14.12.07 13:54 Uhr
 389
 

USA: Auto hängt an Parkhausfassade - Fahrer war betrunken

Am Mittwoch durchbrach ein Mann mit seinem Auto die Brüstung im sechsten Stock eines Parkhauses in Atlanta/Georgia. Zu seinem Glück verfing sich der Wagen in Stahlseilen und baumelte an der Fassade des Gebäudes, statt abzustürzen.

Ein Feuerwehrmann ließ sich an einem Seil vom obersten Stock des Parkhauses zu dem Wagen herunter, schlug das Autofenster ein und rettete den bewusstlosen Fahrer mit einem Gurt. Der Mann kam mit einem Schnitt an der Schulter davon.

Jetzt erwartet den 36-jährigen Unglücksfahrer allerdings eine Anzeige wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss und Sachbeschädigung.


WebReporter: Hier kommt die M...
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Auto, Fahrer, Trunkenheit
Quelle: www.cbs46.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2007 13:28 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jo, da hat der Mann anscheinend Glück im Unglück gehabt..ein Sturz aus dem 6. Stock wäre vermutlich tödlich ausgegangen. Und wieder sieht man, wie wichtig es ist, das allbekannte "Don´t drink and drive" auch zu beherzigen.
Kommentar ansehen
14.12.2007 14:23 Uhr von Lucky Strike
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
naja gefahren ist er ja eigentlich nicht: er hat einfach nur etwas abgehangen :D

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?