeder Hausecke einen Verbrecher vermuten. Wie ich solche Leute die sich ständig in alles einmischen mag.
Hoffentlich hat sich der Mann das Gesicht dieses Anschwärzeres gemerkt.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Dortmund: Hartz-IV-Empfänger beim Betteln beobachtet - Bezüge gekürzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?