18.12.07 10:42 Uhr
 200
 

Prozess: 65 Jahre alte Seniorin soll eine 84-Jährige getötet haben

Am heutigen Dienstag steht eine 65 Jahre alte Rentnerin aus Mittelfranken wegen Totschlags als Angeklagte vor dem Schwurgericht in Würzburg. Die Beschuldigte soll Anfang des Jahres auf einem Supermarkt-Parkplatz in Ochsenfurt mit ihrem PKW vorsätzlich über eine 84 Jahre alte Frau gefahren sein.

Laut einer psychiatrischen Untersuchung heißt es, dass die Beschuldigte aufgrund von Zorn und Frustration über ihre eigene Lebenssituation die Tat begangen hätte. Das 84-jährige Todesopfer war der Beschuldigten vollkommen fremd.

Die Angeklagte hatte nach dem Vorfall in einer polizeilichen Vernehmung ausgesagt, dass sie aus Versehen mit dem Fuß vom Bremspedal abgerutscht wäre und das Gaspedal betätigt hätte. Allerdings ist der Staatsanwalt der Ansicht, dass es sich bei der Tat eher um Vorsatz gehandelt hätte.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Jahr, Prozess, Senior
Quelle: www.ad-hoc-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?