15.12.07 18:11 Uhr
 256
 

Frankreich händigt Linksextremistin an Italien aus

Marina Petrella wurde 1988 wegen Entführung, zweifachen Mordes (an einen Polizisten und dem Politiker Aldo Moro) und bewaffneter Raubüberfälle zu lebenslanger Haft verurteilt.

Nachdem das ehemalige Mitglied der Roten Brigaden jahrelang auf der Flucht war, wurde sie im vergangenen August in Frankreich verhaftet.

Nun hat ein Berufungsgericht in Versailles ihre Überführung nach Italien veranlasst und somit dem Auslieferungsantrag aus Rom statt gegeben. Petrella empfindet es als zutiefst ungerecht, dass sie sich seit fast vier Monaten in Haft befindet und protestiert gegen die Auslieferung.


WebReporter: Stellina
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankreich, Italien, Remis, Linksextremist
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Sechs Flüchtlinge auf zehn Quadratmetern - Syrische Vermieter vor Gericht
Prozess gegen Herne-Doppelmörder: Opfermutter macht Mutter von Täter Vorwürfe
Urteil: Ordnungsamtsmitarbeiter-Kündigung wegen Lesens von "Mein Kampf" rechtens

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2007 16:23 Uhr von Stellina
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tötet Menschen etc. und empfindet es als Unrecht dass sie dafür bestraft wird. Die sollte nie wieder auf die Menschheit losgelassen werden.
Kommentar ansehen
15.12.2007 18:21 Uhr von Borat
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
richtig so: einbuchten und nie wieder raus lassen.
Kommentar ansehen
15.12.2007 18:28 Uhr von Schleswig-Holstein
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
die lösung ist der strick: öffentlich hängen, damit alle anderen linken, in deren köpfen sich vielleicht extremistische gesinnungen bilden, abgeschreckt werden und es sich zweimal überlegen, auch solche greueltaten zu begehen.
Kommentar ansehen
15.12.2007 18:58 Uhr von usambara
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@Schleswig-Holstein: und deine Nazi-Kameraden auch
Kommentar ansehen
15.12.2007 20:39 Uhr von tertius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was genaues weiß man nicht: Nach der Verhaftung der Führungsspitze der Roten Brigaden 1976 wurde die Befreiung der Inhaftierten zum wichtigsten Ziel. Damit entfernte sich die Gruppe noch weiter von ihren ideologischen Wurzeln und ihren Sympathisanten. Nachdem Moretti die Macht innerhalb der Brigaden übernommen hatte, wurde das Vorgehen der Brigaden immer aggressiver.

1978, die Entführung und Ermordung von Aldo Moro

Am 16. März 1978 wurde der ehemalige Ministerpräsident Italiens Aldo Moro von den Brigaden entführt. Am 9. Mai 1978 wurde er nach 55-tägiger Geiselhaft tot im Kofferraum eines Autos aufgefunden. Moretti hatte ihn mit acht Schüssen ermordet, nachdem die Forderungen nach Freilassung inhaftierter Brigadisten nicht erfüllt worden waren.

Um Hintergründe und Umstände der Entführung und Ermordung Moros ranken sich Spekulationen. Es gibt Hinweise auf Beteiligung der Geheimloge Propaganda Due und von Gladio, der Mafia, des US-Geheimdienstes CIA und auch politischer Gegner innerhalb seiner eigenen Partei, der Democrazia Cristiana, insbesondere Giulio Andreotti.
http://de.wikipedia.org/...

Ich vermute das dies so ähnlich gelaufen ist, wie bei der Ermordung Herrhausen und Rohwedder. Oder wie beim bösen Fritz G. . Oder die Sache mit dem Verfassungsschutz bei der NPD. Sicher interessant zu wissen, wer in den Hexenküchen so manches Giftsüppchen kocht.
Kommentar ansehen
16.12.2007 13:25 Uhr von Dusta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lasst ihn doch: Ist doch alles schon ewig her. Der arme alte Mann, der kann sich doch bestimmt kaum noch daran errinern.
Kommentar ansehen
16.12.2007 17:07 Uhr von Dusta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sie. Ist natürlich ne Frau.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump löst mit Tweet Krise aus: Nordkorea sieht darin "Kriegserklärung"
Wien: Sechs Flüchtlinge auf zehn Quadratmetern - Syrische Vermieter vor Gericht
67-jährige Brasilianerin bei Straßenlauf dank Spenderherz von deutschem Sportler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?