14.12.07 17:25 Uhr
 3.317
 

Tori Amos ließ zwei Teenies aus dem Konzertsaal rausschmeißen

Der 44 Jahre alten Künstlerin Tori Amos gingen während eines Konzert-Auftritts in San Diego einige Teenies dermaßen auf die Nerven, dass sie diese kurzentschlossen von den Ordnungskräften aus dem Konzertsaal entfernen ließ.

"Es ist ein Privileg, in der ersten Reihe zu sitzen. Ich lasse diese Plätze für Leute reservieren, die sich für Musik interessieren", gab die Sängerin den beiden, des Konzertsaals verwiesenen Mädchen, mit auf dem Weg.

Kurz darauf begab sich Tori Amos wieder ans Klavier und setzte das unterbrochene Lied "Code Red" fort.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Konzert, Teenie
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WDR streicht Doku über Thomas Middelhoff: Manager durfte in Drehbuch mitsprechen
Erotikmodel Micaela Schäfer behauptet, Steven Seagal habe sie sexuell belästigt
Disney- und Pixar-Chef nimmt nach Vorwürfen der sexuellen Belästigung Auszeit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2007 19:56 Uhr von coelian
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
warum: sitzen die da überhaupt? Warum gibts Platzkarten? Wie kann bei so einem Konzert überhaupt Stimmung aufkommen? Und warum hat mich Schmier nicht rausgeschmissen, weil ich bei Destruction auf Wacken eigeschlafen und so unkonzentriert war?
Kommentar ansehen
15.12.2007 01:17 Uhr von 2Skywise
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@werwillderdarf: Laut einer anderen Quelle:
http://de.news.yahoo.com/...
haben die beiden Mädels ständig ihre Plätze verlassen.

Die feine englische ist das sicher nicht und Tori Amos hat von meiner Seite auch vollstes Verständnis, andererseits sollte man vielleicht auch sagen, daß es Künstler gibt, die ein solches Verhalten tolerieren nach dem Motto "nun gut, die beiden haben mich immerhin durch ihren Eintritt in die Lage versetzt, in den nächsten zwei, drei Tagen beim Bäcker nicht die Brötchen vom Vortag einpacken zu müssen ..."
Kommentar ansehen
15.12.2007 02:20 Uhr von Borgir
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
lächerlich: die haben für die karten bezahlt. jetzt suchen sich die künstler ihr publikum shcon aus.....wie weit muss es denn mit diesen von allüren zerfressenen möchtegern-stars noch kommen???
Kommentar ansehen
15.12.2007 08:30 Uhr von vst
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde das völlig in ordnung: wer nicht weiß wie er sich zu benehmen hat muss raus.

borgir
stell dir vor, du sitzt in der oper oder beim ballett oder ....
vor dir stehen ständig zei gören auf, setzen sich wieder hin, gehn hin und her.
ich würde ihnen von hinten eins aufs haupt geben.
egal ob sie bezahlt haben.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?