16.12.07 09:44 Uhr
 361
 

Neuer Spendenrekord bei "Ein Herz für Kinder"

Bei der TV-Spenden-Gala "Ein Herz für Kinder" wurde am Samstagabend ein neuer Rekord erreicht. Insgesamt kamen 12.178.579 Euro zusammen.

Thomas Gottschalk moderierte die größte Spenden-Gala des Jahres und konnte zahlreiche prominente Gäste wie Shakira, Joachim Löw, Katarina Witt und Johannes B. Kerner präsentieren. Zudem haben mehr als 50 Prominente am Telefon zahlreiche Spenden entgegen genommen.

Die gesamten Spenden kommen direkt und ohne Abzug bei notleidenden Kindern an. Die Spendenhotline ist noch weiterhin offen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: matchello
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kind, Neuer, Spende, Herz
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach 33 Jahren: Linda Hamilton spielt im neuen "Terminator"-Film wieder Sarah Connor
Transgendermodel Edona James an Brustkrebs erkrankt
"Bisschen Englisch": Melania Trump plant, kroatische Sprachschule zu verklagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.12.2007 01:10 Uhr von matchello
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es eine Klasse Sache. Vor allem kann man sich wirklich sicher sein, dass jeder einzelne Euro an die notleidende Kinder geht.
Kommentar ansehen
16.12.2007 11:34 Uhr von Alh
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Öffnen sie ihren Geldbeutel!!! Über 12 Millionen Euro sind bei dieser Aktion gespendet worden? Unglaublich.
Mir stellen sich bei solchen Spendenmarathons immer Fragen:
Wo kommt denn das ganze Geld her?
Wir haben doch soviel Bedürftige im Land, wer hat da gespendet?
Wer kann mit Sicherheit behaupten, dass dieses Geld wirklich dort ankommt, wo es ankommen soll?
Waren diejenigen, die das behaupten dabei?

Alle sind gegen die Zeitung Bild und gegen Bildleser, weil diese als unterbelichtet gelten.
Aber diesem Aufruf: Öffnet eure Geldbeutel! folgen alle.
Wenn dieses Geld einzig an einheimische Kinder ginge, hätte ich auch etwas gespendet.

Sehr guter Zeitpunkt, zu so etwas in der Vorweihnachtszeit aufzurufen, somit kann man sich sein schlechtes Gewissen freikaufen.
Weil, als das Nachbarskind tagelang so schrecklich geweint hat, hat man einfach den Fernseher lauter gemacht, tja und nun ist es tot, weil die Mutter es verhungern ließ.
Und als man die blauen Flecken bei dem anderen Kind bemerkte, ist man einfach davon ausgegangen, dass es beim Spielen hingefallen ist, leider ist herausgekommen, dass es von seinen Eltern mißhandelt wurde.
Und eigentlich wusste man ja, dass nebenan die alleinerziehende Mutter ihren Sohn stundenlang alleine in der Wohnung lässt, weil sie arbeiten gehen muss aber man kann sich ja schließlich nicht um alle kümmern.
Dieser Junge ist sehr verhaltensgestört, weil agressiv, aber das liegt sicher nicht an dem vielen Alleinsein.

Wir haben hier bei uns, so viele Probleme, materiell und menschlich. Wie wäre es, wenn wir zuerst diese lösen?
Kommentar ansehen
16.12.2007 12:34 Uhr von Maku28
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Es kam: viel Geld von grossen Unternehmen. Post , C&A , Lidl , Kamps usw.
Min. 2/3 des Geldes !
Kommentar ansehen
16.12.2007 14:47 Uhr von [email protected]
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Nun selbst, wenn nur 5% der Deutschen hier 5€ gespendet hätten (exkluxive der Firmen), wäre der "Pot" bereits fast um das doppelte übertroffen.. so abwegig ist die Spendensumme also gar nicht!
Kommentar ansehen
16.12.2007 15:57 Uhr von Matchello
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Man muss aber mal die Zeit betrachten in der dieses Geld zusammen gekommen ist. Beim RTL-Spenden Marathon kam in 24 Std. nicht die Hälfte des Betrages zusammen...

Ich bleib dabei, keine schlechte Sache und mich freut es, wenn dadurch Kindern geholfen werden kann.
Kommentar ansehen
17.12.2007 13:54 Uhr von oneWhiteStripe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
BILD? sehr interessant. ich frage mich jedoch...kinder zu helfen ist gut! sehr gut sogar! ABER warum gibt es bitte soviele kinder die in armut leben? schaut euch mal die neuesten studien an. in punkto kinderarmut! das ist eine SCHANDE für deutschland!

also auf der einen seite: hut ab, dass bild seine macht positiv nutzt! nur jetzt kommt der pferdefuss.

wer ist gleich wieder gegen mindestlöhne die dieser kinderarmut entgegenwirken könnten? muss springer, öhm sorry, die bild jetzt quasi geld von anderen sammeln damit z.b die kinder von PIN mitarbeitern etwas zu weihnachten bekommen? jetzt steinigt mich nicht gleich. aber ich halte meine frage für eine äusserst valide!

also auf der einen seite unternehmen aufbauen die darauf abzielen gewinn!!!! mit der ausbeutung von arbeitnehmern zu kreieren. dann noch ein schundblatt, dass massivst stimmung GEGEN einen mindestlohn macht (wobei vor wenigen monaten noch einer der aufmacher war: so wenig zahlen diese unternehmen (PIN war NICHT dabei!)

also es bleibt dabei.

BILD dir deine meinung (für den fall dass du keine eigene hast!)...

also wenigstens nen farbbeutel ins gesicht hätte ich dem unsäglichen diekmann oder dem döpfner schon gegönnt!

BILD? geht garnicht....!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?