18.12.07 17:35 Uhr
 164
 

Neue Flughafenlandebahn in Frankfurt darf gebaut werden

Die hessische Regierung hat dem Flughafenbetreiber Fraport jetzt die Erlaubnis erteilt, eine zusätzliche Landebahn sowie ein drittes Terminal am Flughafen Frankfurt a. M. zu bauen.

Einschränkende Auflagen hingegen erteilte das Wirtschaftsministerium im Nachtflugverkehr: Durchschnittlich dürfen nur 17 Flugzeuge planmäßig zwischen 23 und fünf Uhr je Nacht starten.

Gerichtliche Klagen gegen den Ausbau werden erwartet. Laut dem hessischen Wirtschaftsminister Alois Rhiel könne der Frankfurter Flughafen nur durch den Ausbau seine Position unter den wichtigsten "Drehscheiben" der Welt halten.


WebReporter: www.info-canada.de
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frankfurt, Flughafen
Quelle: www.n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2007 15:14 Uhr von www.info-canada.de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja wenn das mal alles war, um den Flughafen Münster/Osnabrück und seiner Verlängerung der Startbahn streitet man sich mittlerweile gut 20 Jahre.
Kommentar ansehen
18.12.2007 19:22 Uhr von Sentinel2150
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
jaja: und vorher den Anwohnern hoch und heilig versprechen:
Es gibt ein totales Nachtflugverbot.
Sauber ich hoffe das war es mit Koch in Hessen und diese Lügerei bricht ihm das Genick
Kommentar ansehen
18.12.2007 20:50 Uhr von CyG_Warrior
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist das denn für ein Wort? "Flughafenlandebahn"....soll da ein Flughafen landen? ;-)
Herr, schütze die Deutsche Sprache! *g
Kommentar ansehen
19.12.2007 10:55 Uhr von usambara
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Größenwahn angeblich 40.000 neue Arbeitsplätze direkt am Flughafen,
100.000 im Umfeld.
Wer solche Zahlen im Hessen-Wahlkampf veröffentlicht, sollte
wegen Wahlbetrug haftbar gemacht werden.
Dann wird zudem noch ein neuer int. Flughafen in Kassel gebaut.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?