15.12.07 13:56 Uhr
 1.421
 

USA: Zweifache Vergewaltigung - Mann muss für 438 Jahre ins Gefängnis

In Phoenix wurde am Freitag der 43-jährige Mark Goudeau zu 438 Jahren Gefängnis verurteilt. Der Mann hatte 2005 zwei Schwestern vergewaltigt. Er bedrohte die Beiden mit einer Schusswaffe.

Eine der beiden Schwestern war zum Tatzeitpunkt zudem noch schwanger.

Zudem muss sich Goudeau auch noch in 74 weiteren Anklagepunkten verantworten. So wird ihm u. a. neunfacher Mord vorgeworfen, den er als einer von den drei "Baseline Killern" begangen haben soll. Diese hatten 2005 und 2006 ihre Unwesen in Phoenix getrieben.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mann, Jahr, Gefängnis, Vergewaltigung
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2007 14:32 Uhr von ShorTine
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.12.2007 15:13 Uhr von JCR
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
und schon wieder ein Kommentar, der von mangelndem Verständnis des Begriffes Rechtsstaat zeugt, Shortine.

Schon vor Monaten lag eine nachweisliche Falschaussage (weil widersprüchlich) seitens des "Opfers" in jenem Fall vor, auf den du anspielst, sowie ein entlastendes medizinisches Gutachten.

Wenn dann Monate später (!) anders lautende Gutachten plötzlich und unerwartet auftauchen, sind Zweifel an selbigen durchaus berechtigt. Stichwort Willkür.

Ein Zitat ihrerseits:

"
Anderen Ländern gestehe ich große Freiheiten zu, von unseren Werten und unserer Verfassung abzuweichen. Wenn ein Deutscher ins Ausland reist, akzeptiert er damit stillschweigend die dort geltenden Gesetze und gesellschaftlichen Werte."

Ah ja, demnach geht es die Menschen überhaupt nichts an, wenn Kinder in so tollen Staaten wie Saudi-Arabien, Iran. etc. in der Todeszelle sitzen?

Oder in afrikanischen Staaten seit Jahrzehnten wiederholt Massaker stattfinden?


Ein moralisches Armutszeugnis.
Kommentar ansehen
15.12.2007 15:29 Uhr von nettesMädel
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@farin123: Aber genau darum geht es ja, dass der Typ nie wieder rauskommt.

In den USA ist es eben möglich, dass sich die jeweiligen Strafen addieren. In D gibts nur max. 25 Jahre. Ich halte ja sonst nicht viel von dem amerikanischen System/Regierung, aber in dieser Hinsicht haben die uns einiges vorraus.
Kommentar ansehen
15.12.2007 18:30 Uhr von norris2008
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich begrüße dieses Urteil! Deutschland, nimm an Beispiel daran, sozial biste ja nimmer ganz ^^
Kommentar ansehen
15.12.2007 21:20 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist wie: in Spanien: Symbolisches Urteil, den dieses bibliche Alter dürfte der Mann nie erreichen. Auch wenn es nur der Abschreckung dient, richtiger so, als den einen "Kopf kürzer" machen.
Kommentar ansehen
17.12.2007 07:40 Uhr von nettesMädel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wok!: Prinzipiell stimme ich dir ja zu...nur, leider können unsere Richter hier in D nicht anders...dazu müsste erstmal die Gesetzgebung geändert werden...
Kommentar ansehen
17.12.2007 11:23 Uhr von Lucky Strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das sind strafen: sowas liest man gerne.
in den meisten fällen geht die resozialisierung von mördern, vergewaltigern eh schief, von daher einmal rein nie wieder raus ist das sicherste für die bevölkerung.

allerdings ist der newstitel etwas blöd.
es klingt so als würde er für "nur" zwei vergewaltigungen über 400 Jahre sitzen. Aber dazu kommen ja noch 74 andere Anklagepunkte
Kommentar ansehen
17.12.2007 19:24 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@farin123: Ganz einfach, er sitzt die Jahre bis zu seinem Tod ab und danach bleibt dann sein Skelett zur Abschreckung anderer Häftlinge im Gefängnis liegen ;)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?