17.12.07 16:31 Uhr
 493
 

Augsburg: Richter verurteilte Stalker zu Bewährungsstrafe sowie Geldbuße

In Augsburg wurde am Montag ein 51 Jahre alter Stalker von einem Amtsrichter zu einer sechsmonatigen Bewährungsstrafe und einer Geldstrafe von 500 Euro verurteilt.

Das Gericht verurteilte den 51-Jährigen, da er sich nach dem aktuell gültigen Anti-Stalking-Gesetz des Nachstellens schuldig gemacht hatte. Zusätzlich habe er auch Hausfriedensbruch begangen.

Über viele Monate lang stellte der Stalker einer 31 Jahre alten Frau nach und belästigte sie mit stundenlangen Telefonaten und Klingeleien an der Tür ihrer Wohnung. Der Angeklagte hatte die Anschuldigungen bis Prozessende noch abgestritten. Angeblich hätte das Opfer seine Nähe gesucht.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Richter, Augsburg, Bewährung, Stalker, Geldbuße
Quelle: www.ad-hoc-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Paralympics-Star Oscar Pistorius wurde bei Gefängnisschlägerei verletzt
Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2007 16:42 Uhr von zicke04
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
sorry, das ist eindeutig zu milde....solche *kranken* Menschen gehören viel härter bestraft...(wenn es sein muss, auch in die *Klapse*) die Ängste der Frau möcht ich nicht aushalten müssen....wenn man sich nicht mehr vor die Tür traut..und sich nur noch *verfolgt* fühlt....ich frag mich echt, was dabei gedacht wird, wenn *neue* Gesetze erstellt werden
Kommentar ansehen
17.12.2007 17:22 Uhr von Webmamsel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke, stalken ist eine psychische störung: und sollte behandelt werden.
ob strafe da was ausrichtet, wage ich zu bezweifeln.

ich möchte auch nicht in der haut von von der frau stecken, fürchterlich.
Kommentar ansehen
17.12.2007 17:23 Uhr von kopfnigger
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
soll sie ihren bruder anrufen und ihm sagen, er soll seine homies hol´n und da mal ´nen spasti verhau´n. irgendwann lässt er´s schon.
Kommentar ansehen
17.12.2007 23:50 Uhr von norris2008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle Strafe: 500 Euro + 6 Monate Bewährung. Belästigt mal das Amtsgericht mit Telefonterror, ich glaub, da kriegt man ne höhrere (Geld)-Strafe.
Kommentar ansehen
18.12.2007 00:03 Uhr von JetsetWilly
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Urteil ist unmöglich: Der Kerl gehört in geschlossene Behandlung. Sowas macht einen doch schon nach ein paar Tagen fertig - aber Monate und dann 500 € Strafe? Glauben die denn wirklich, daß das was hilft?
---Kopfschüttel---
Kommentar ansehen
18.12.2007 10:09 Uhr von Zuckerfee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich aber wir können ja schon froh sein, dass Stalking inzwischen ein Straftatbestand ist. Bis vor kurzem war die Polizei völlig machtlos.....es gab bei uns einfach keine Gesetze, die vor solchen Irren geschützt hätten.

Aber ob das wirklich ausreicht, wage ich zu bezweifeln....übrigens beginnt in Kürze in Bonn ein Prozess gegen einen Stalker, der sein Opfer, seine ehemalige Freundin, mit der Machete niedergemetzelt hat.

Noch Fragen?
Kommentar ansehen
18.12.2007 11:13 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zunächst mal: stalker sind nicht krank.....psychische störungen gibt es nicht, es sei denn man glaubt psychologen die damit aber einfach nur kohle verdienen wollen.

das urteil ist zu mild, ein paar jahre knast wären angemessen

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Paralympics-Star Oscar Pistorius wurde bei Gefängnisschlägerei verletzt
Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?