15.12.07 17:57 Uhr
 441
 

Hamburg: Mädchen (4) schwer misshandelt - Lebensgefährte der Mutter unter Verdacht

Ein vierjähriges Mädchen ist in Hamburg vermutlich vom Lebensgefährten der Mutter schwer misshandelt worden. Der 26-jährige Mann befindet sich derzeit auf der Flucht.

Der Kinder- und Jugendnotdienst verständigte in der Nacht zum Samstag die Polizei, nachdem das Mädchen in ein Krankenhaus eingeliefert wurde.

Auch bei der Mutter des Kindes wurden Spuren von Misshandlung nachgewiesen. Für das Mädchen bestehe keine Lebensgefahr.


WebReporter: Stellina
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Hamburg, Mutter, Mädchen, Verdacht
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2007 15:54 Uhr von Stellina
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da weiß man echt nicht mehr was man dazu sagen soll, ich bin wirklich sprachlos. Täglich News über misshandelte oder tote Kinder, wann unternimmt man endlich etwas gegen diesen Wahnsinn.
Kommentar ansehen
15.12.2007 18:35 Uhr von norris2008
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Typisch Deutschland: sowas passiert ja nur fast hier, kein Wunder, dass man von einem Bevölkerungsrückgang redet.

Ich wünsche härtere Strafen für Mord und für Schweinereien!

Prognose: 2 Jahre Bewährung oder 4 Jahre Knast...

Ein Tipp an die Behörde, wenn ihr schon dabei seit, das Haus durchzusuchen, dann schaut doch bitte nach illegalen CDs und Drogen! Dann gibt es Strafe + Schadensersatz. HURRA!
Kommentar ansehen
15.12.2007 18:43 Uhr von brycer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@norris2008: Da mach dir mal keine Sorgen. Wenn die einen mal am Wickel haben nehmen die alles mit Freude was sie ihm ans Zeug flicken können.
Bei so einer Durchsuchung suchen die nicht nur bis sie gefunden haben was sie suchen sondern bis der letzte Winkel abgesucht ist.
Kommentar ansehen
15.12.2007 20:44 Uhr von Drenthe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es passiert immer wieder, das nicht leibliche Vaeter die Kinder der "Neuen"misshandeln.
Hatten zwei Jahre zurueck bei uns in der Stadt auch so einen Fall,der Sohn war 6 Monat alt und hat gerade noch ueberlebt.
Bekannte von mir kennen die Mutter und durch die Erzaehlungen bin ich mir beinahe sicher,das die Mutter es wusste und eventuell selber daran beteildigt war,die Verhandlung war gerade und sie hat nur ne Bewaehrungsstrafe bekommen.
Sie hat noch drei weitere Kinder die bei ihr leben.
Meiner Meinung nach sind die Muetter auch Taeter,eine Mutter laesst niemals zu das ihrem Kind etwas angetan wird.
Kommentar ansehen
16.12.2007 15:35 Uhr von IroniMO
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@norris2008: "Typisch Deutschland sowas passiert ja nur fast hier,..."


Schwachsinn !

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?