18.12.07 13:54 Uhr
 558
 

Belgien: Verzicht auf Weihnachtsdeko wegen möglicher Störung religiöser Empfindungen (Update)

Nach Meldungen des belgischen Blattes "Dernière Heure" soll es in diesem Jahr in Brüssels öffentlichen Gebäuden keinen Weihnachtsschmuck geben, schon vorhandenes Material muss entfernt werden.

Mitarbeiter einer öffentlichen Einrichtung zum Beispiel berichteten, man hätte sie gebeten, Krippen Weihnachtskugeln und Ähnliches zu entfernen, um bestimmte Teile der Bevölkerung beim Betreten der Räumlichkeiten nicht abzuschrecken. Besonders Muslimen gegenüber solle man neutral auftreten.

Etwa 400.000 der zehn Millionen Einwohner Belgiens, das entspricht vier Prozent, sind muslimischen Glaubens. Davon leben 40 Prozent in Brüssel, der belgischen Hauptstadt, und stellen dort 17 Prozent der Bürger.


WebReporter: BenPoetschke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Update, Nacht, Weihnachten, Belgien, Religion, Störung, Verzicht
Quelle: www.idea.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"
Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2007 15:35 Uhr von Taugenix
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
...leben wir hier eigentlich?
Kommentar ansehen
18.12.2007 15:42 Uhr von Bochum1907
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Vielleicht: ist das ein Tick etwas zu viel "Respekt", aber sehr vorbildhaft von den Belgiern, n e u t r a l aufzutreten und auf andere Menschen Rücksicht zu nehmen.

Ich wüsste jetzt aber auch nicht, warum sich ein Muslim von der Weihnachtsdeko "erschrecken" sollte ;)
Kommentar ansehen
18.12.2007 15:42 Uhr von pippin
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Grober Unfug! Sollen jetzt alle Traditionen abgeschafft werden, weil sich Hinz und Kunz dadurch auf den Schlips getreten fühlen können?

Ich persönlich fühle mich von Ganzkörperschleiern abgeschreckt, aber wenn man deren Abschaffung fordert gibts gleich einen Schlag in den Nacken.

Oder Karneval! Diese aufgesetzte Fröhlichkeit widert mich auch an und es schreckt mich ab, wenn Leute, die sonst die Zähne nicht auseinanderkriegen einen auf bester Kumpel machen.
Aber fordert mal die Abschaffung!!!
Dann könnt ihr aber was erleben.
Kommentar ansehen
18.12.2007 16:06 Uhr von TomB.
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Hallo?? Jetz is aber dann mal gut.
Wir leben hier immer noch in einem Kontinent, in dem Weihnachten überwiegend gefeiert wird. Damit muss sich ein Moslem halt mal abfinden.

Das is ja langsam wirklich fortschreitende Islamisierung Europas...
Kommentar ansehen
18.12.2007 16:14 Uhr von Excali
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Excali: bei aller Liebe und Religionsfreiheit, aber irgendwie werde ich das Gefühl nicht los das sich immer nur eine Religion darüber auf den Schlips getretten fühlt.

Ich kann auch die Politiker in Beligen nicht verstehn das sie jahrhunderte alte gewachsene und vorallem friedliche Traditionen deshalb (aus den öffentlichen Einrichtung) verbannen.
Kommentar ansehen
18.12.2007 16:26 Uhr von XZeusX
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
lol: Oh Mann ... Da muss man ja echt vorsichtig sein, wenn man zu der News was postet, da gerät man ja schnell in den Verdacht, in ner ganz bestimmten Ecke zu stehen ... ich finde sowas klasse ... wann reissen wir eigentlich unsere Kirchen ein, schaffen alle kirchlichen Feiertage ab, beten gen Mekka, zwingen unsere Frauen unter die Burka, verurteilen Leute zum Tode weil sie vom Glauben abfallen oder homosexuell sind und sprengen uns für unseren Gott in die Luft, nur damit die werten Mitmenschen an Zuhause erinnert werden und sich nicht beleidigt fühlen?

Ich weiss dass das jetzt recht niveaulos und ziemlich polemisch ist, aber man hat schon irgendwie das Gefühl an das alte Sprichwort erinnert zu werden:

Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist ...


Der Post ist nicht ganz ernst gemeint (also fallt nicht gleich über mich her, JA, er ist überspitzt) aber wohin Toleranz gegenüber Intoleranz führt, das haben wir doch an der Weimarer Republik und den Nazis gelernt ... und das heisst es immer, man würde aus der Geschichte lernen
Kommentar ansehen
18.12.2007 16:29 Uhr von Lucky Strike
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
kann sich jemand an die Southparkfolge erinnern: wo kyles mum sich über weihnachten beschwert hat und dann alles entfernt wurde, was irgendeinen irgendwie einwenig gestört hatte und später nix mehr übrig war.

christlich dominierte länder sollen auch christlichen schmuck anbringen dürfen zu den feiertagen. wenn sich ein moslem, buddhist oder sonst wer dran stört soll gefälligst in sein land
Kommentar ansehen
18.12.2007 16:30 Uhr von arabicgirl
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
ich finds lustig
Kommentar ansehen
18.12.2007 18:20 Uhr von FrontFloater
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Beschwerden? Aslo ich kann in der News wie auch in der Quelle nichts von den angeblichen Beschwerden von Muslimen finden.
Es sieht doch eher so aus, als hätte man entschieden, diese Maßnahme zu treffen, um auf Andersgläubige Rücksicht zu nehmen, ohen daß diese es gefordert hätten.
Ob das sinnvoll ist, kann man diskutieren. Da es sich, wenn ich das richtig verstehe, lediglich um Weihnachtsdekoration IN öffentlichen Gebäuden (also Ämtern, etc.) handelt, glaube ich allerdings auch nicht, daß daran die christlich-abendlädische Kultur in Belgien zugrunde gehen wird.
Ich fände es manchmal auch hier durchaus wünschenswert, nicht immer und überall mit religiösen Sysmbole vollgemüllt zu werden (z.B. in diversen Kindergärten). Ich bin zwar selbst Christ, aber ich bevorzuge z.B., wenn meine Kinder sich Ihren Glauben selbst bilden/wählen können, statt schon kurz nach dem Windelalter indoktriniert zu werden.
Alles in allem unterstelle ich, daß Weihnachten in Belgien dieses Jahr nicht wesentlich weniger festlich ausfallen wird, nur die Beamten müssen halt auf der Arbeit auf die roten Zipfelmützen verzichten.
Kommentar ansehen
18.12.2007 18:29 Uhr von lie
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Die nehmen: Weihnachten einen Teil seines Glanzes, weil sich eine Minderheit belästigt fühlen könnte? Wenn man als Deutscher nicht vor Freude aufem Boden kugelt und sich darüber beschwert, dass eine neue Moschee in die Nachbarschaft gepflanzt werden soll, gilt dies bereits als inakzeptabel und wird stärkstens kritisiert...unglaublich. Ich bin auch kein Christ und habe absolut gar kein Problem über die Feiertage damit klarzukommen, dass alles ein wenig leuchtet...unfassbar.
Ein Armutsgeständnis. :(
Kommentar ansehen
18.12.2007 18:33 Uhr von fussel1de
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Verzicht auf Weihnachtsdekoration: Also wenn man wegen den Muslimen schon die Weihnachtsdekoration ändert,denke ich kann es in dem Land selber nicht weit genug sein mit dem christlichen Glauben.
Kommentar ansehen
18.12.2007 18:55 Uhr von lilalinux
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Laecherlich: Dabei ist Weihnachten nicht einmal ein christliches Fest ;-)
Kommentar ansehen
18.12.2007 19:04 Uhr von vst
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
ich finde das klasse: mich nervt der weihnachtsrummel gewaltig.

überall diese süßlich schauerliche musikberieselung, überall lichter, kerzen, kugeln, bäume.

nicht zum aushalten.

wie gesagt, ich fände es wirklich gut, wenn es irgendwo orte gäbe, wo man sich von dem weihnachtsterror etwas zurückziehen kann.

allerdings nicht aus religiösen sondern aus nervenschonenden gründen.
Kommentar ansehen
18.12.2007 19:32 Uhr von BenPoetschke
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Hast du kein: Domizil, in dem du nach deiner Facon glücklich werden kannst?

Vorauseilender Gehorsam, genau. Unsere Militärs verteidigen sonstwo die Kulturgüter und Schätze fremder Kulturen. Bewahren Buddhastatuen vor der Zerstörung durch islamisch fanatische Diktaturen und Drogenanbauer etc. etc. so ähnlich war das doch oder?

Und daheim in Europa werfen wir unsere abendländische Kultur freiwillig weg? Cogito ergo sum.

Wer Denkfehler findet, kann sie sich an den Weihnachtsbaum hängen.
Kommentar ansehen
18.12.2007 19:47 Uhr von edi83
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
aber blos keine: kopftücher an den schulen. staat und religion ist ja nunmal getrennt. aber wenn es um christliche sachen geht, muss es ja geltend sein. wir leben ja hier in europa und hier hat der christ mehr zu sagen als alle anderen... ich liebe diese doppelmoral hier!!!
Kommentar ansehen
18.12.2007 23:40 Uhr von tertius
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Ihr begreift es einfach nicht: Alles was hier in den Medien erscheint ,hat einzig den Zweck gegen die Muslime aufzuhetzen. Leider nicht um das gesunde Volksempfinden zu wecken, das etwas mehr Nationalgefühl doch recht angebracht sein könnte, sondern es geht um die Rechtfertigung von Überwachungsmaßnahmen im eigenen Land und zukünftige Kriege um Öl in arabischen Ländern.
Stimmungsmache täglich gegen die Muslims. Das Multikulti ein Schuss in den Ofen war, ist inzwischen jedem klar. Deswegen muss man sich ein paar Grundsatzfragen stellen: 1. In welchen Händen sind die Medien? http://de.wikipedia.org/... sehr beachtenswert der Punkt Auszeichnungen
2. Wer sind die Feinde der Bevölkerungsgruppe, die diesen Medienmogul so ehrt?
3. Könnte es sein ,das diese Bevölkerungsgruppe nur eigene Interessen im Auge hat?
4. Warum wird die weitere Einwanderung von Muslimen in D gefördert und auf der anderen Seite gehetzt?

Dann Versuch des Denkens
Ergebnis des Erkenntnisprozesses artikulieren

oder wenn man es nicht versteht, sich der Stimme enthalten oder fragen

PS: In Brüssel sollten sich die Menschen wie jedes Jahr an den schönsten chinesischen Weihnachtsbaumbeleuchtungen freuen dürfen und auch die Muslims werden begeistert ihren Urenkeln erzählen, wie wunderbar eine belgische Stadt zum Jahreswechsel beleuchtet war.
Kommentar ansehen
19.12.2007 07:58 Uhr von vst
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ben: du scheinst mich zu meinen.

wenn ich auch keine ahnung habe, was mein kommentar mit vorauseilendem gehorsam, militär in afghanistan oder wegwerfen unserer kultur zu tun hat.

und mein domizil ist weihnachtsfrei. aber soll ich nur weil du glaubst weihnachten ist so toll sechs bis acht wochen daheim rumsitzen?

für deinen kommentar gibt es mal wieder wie so oft nur zwei gründe.

entweder hast du nichts aber auch gar nichts kapiert oder deine polemik und deine lust zur provokation ist wieder mal unerreicht.

ich nehme an beides
Kommentar ansehen
20.12.2007 10:38 Uhr von oneWhiteStripe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@edi, alter t*rkentroll :)

moin moin...

ja deutschland und europa basieren auf der "christlichen" kultur. da ändern auch aische und önder nicht.

warum dann der dumme post? ja wir stehen auf unsere bräuche. wenns dir nicht passt. dann hau ab!

wer schafft was ab? wir schaffen uns selber ab. die moslems können in diesem fall nichts dafür! warten wir halt wer sich beschwert...

europa sollte seine "werte" mal etwas verteidigen. und weiterhin seine feste feiern wie es will.
Kommentar ansehen
20.12.2007 23:00 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: das fügt sich doch alles Bestens zum früheren Gehabe des Freddy Thielemans..der hat ja schon öfter in "weiser Voraussicht" so einiges verboten, was evtl. ja irgendwen tangieren könnte...^^
Wann sind in Belgien eigentlich mal wieder Wahlen? lol

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"
Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?