15.12.07 11:34 Uhr
 2.233
 

Berlin: Grundschüler dreht durch und verprügelt drei Lehrer

Ein neun Jahre alter türkischstämmiger Junge wurde in seiner Grundschule in Berlin-Charlottenburg gewalttätig. Nachdem er während des Unterrichts herumgepöbelt hatte, schlug er seinen Lehrer, der ihn zur Raison bringen wollte.

Im Anschluss daran schlug er auch einen Sozialarbeiter und eine Sportlehrerin, die aber nicht verletzt wurden. Als Strafe darf der Drittklässler zwei Wochen nicht zur Schule gehen. Der Schüler soll schon früh auffällig geworden sein. Ein beauftragter Sozialarbeiter konnte der Familie nicht helfen.

Jetzt soll sich der Schulpsychologe um das verhaltensauffällige Kind kümmern. Vor einem halben Jahr gab es einen ähnlichen Fall, bei dem ein Siebenjähriger einem Mädchen zwischen die Beine gefasst hatte. Insgesamt gab es 628 Gewalttaten an Grundschulen.


WebReporter: shortine
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Lehrer, Grund
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

17-Jährige von Anhängern der linken Szene krankenhausreif geschlagen
Russland: Kannibalen-Pärchen verspeiste 30 Menschen
Ozeanien: Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

66 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2007 11:45 Uhr von Jimyp
 
+33 | -12
 
ANZEIGEN
Man sollte die Gesetze dahin ändern, das ein Lehrer zurückschlagen darf. Dem hätte ich so eine gefeuert, dass er die nächsten 2 Wochen nicht mehr aufgestanden wäre!
Kommentar ansehen
15.12.2007 11:50 Uhr von Schleswig-Holstein
 
+40 | -7
 
ANZEIGEN
junge, junge drei monate lang die toiletten der schule schrubben lassen, ein paar ordentliche ohrfeigen und wenn er weiterhin den harten markiert - ab in die türkei, dort wissen se schon wie sie mit so kleinen bälgern umgehen.
Kommentar ansehen
15.12.2007 12:11 Uhr von 5734
 
+7 | -44
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.12.2007 12:15 Uhr von E_8
 
+11 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.12.2007 12:16 Uhr von Jimyp
 
+37 | -4
 
ANZEIGEN
@5734: "kein Kind verprügelt Lehrer aus Spass"

Du hast wohl noch keine Schüler aus den einschlägigen Berliner Bezirken gesehen oder erlebt. Da spielt es keine Rolle, dass der erst 9 Jahre alt ist.

"warum solte man das eigene Produkt abschieben."

Das ist das Produkt seiner Eltern. Diese sollte man gleich mitbestrafen!

Über einen 2 wöchigen Schulverweis freut der sich doch. Das ist doch keine Strafe.
Kommentar ansehen
15.12.2007 12:21 Uhr von Philippba
 
+22 | -14
 
ANZEIGEN
Solche Leute: sollen entweder Deutschland verlassen (In anderen Ländern, z.B. Qatar müssen Ausländer, die Böse sind am nächsten Tag nach Hause fahren) oder er soll hart bestraft [edit;anais]
Kommentar ansehen
15.12.2007 12:30 Uhr von Schleswig-Holstein
 
+23 | -6
 
ANZEIGEN
@Jimyp: absolut richtig! alle die hier schonwieder als so "liberal" und "tolerant" auftreten wollen, ihr kennt die situation anscheinend nicht. diesem kind ist das egal, und seinen eltern erst recht. diese unterstützen sein verhalten noch, indem sie ihm schon von geburt an eintrichtern, dass man sich gegen "ungerechtigkeiten der deutschen" sofort wehren muss. dieses kind (und seine familie) will keine hilfe, das sind keine verzweifelten schreie nach aufmerksamkeit etc. Das ist einfach nur pure zerstörungswut, hass und gewalt, und das ganze wird einfach an den schwächsten abgeladen.
stellt euch mal die situation als lehrer an so einer schule vor!? ihr studiert jahrelang, seit voller enthusiasmus und idiologie und dann kommt ihr in einen klassenraum wo ein absolut destruktives klima vorherrscht, wo sich niemand beteiligt, wo niemand etwas lernen will, im gegenteil: man will seine macht gegenüber den "erwachsenen", den "deutschen" und der authorität zeigen, und das mit allen mitteln. ich glaube dieser lehrer/lehrerin geht regelmässig am abend nach hause und heult sich in den schlaf... sowas ist doch nicht fair oder?
aber naja.. vielleicht war der arme junge ja "krank", vlt ist er "hyperaktiv"... das darf man nicht gleich so eng sehen, nicht war?!?
Kommentar ansehen
15.12.2007 12:36 Uhr von snm
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Krank: Der Junge ist eindeutig ein Fall für den Psychologen. Mit Strafen ist bei dem Bengel erstmal nichts auszurichten.
Der Titel ist mal wieder ziemlich reißerisch. Der 9-jährige hat sicherlich nicht drei Lehrer verprügelt. Er hat drei Lehrer geschlagen, oder wie die RP schreibt "Neunjähriger ohrfeigt drei Lehrer". Das ist schon ein Unterschied.

Da die Eltern in diesem Fall nicht sehr kooperativ sind, dürfte es schwer sein dem Jungen zu helfen.
Kommentar ansehen
15.12.2007 12:37 Uhr von Vandemar
 
+3 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.12.2007 12:41 Uhr von Taugenix
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
drohende Abschiebung: Ich muß Schleswig-Holstein voll und ganz zustimmen, mit Methoden der Waldorfschule wird man hier nicht mehr weiterkommen. Eine Mitarbeit der Familie wird ganz bestimmt von einer drohenden Abschiebung positv beeinflußt. Von diesem Mittel wird in unserem Land viel zu wenig gebrauch gemacht, schaut man sich die vielen Serienstraftäter.
Kommentar ansehen
15.12.2007 12:48 Uhr von didem-cerebo
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Nichts neues! Meine Tante ist Kindergartenerzieherin. In der 22 starken Gruppe sind 13 Kinder mit Migritationshintergrund. An deren Auftreten kann man schon erkennen, daß die jeweiligen Eltern die komplette Erziehung auf die staatlichen Einrichtungen abwälzen und damit nichts zu tun haben wollen. Als ein türkisches Mädchen einmal morgens so dermaßen krank im Kindergarten abgegeben wurde, hat man der Mutter es doch Nahe gelegt, sie wieder mitzunehmen, damit der Rest der Gruppe nicht angesteckt wird. Als Antwort erhielt man im gebrochenen Deutsch dieses:
Nix Kind zu Hause. Muss kümmern um 4 Kinder. Kind muss hier bleiben.
Wie es dann auf den weiterführenden Schulen läuft kann sich ja jeder selber ein Bild machen von seinen eigenen Kindern oder Bekannten die z.B. auf einer Haupt- oder Gesamtschule unterrichten.
Kommentar ansehen
15.12.2007 12:55 Uhr von Schleswig-Holstein
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
@Vandemar: Das du ein Problem damit hast, wenn jemand unangenehme Wahrheiten anspricht und sie (zugegebenermassen teilweise ein wenig plakativ) zur Diskussion stellt, ist ja hinlänglich bekannt. Das du aber immer mehr dazu tendierst, fremde Meinungen gleich komplett als abstruse Hirngespinnste von irgendwelchen weltfremden Fanatikern hinzustellen, spiegelt nur in beängstigender Weise die vorgehensweise der heutigen Gesellschaft (und Politik) gegen "unangenehme" Mitbürger, die bereit sind, Tatsachen auszusprechen und zu thematisieren, wieder. Soweit ich mich erinnern kann, hat dieser Umstand doch schon einmal dazu geführt, dass die Geschichte eine eher "unglückliche" Wendung genommen hat...
Kommentar ansehen
15.12.2007 12:58 Uhr von 5734
 
+2 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.12.2007 13:01 Uhr von 5734
 
+4 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.12.2007 13:06 Uhr von Vandemar
 
+2 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.12.2007 13:11 Uhr von Jimyp
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
@5734: Ja klar, jetzt ist der Staat schuld, dass die Eltern versagt haben. Solange den Eltern die Vormundschaft nicht entzogen wurde, liegt die Aufgabe der Kindeserziehung immer noch in deren Hand. Aber vielleicht sollte man in solchen Fällen mal darüber nachdenken, die Kinder den Eltern zu entziehen. Vielleicht haben sie dann wenigsten noch eine geringe Chance auf eine halbwegs normale Zukunft.
Es handelt sich hier eben nicht um ein ganz normales 9 jähriges Kind aus einer Kleinstadt irgendwo aus Deutschland.
Der familiäre Hindergrund ist ein ganz anderer. Vorallem im Verhalten gegenüber Frauen kriegen diese Kinder von zu Hause aus nicht anderes mit.
Kommentar ansehen
15.12.2007 13:13 Uhr von 5734
 
+2 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.12.2007 13:14 Uhr von 5734
 
+1 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.12.2007 13:20 Uhr von Jimyp
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@5734: Es liegt aber nun mal ganz allein an der Erziehung und dem Elternhaus.
Das diese sich nicht in unserer Gesellschaft integrieren wollen, ist nicht die Schuld des Staates, sondern liegt ganz alleine bei ihnen. Es gibt auch genug ausländische Familien, die zeigen, dass es auch anders geht. Man muss es nur wollen und nicht die Schuld immer bei anderen suchen.
Kommentar ansehen
15.12.2007 13:21 Uhr von 5734
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.12.2007 13:30 Uhr von Jimyp
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
@5734: Wo sage ich etwas davon, dass"ihr" eure Frauen schlecht behandelt?! Damit meine ich, dass in vielen türkischen Familien (nicht alle) die Frau halt nicht viel zu sagen hat und sich diese Tatsache natürlich auch auf die Kinder überträgt.

Und was hat das mit der Wohnungsgröße zu tun? Sozialneid? Und der Staat ist mal wieder schuld daran?
Kommentar ansehen
15.12.2007 13:33 Uhr von torix
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
@ 5734: Sag mal, dir hat wohl als du noch klein warst ein böser böser Deutscher den Lolli geklaut oder?
Kommentar ansehen
15.12.2007 13:40 Uhr von 5734
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.12.2007 13:43 Uhr von ShorTine
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Tschuldigung: da fehlte ein "und" im Titel. es war ziemlich früher Morgen, als ich die News eingeliefert habe...

Kennt zufällig jemand die Gegend und weiß, ob die Schule in einem sozialen Brennpunkt liegt? War es also ein verzogener einzelner Junge oder könnte er durch seine Klassenkameraden hochgepusht worden sein?

Das wäre sehr interessant, weil die Konzentration von Gewalt immer wieder als Auslöser genannt wird. Vielleicht könnte man, wenn man Problemschüler gleichmäßig auf die Schulen verteilt, deren Gewalt zügeln. Das sollte man aber erst mal genauer untersuchen.
Kommentar ansehen
15.12.2007 13:44 Uhr von torix
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@5734: Hat dir schon mal jemand gesagt, dass dein Vergleich kein Vergleich ist sondern eine Aufstellung von Behauptungen? :D

Refresh |<-- <-   1-25/66   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

17-Jährige von Anhängern der linken Szene krankenhausreif geschlagen
Dresden: Wer sich hier fotografieren lässt gewinnt 1.000 Euro
Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?