17.12.07 11:25 Uhr
 692
 

Österreich: Mitarbeiter einer Klinik boten Leichen übers Internet an

In einer Klinik in Wien (Österreich) sind am Wochenende drei Angestellte von der Polizei in Gewahrsam genommen worden. Die drei wurden vom Arbeitgeber umgehend freigestellt.

Die Frau und zwei Männer hatten per E-Mail Leichen angeboten.

Die Ermittlungsbehörden prüfen derzeit, ob es bereits zu einem entsprechenden Geschäft gekommen ist sowie was die Krankenhausmitarbeiter dann dafür bekommen haben.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Österreich, Mitarbeiter, Leiche, Klinik
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesursache bekannt: Modedesigner Otto Kern stürzte aus zehntem Stock
Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub
Kalifornien: Verheerende Brände offenbar durch Obdachlose verursacht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2007 12:14 Uhr von Schelm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist ja pervers das ganze. Die gehen wort wörtlich "über Leichen" um an kohle zu kommen.



Und das ausserhalb der Grillsaison. (den Satz bitte überlesen;-) *duckundwech*
Kommentar ansehen
17.12.2007 13:01 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
organhandel? oder wozu brauchen menschen leichen?
Kommentar ansehen
17.12.2007 13:02 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
organhandel? oder wozu brauchen menschen leichen?
Kommentar ansehen
17.12.2007 13:18 Uhr von nettesMädel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@terrordave: Leichen braucht...

- Herr Hagen für seine Ausstellungen

- die Uni, damit die Studis sezieren lernen

...
@News: Pervers...und vorallem wundert mich, dass die das so ohne weiteres konnten. Oder haben die nur Leichen ohne Angehörige verhökern wollen??
Kommentar ansehen
17.12.2007 18:56 Uhr von ghost2005
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es Obdachlose waren oder ohne Familienangehörige, hat die Klinik so die Beerdigungs(Entsorgungs-)kosten gespart.
Und die jenigen die es gekauft haben haben sich über die Versuchsobjekte gefreut.

Es ist eine ziemliche Makabere sache.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesursache bekannt: Modedesigner Otto Kern stürzte aus zehntem Stock
Angelina Jolie angeblich mit Frau liiert
Google-Ranking: 2017 war Donald Trump die meistgesuchteste Person


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?