14.12.07 14:58 Uhr
 591
 

USA: Frauen ist Karriere wichtiger als Kinder - Männer denken anders

An der University of Florida haben Tanya Koropeckyj-Cox und Gretchen Pendell 11.000 Datensätze von erwachsenden Amerikanern aus Erhebungen aus den 80er und 90er Jahren analysiert. Das Ergebnis: Intelligente Frauen wollen lieber auf Kinder verzichten, zugunsten der Karriere.

Anders denken gebildete Männer über Kinder: Ihnen bringt ein Kind Ansehen. Außerdem würden Kinder Männer bei der Arbeitskarriere nicht stören. Auch wenn Männer heutzutage mehr in die Familie eingebunden wurden, so müssten aber immer noch die Frauen die Hauptlast tragen.

Interessant war das Ergebnis bei nicht-ehelichen Gemeinschaften. Diese hätten eine aufgeschlossene Einstellung zum Nachwuchs. Seit den 70er Jahren würden die Menschen in den USA sich bewusst auch gegen Kinder entscheiden. Auch wären Frauen jetzt älter bei ihrer ersten Schwangerschaft.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Mann, Frau, Kind, Karriere
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paderborn: Ältestes Plesiosaurier-Fossil gefunden
Russische Raumkapsel ist mit drei Astronauten zur ISS gestartet
USA: Pentagon forschte heimlich nach UFOs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2007 16:16 Uhr von foxymail
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
tja nicht nur usa, auch in deutschland: isses leider so, aber das liegt an unserer Gesellschaft, in der die Familie und Beziehung einen niedrigeren Stellenwert hat. Heutzutage trennt man sich ja in einer Beziehung einfach, wenns einem zu ungemütlich wird, früher versuchte man miteinander zu sprechen und probleme zu lösen. Das Aufeinander-verlassen-können und die Treue ist nicht mehr so gegeben wie früher.
Allerdings muß ich auch sagen, daß es immer mehr Familien mit Kindern gibt, die damit völlig überfordert sind, Gründe gibts dafür verschiedene: zu jung, finanziell schlecht gestellt (oder das Kind wegen dem Kindergeld erzeugt), geistige unreife. Schlimm finde ich Situationen, in denen das Kind am besten schon im Alter von nem halben Jahr sofort in eine Kindergrippe "abgeschoben" wird, nur weil die Mutter zu faul ist, sich drum zu kümmern...
Kommentar ansehen
14.12.2007 20:03 Uhr von jessesandyshalimar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
für mich kommt die Karriere auch vor der Familie. Und ich denke,ich würde es auch nicht einsehen ein Kind zu bekommen "nur weil der Partner eins will"...wenn die Männer gerne eine Familie haben möchten können SIE doch auch zu Hause bleiben und die Familie managen..wieso soll immer die Frau auf die Karriere verzichten...?
Ich finde es außerdem eigentlich gut,dass das Alter bei der ersten Schwangerschaft gestiegen ist, da so viele Leute ihr Leben erstmal im Griff haben und mehr über solche Wünsche nachdenken...
Kommentar ansehen
14.12.2007 22:53 Uhr von Hier kommt die M...
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso wird in der news aus den "gebildeten" Frauen der Quelle plötzlich "intelligente"??

Bildung ist im Gegensatz zur Intelligenz erlernbar und die news wird so völlig verfälscht, sorry.
Und es gibt durchaus auch Menschen, die sehr intelligent sind und trotzdem ungebildet oder dumme Menschen, die das mit etwas Bildung überspielen^^

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel
Berliner Linksextreme machen Fotos von Polizisten öffentlich
SPD fordert wohl im Falle einer neuen GroKo das Finanzministerium


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?