18.12.07 12:10 Uhr
 1.322
 

Tauchfähiges Auto als Studie auf dem Genfer Autosalon

Auf dem Genfer Autosalon im März 2008 wird von Rinspeed eine Autostudie vorgestellt, die aus einem 007-Film stammen könnte.

Das Amphibienfahrzeug "sQuba" hat einen Elektromotor, ist schwimmfähig, kann bis zu zehn Meter tief tauchen und kann an Land ohne Fahrer fahren.

Der Elektromotor betreibt wahlweise einen Heckantrieb, zwei Schrauben zur Fortbewegung auf dem Wasser und zwei Jetantriebe für die Fortbewegung unter Wasser.


WebReporter: www.info-canada.de
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Studie, Autosalon, Genfer Autosalon
Quelle: www.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU möchte Verbrauchsmessgeräte in allen Autos durchsetzen
ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2007 10:39 Uhr von www.info-canada.de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na, wer es braucht. Ich wüsste spontan nicht wo ich so ein Kraftfahrzeug einsetzen sollte. Aber es ist ja auch nur eine Studie.
Kommentar ansehen
18.12.2007 12:20 Uhr von titlover
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schreuben: Solche Autos gibts doch immer mal wieder... was das soll, weiß ich auch nicht.. zumal man nicht einfach so in jedes Gewässer fahren darf und kann.
Kommentar ansehen
18.12.2007 12:30 Uhr von Yes-Well
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich kenn einige Einsatzmöglichkeiten: Banküberfall. Ab ins Auto. Die Polizei direkt hinter dir. Ab ins den Rhein. Untertauchen und wo anders vorsichtig auftauchen und abhauen.

Expiditionsfahrzeug in Sumpfgebieten, Arktis usw. eben überall wo man immer wieder auf Wasser trifft.

Freizeitgestalltung. Einfach mal am Baggersee ins Wasser fahren und untertauchen. Nach 2Min wieder herauskommen und die blöden Gesichter Fotografieren.

Oder als Notfahrzeug für Inselbewohner. Falls eine Sturmflut oder so kommt. Einfach ins Auto steigen trocken bleiben. Kentern oder Untergehen wie mit einem normalen Boot? Geht nicht. Familie gerettet.
Kommentar ansehen
18.12.2007 16:10 Uhr von pentam
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bil in der Quelle: Als ich das Bild in der Quelle gesehen habe, mußte ich ja herzhaft lachen! Das Ding hat kein Dach. Mit nem offenen Cabrio unter Wasser könnte es auf die Dauer etwas ungemütlich werden... ROFL
Kommentar ansehen
18.12.2007 22:40 Uhr von Mettle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bild in Quelle. Ja, das Bild in der Quelle versteh ich allerdings auch nicht. Ich könnte mir allerdings auch eine Verwendung für militärische Zwecke vorstellen. Amphibienfahrzeuge gibts ja schon, aber die können glaub ich nicht tauchen, oder?
Kommentar ansehen
18.12.2007 22:48 Uhr von BenPoetschke
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das Teil ist: zwar Tauchfähig, aber offenbar entweder ohne Insassen (es fährt ja auch an Land ohne Fahrer?) oder nur mit Personen in Kompletter Taucherausrüstung?
Kommentar ansehen
19.12.2007 07:34 Uhr von rolande
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hier die Erklärung: "Auf Tauchfahrt werden die zwei Passagiere aus einem bordeigenen System mit Sauerstoff versorgt. "

Das es nicht nass wird hat ja keiner gesagt.

Wieder mal eine klasse Studie von Rinspeed. Die sind doch für jeden Blödsinn zu haben.
Kommentar ansehen
19.12.2007 16:38 Uhr von antinichtraucher
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
lol: eoin cabrio
Kommentar ansehen
19.12.2007 23:54 Uhr von Hier kommt die M...
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist: zumidest sehr praktisch, wenn das eingebaute Navi mal wieder den falschen Weg anzeigt..lool
Kommentar ansehen
24.12.2007 19:07 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
..zweiten Welt-Krieg gab es schon "tauchfähige" Panzer. Gut,sie fuhren auf Grund und höchstens 3 oder 4 meter tief.
Kommentar ansehen
24.12.2007 20:04 Uhr von BurnDaddy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@titlover, rolande: Volle Zustimmung. Man wundert sich immer wieder, auf was für Gedanken manche Leute kommen. Da hat der Designer wohl einen seiner Albträume in die Realität umgesetzt. So einen Mist braucht doch nun wirklich kein Mensch.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?