17.12.07 13:08 Uhr
 1.032
 

Australien: Bischof lässt Predigt über SMS verbreiten

Der Erzbischof der anglikanischen Kirche von Australien, Philip Freier, hat anlässlich des einjährigen Jahrestages seiner Ernennung zum Bischof von Melbourne eine Kurzpredigt geschrieben, die extra zur Verbreitung über SMS ausgelegt war.

Bei einem Gottesdienst am Federation Square in Melbourne ließ er die Predigt auf einem großen Bildschirm anzeigen und forderte die Gläubigen auf, den Text in ihre Handys einzutippen und per SMS weiter zu verschicken. Eine Gruppe Kinder ließ er auf der Bühne mit gutem Beispiel vorangehen.

Die SMS-Predigt ist Teil der sogenannten "prayer4melbourne quest", die der Erzbischof sich auferlegt hatte. Deswegen befragte er selbst auch in Einkaufszentren schon die Leute, was sie in seinem neuen Wirkungskreis Melbourne wirklich bewegt und wo die Probleme der Menschen dort wirklich liegen.


WebReporter: Hier kommt die M...
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Australien, SMS, Bischof
Quelle: www.news.com.au

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Washington: Kontroverses Bibelmuseum von evangelikalem Geschäftsmann eröffnet
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2007 12:58 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn ich selber nicht gläubig bin, aber ich finde es toll, dass dieser Mann sich unters "gemeine Volk" begibt, um zu sehen, wo der Schuh drückt. Und wenn er dafür die technischen Möglichkeiten benützt, um etwas zu erreichen, ok. Immer noch besser, als das verstaubte Gebaren anderer Kirchen oder Religionen.
Kommentar ansehen
17.12.2007 14:17 Uhr von werwolf0815
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
das nenn ich mal MASSENSPAAAAAAM :D
Kommentar ansehen
17.12.2007 18:01 Uhr von alfetto150
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum nicht? Im Handyzeitalter soll auch der Kirche-egal welche- diese
Information zustehen. Ich sehe kein Problem
Kommentar ansehen
17.12.2007 18:53 Uhr von ghost2005
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso denn nicht wenn schon Predigten im Fernsehen ausgestrahlt wird, kann man es doch auch als sms verschicken.
Jeder der es erhalten möchte, hinterlässt seine Handynummer und dann können diejenige die Predigt via SMS verfolgen und später dann über UMTS.
Kommentar ansehen
17.12.2007 22:26 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das muss ja eine: sehr kurze Predigt sein. Die werden wahrscheinlich auch 160 Zeichen haben; Also SN-Predigten :)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?