18.12.07 09:20 Uhr
 15.449
 

Deutscher Schriftsteller will 13-seitiges Buch für 153 Millionen Euro verkaufen

Der deutsche Autor Tomas Alexander Hartmann hat sein Buch mit dem Titel "Die Aufgabe" in das Verzeichnis der auslieferbaren Bücher (VLB) mit einem Kaufpreis von 153 Millionen Euro eingetragen. Aus diesem Grund ist das Buch nun auf Platz eins der teuersten Bücher.

Das 13-seitige Buch wird nächstes Jahr auf der Book Expo Amerika in Los Angeles zum ersten Mal der Allgemeinheit präsentiert.

Der Schriftsteller hat das Buch so teuer eingetragen, weil er lange gebraucht hat, es fertigzustellen. Früher hatte Hartmann auf Schweizer Buchmessen ein Buch für "günstige" 155 Franken (93 Euro) angeboten.


WebReporter: HammyGirl
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Deutsch, Euro, Million, Buch, Kauf, Schriftsteller, Schrift
Quelle: www.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Isländer Sigur­ður Hjartarson stellt 280 Penisse im Phallus-Museum aus
Pianist Justus Frantz trennt sich an Brotschneidemaschine Fingerkuppe ab
Aktivisten bauen Holocaust-Mahnmal vor Haus des AfD-Politikers Björn Höcke nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2007 22:51 Uhr von HammyGirl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das jetzt die neueste Art der Werbung, seine Bücher deutlich über dem Marktwert anzubieten. Anscheinend klappt diese Idee. 13 Seiten und er hat so lange daran gearbeitet? Das kann ich mir irgendwie nicht vorstellen.
Kommentar ansehen
18.12.2007 10:15 Uhr von zia
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
153 Millionen Euro für ein Buch! Ist richtig! Nur weiter so ;)
Kommentar ansehen
18.12.2007 10:27 Uhr von breaky
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
vielleicht hat er nur unheimlich klein geschrieben :)
Kommentar ansehen
18.12.2007 11:14 Uhr von el_shadai
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Ist doch geil, vielleicht ist ja irgendein superreicher Idiot ja so blöd und kauft es, um im Rampenlicht zu stehen. Dann hat der Autor ausgesorgt und jeder fässt sich an den Kopf warum man nicht früher auf eine solche Idee gekommen ist :)
Kommentar ansehen
18.12.2007 11:30 Uhr von TonK
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Verkaufe meinen letzten Liebesbrief, 4-seitig, für nur 1Million Euro. Das ist doch richtig preiswert im Vergleich zu den 153 Millionen.
Als Zugabe gibts auch noch den Briefumschlag mit Parfüm eingesprüht ;)
Kommentar ansehen
18.12.2007 11:53 Uhr von stereojack
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Teuerste Buch: Naja, so richtig stimmt das ja nicht. Erst wenn das Buch zu dem Preis verkauft wurde, ist es das teuerste Buch der Welt...

Sonst überbiete ich eben mal und stelle mein Klobuch für 200 Mio bei eBay ein ;)
Kommentar ansehen
18.12.2007 12:33 Uhr von Soultrader
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Lächerlich: Ich glaube der Schriftsteller ist Legastheniker mit Sehschwäche.Das würde erklären, wieso er so lange gebraucht hat und nur 13 Seiten dabei raus kamen.
Kommentar ansehen
18.12.2007 12:36 Uhr von mpex3
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
das traurige ist leider nur egal wie oft ihr euch über ihn lustig macht, ich wette er wird das drecks-buch trotzdem los. vielleicht nicht grad für 153, aber vielleicht für 100 millionen....
Kommentar ansehen
18.12.2007 13:24 Uhr von Lucky Strike
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
vielleicht hat er jeden buchstaben: einzeln mit nem diamanten in platin seiten graviert und das ohne jegliche maschinen. dann dürfte es das ganze erklären.
Kommentar ansehen
18.12.2007 13:29 Uhr von ghost2005
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe auch Wochen für meine Referate, in der Schule gebraucht und mußte es kostenlos vortragen:-(
Habe wohl zu der Zeit was Falsch gemacht.
Kommentar ansehen
18.12.2007 13:36 Uhr von sevenOaks
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
warum zur hölle über 9000$...?!

ok, ratzinger-golf und jesus-gesicht-toast waren schon komische auktionen, aber das hier...? das is doch nur n lumpiges konsolen-spiel, völlig profan und alles andere als ein ´highlight´ - is mir völlig unverständlich... :/
naja, man kann nur hoffen, dass es dem auktionsgewinner auch 9000$ wert war und er wenigstens spaß damit hat...
Kommentar ansehen
18.12.2007 13:41 Uhr von Retsimm
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@sevenoaks: hihi, du bist in der falschen news, hier geht es um ein buch, und nich um guitar hero 3 ;-) aber ich versteh auch nicht, wie man soviel geld für das spiel ausgeben kann *g*
Kommentar ansehen
18.12.2007 14:09 Uhr von webfliege
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die lange Zeit zeugt von seinem Geisteszustand!
Kommentar ansehen
18.12.2007 14:33 Uhr von tertius
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommt darauf an: was in dem Buch drin steht, vielleicht das Rezept wie man aus Kupfer Gold macht. Dann ist es die 100Millionen wert.
Kommentar ansehen
18.12.2007 14:59 Uhr von El Indifferente
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Er hat so lang dran geschrieben? Also ich habe jetzt verzweifelt versucht herauszufinden, wie alt der Mann ist. Leider vergebens.Nehmen wir aber mal an, dass der Typ 100 ist. Er hat laut eigener Aussage sein halbes Leben daran geschrieben. Das bedeutet, er hat 50 Jahre daran geschrieben.
Jetzt rechnen wir mal 153 Millionen / 50 Jahre. Also verlangt der für das Buchschreiben ein Jahresgehalt von schlappen 3,06 Millionen €.
Etwas überzogen finde ich.

Allerdings geht es ihm nach eigenen Angaben gar nicht um das Geld. Angeblich passt sein gesammter Besitz in einen Koffer.

Vom Schriftsteller:
"ich hab sehr lange daran gearbeitet ( ein halbes leben ) , es soll eigentlich nicht verkauft werden, wird es gekauft soll der hohe wert eines späteren verlustes entgegenstehen, wird es hergestellt dann in 8-12 monaten, der text wird in einer sich im einband befindlichen goldplatte eingefasst in fünf sprachen, da modell lag in genf zur messe aus, das buch wird gleich der bibel zum leitwerk aller menschen und es werden nur 3 exemplare hergestellt, die summe habe ich gleich der bewertung eines bildes selbst festgelegt, aus dem bauch heraus"

Etwas Grössenwahnsinnig ist er aber schon.
Sein (noch nicht veröffentlichtes) Buch in seiner Bedeutung mit der Bibel gleichzusetzen ist schon jenseits von gut und böse.
Kommentar ansehen
18.12.2007 15:08 Uhr von dataCore
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tja der inhalt zählt trotzdem wenn er des mit ARIAL 2 geschrieben hat :)
Kommentar ansehen
18.12.2007 15:51 Uhr von Lucky Strike
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tertius, das is ein blödes beispiel: in der elektronischen neuzeit gewinnt kupfer immer mehr an wert.
das zeug wird irgendwann noch wertvoller als gold sein :D
Kommentar ansehen
18.12.2007 16:01 Uhr von Hebalo10
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht: kann man sich über den Namen des Autors eingen:

Hoffmann oder Hartmann?
Kommentar ansehen
18.12.2007 17:39 Uhr von Jedi-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verdient keinen rekord: "Aus diesem Grund ist das Buch nun auf Platz eins der teuersten Bücher."

toll, ich drucke 2 seiten aus und sage, es kostet 1 milliarde.
Kommentar ansehen
18.12.2007 20:44 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dafür hab ich das kürzeste Buch der Welt geschrieben.

Es braucht noch nichtmal ein Blatt Papier und kostet 9,99 Euro. Man erhält dafür - nichts - überreicht durch eine Gestik.
Wenn ich jetzt bei irgendjemandem auf dem Tisch kein Blatt Papier finde dann hat er mein Buch geklaut ...
Kommentar ansehen
18.12.2007 23:28 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer da mehr als 1000 Euro: für dieses "Buch" ausgibt, Vorsicht: Da könnten die Männer mit den weißen Turnschuhen kommen.
Unbekannter Autor ohne Reputation, dass sagt mir schon viel...
Kommentar ansehen
18.12.2007 23:31 Uhr von saintsinner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht: ist das die lösung für alle probleme, die es so auf der welt gibt und der autor will NUR 153 millionen euro haben
Kommentar ansehen
19.12.2007 07:33 Uhr von landlord
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hätte da noch einen Einkaufszettel: oder läuft das schon wieder unter Kunst.
Kommentar ansehen
19.12.2007 08:03 Uhr von Xanoskar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haha: Also ich habs schon geordert ihr etwa nicht?
Kommentar ansehen
19.12.2007 08:24 Uhr von nettesMädel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WOW Das sind mal schlappe 11,8 Mio pro Seite...*rechne*

Bei meiner Diplarbeit werden vermutlich so ca. 100 Seiten rauskommen.....das wären dann 1176,9 Mio....

Äh, hat jemand Interesse?

Nein, mal im Ernst....ich könnte mir mein Leben nicht ohne Bücher vorstellen, aber ein Autor, der bis dato noch nichts geschrieben hat, der dann gerade mal 13 Seiten als Buch bezeichnet (für mich ist da ein Heftchen) und dann so etwas mit der Bibel gleichsetzt ist in meinen Augen absolut größenwahnsinnig...aber gut...wenn er das Geld bekommen sollte, dann nennt man ihn ein Genie.....

Mal abwarten, was bei rauskommt....

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?