14.12.07 11:11 Uhr
 6.364
 

Berlin: Hartz IV-Empfängern mit mehrwöchigem Krankenhausaufenthalt droht Kürzung

Mit der Mehrheit der im Bundestag vertretenen Parteien wurde jetzt beschlossen, das ALG II bei längeren Aufenthalten in einem Krankenhaus oder einer Reha-Klinik pauschal zu kürzen.

Von der Partei "Die Linken" wurde die Regierung aufgefordert, diese Verordnung zurückzunehmen; diese Forderung wurde jedoch abgewiesen. Die neue Anordnung soll bereits zum 1. Januar 2008 wirksam werden.

Nach dieser Verordnung sollen künftig nach einer dreiwöchigen stationären Aufnahme in einem Krankenhaus oder der Nachsorge in einer Reha-Klinik vom ALG II pauschal 35 Prozent abgezogen werden. Patienten, die davon betroffen sind, würden nämlich dort unentgeltlich verpflegt.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Krank, Krankenhaus, Hartz IV, Kürzung
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Neonazi "SS-Siggi" bekommt mehr Hartz IV als ihm eigentlich zustünde
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Hartz IV: Alleinerziehende können vom Mindestlohn nicht leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

49 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2007 10:00 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt lebt dieser Personenkreis schon am sozialen Abgrund unserer Leistungsgesellschaft und wird nochmals bestraft. Vielleicht wollen sie dann im Winter auch noch die ersparte Heizung und Licht in Abzug bringen.
Kommentar ansehen
14.12.2007 11:23 Uhr von PruegelJoschka
 
+58 | -8
 
ANZEIGEN
Ich verstehe diese ganze Heuchlerei nicht! Sollen sie doch wieder Konzentrationslager aufstellen und Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger, Kranke, Behinderte, Asylanten, Hauptschüler, Sonderschüler und Rentner vergasen! Läuft doch eh scheinbar alles darauf hinaus, daß man sich der Menschen, die in Hilfe benötigen und/oder den Staat (nur) Geld kosten, entledigen möchte.

Mir geht diese ganze politische "Kultutr" langsam richtig auf die Nerven. Anstatt sich auf´s Wesentliche zu konzentrieren, wird über belangslosen Blödsinn debatiert, um am Ende einvernehmlich die Diäten zu erhöhen.
Kommentar ansehen
14.12.2007 11:59 Uhr von BuBu.exe
 
+13 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.12.2007 12:01 Uhr von Alfadhir
 
+28 | -2
 
ANZEIGEN
warum nicht ne kugel in den kopf das: währ noch billiger ......... ich glaube wenn unsere lieben volksverrät...... ähhhh politiker nicht bald gestoppt werden wird der normale arbeiter eh bald zu einem arbeitssklaven 1euro jobber sind es ja eh schon .
Kommentar ansehen
14.12.2007 12:03 Uhr von Teigon
 
+31 | -1
 
ANZEIGEN
Der absolute Hammer: Ich finde es einen absoluten Hammer was unsere so genannten Volksvertreter sich in der letzten Zeit (mit Beginn der großen Kollation) alles leisten. Wenn ich mich nicht täusche steht im Grundgesetz das, das Volk seine Vertreter beauftragt ihre Interessen zu vertreten und nicht Hauptsache uns geht es gut da oben spielen. Für mich gehört die gesamte Regierung wie sie in Berlin und den meisten Landtagen sitzt verhaftet und wegen mehrfachen Verfassungsbruchs vor Gericht gestellt. Leider wird es dazu nicht kommen den die genießen ja alle samt Immunität. Ich kann es einfach nicht fassen das man den ärmsten der Gesellschaft immer und immer mehr die Lebensgrundlage entzieht und sich dann hinstellt und in der Öffentlichkeit behauptet es gibt keine Armut in Deutschland. So etwas nenne ich eine glatte Lüge.
Einige meiner Freunde bekommen Hartz 4 und müssen von 345,00 € pro Monat Leben, ich frage mich echt wenn man davon Strom (der immer teurer wird), Versicherungen die nötig sind, Lebensmittel und Telefon bezahlt hat was dann noch übrig ist. NICHTS!!! Und wenn dann mal eine Hose kaputt geht kann man sich nicht ein mal eine billig Jeans aus einem Kleidungsdiscounter für 4,99 € leisten, weil das Geld einfach nicht da ist.
Alle Politiker in Deutschland haben gestern noch groß über Kinderschutz diskutiert und das es nicht sein kann das Kinder in Deutschland verhunger und misshandelt werden. WICHTIG!!! Ich nehme die Täter die so etwas tun hiermit nicht in Schutz!!! Aber vielleicht sollte man sich auch mal Fragen wie es kommen kann das in 98 % aller Fälle die betroffenen Familien aus der untersten Schicht kommen.
Bevor ich mich nun noch mehr hier über unsere unfähigen Politiker aufrege schließe ich mit den Worten:
Alle Macht dem Volk und Schluss mit dieser Art des Machtmissbrauches in Berlin!
Gruß
Björn Richter
Kommentar ansehen
14.12.2007 12:12 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Einem nackten Mann kann man nicht in die Tasche fassen.

Zumindest dachte ich das immer. Die Politiker haben aber offenbar nun einen Weg gefunden, jemandem der schon nichts hat, auch noch etwas wegzunehmen. Ist doch schön, dann kann man die Diäten wieder mal erhöhen.

Naja, seit kurzem ist die Piraten Partei auch in BaWü aktiv. Ich weiß also, wer bei der nächsten Wahl mein Kreuz bekommt.
Kommentar ansehen
14.12.2007 12:24 Uhr von vorGebrauchschütteln
 
+31 | -1
 
ANZEIGEN
Deshalb gibt es Terrorismus: Ich warte regelrecht auf die ersten abgeknallten Politiker.

Und um ehrlich zu sein? Ich halte es für nötig, dass paar Anschläge wieder stattfinden, da unsere Politiker offensichtlich vergessen haben, dass ihr Handeln Konsequenzen nach sich zieht und nicht nur ständig eine neue Diätenerhöhung bringt.

Sorry aber die Zustände auf der Welt machen mich einfach nur immer wütender. Und die Ohnmacht, in der wir irgendwie alle schweben noch viel mehr.
Kommentar ansehen
14.12.2007 12:43 Uhr von ThomasHambrecht
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Normalerweise gilt das Grundgesetz freie Wohnungswahl, Recht auf Arbeit, Recht zur persönlichen Entfaltung.

Offensichtlich stellt man Hartz4-Empfänger auf die Stufe von Straftätern, die durch Gefängnisstrafe z.B. das Recht auf Freiheit entzogen wird.

Ein Staat, der das Grundrecht auf Arbeit nicht umsetzen kann, hat auf voller Linie versagt.
Kommentar ansehen
14.12.2007 12:56 Uhr von Deniz1008
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
Es trifft alle gleich, Deutsche und Türken.... :) wenigsten bei dieser regelung gibt es keine rassenunterschiede..... :D
Kommentar ansehen
14.12.2007 13:01 Uhr von Das allsehende Auge
 
+12 | -19
 
ANZEIGEN
Eigentlich ist das rechtens, sogar 35% Human: 1. Nahrung, Getränke, Tabakwaren ca. 37%
Alleinstehende Person 128,39 €, Kind - älter als 13 Jahre alt (Ü13) 102,86 €, Kind - jünger als 14 Jahre alt (U14) 76,96 €
(entspricht einem Tagessatz von; 4,28 €, 3,43 € bzw. 2,57 €)

3. Wohnen (ohne Mietkosten) also Strom & Wohnungsinstandhaltung (Renovierung) ca. 8%
Alleinstehende Person 27,76 €, Kind-Ü13 22,24 €, Kind-U14 16,64 €

6. Verkehr (Öffentliche Verkehrsmittel und Fahrrad, sowie Zubehör) ca. 4%
Alleinstehende Person 13,88 €, Kind-Ü13 11,12 €, Kind-U14 8,32 €

Quelle: Deutschland-Wette
http://www.unitedpage.de/...

~ Ja ich finde immer einen Weg zum spamen.~ ;-(

Dies sind alles Kosten die nicht anfallen bzw. nicht in der Höhe ausgegeben werden.

Nahrung gibt es im Krankenhaus, öffentliche Verkehrsmittel fährt man während der Zeit nicht und Strom wird auch weniger verbraucht.

Rein Rechnerich - und wir sind ja alle nur noch ZAHLEN - ist dieser Abzug vollkommen richtig - die 35% Abzug dürfen aber nur Lebenserhaltungskosten angewendet werden.

~ Aufs schnelle Pferd steige und weg bin - und jetzt gebt mir die zu unrechten "Minus´e" ~.
Kommentar ansehen
14.12.2007 13:03 Uhr von Fumpi
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Aha: sollen die doch gleich 100% kürzen. Wer im Krankenhaus ist, braucht auch keine Strom, keine Heizung und auch keine Kleidung. Das nette Hemdchen gibts doch auch kostenlos.

Als wenn kranke Menschen, die zumeist auch noch durch die Arbeitslosigkeit krank werden, keine Sonderleistungen brauchen. Besuch von der Familie, kleine Geschenke, um einen wieder aufzubaun, das kleine Extra in der Cafeteria wenn doch noch Besuch kommt und nicht zu vergessen, Verbandszeug, Medikamente was man nach dem Aufenthalt im Krankenhaus selbst zu zahlen hat.
Da kommt so eine Kürzung wirklich gut, das baut auf, fördert den Gesesungsprozess ... boah, ich könnt kotzen.

Die da oben sollen mal aufpassen: wer Höhenflüge bekommt, tut sich mächtig weh, wenn er abstürzt. So langsam wirds wirklich Zeit, das hier in D mal wieder was passiert. Mit Demokratie hat das schon lange nichts mehr zu tun.
Kommentar ansehen
14.12.2007 13:15 Uhr von Fumpi
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@das Auge: ja, leider gibts in dieser Rechnung keinen Posten für Kosten für Besuche im Krankenhaus. Fahrkosten entstehen aber trotzdem, wenn die Familie, die ja im Hartz4 mit reingerechnet wurde, einen besuchen kommt. Aber, klar, das muss ja nicht sein, ist ja nicht lebenswichtig.
Lebensmittelkosten ... die dürften sogar noch etwas ansteigen. Da Kranke doch besonders auf ihre Ernährung achten sollten. Obst, Gemüse, Vollkornprodukte anstatt der obligatorischen Tütensuppe. Auch die Getränkekosten dürften ansteigen bei so manchen Krankheiten.

Ach was solls, sollen die einem doch gleich die Spritze geben, dann ist man durch und gut.
Kommentar ansehen
14.12.2007 13:23 Uhr von Webmamsel
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
das krankenhaustagegeld kommt ja noch dazu: in höhe von 10 euro bis maximal 28 tage als 280 euro.
hab gerade im krankenhaus angerufen und mich vergewissert und das ist richtig.
und dann werden den hartz4 beziehern auch noch die 10 euro pro tag abgezogen. also kostet das den leuten 20 euro pro tag und nicht nur 10 euro.

ich klebe hier vor wut unter der decke.

wielange lassen wir uns das noch gefallen?
Kommentar ansehen
14.12.2007 13:31 Uhr von ThomasHambrecht
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Die nächste unglaubliche Frechheit ist dass z.B. ein Krankenhaus in Stuttgart von "Arbeitslosen" ein Schutzgeld von 100 Euro kassiert damit man ein Telefon ans Bett bekommt.
O-Ton: Die Arbeitslosen zahlen hinterher die Gebühren nicht.

Das Telefon vertreibt der Kiosk-Besitzer - nicht das Krankenhaus.
Dieser selbständige Ladenbesitzer wird also mit Daten informiert, die ihn NICHTS angehn ... !!!

So passiert bei meiner Freundin vor 2 Jahren.
Kommentar ansehen
14.12.2007 13:36 Uhr von inging
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Krankenhausaufenthalt und Reha: wurden bereits abgezogen und nur wer Widerspruch gemacht hat, hat das Geld zurückerhalten. War bisher so eine Art Kann-Bestimmung.
Es ist nicht ok dieses Geld abzuziehen, denn auch im Krankenhaus oder zur Reha möchte man vielleicht mal etwas anderes essen oder trinken, denn Obst,Saft usw, gibt es auch da nicht für umsonst. Dazu kommt noch, das das Fernsehen bezahlt werden muss und das Telefon.
Bei meiner Reha kosteten 3 Wochen Fernseher mieten 37,50, das Telefon 1,20/ Tag. Im Krankenhaus sah es nicht viel anders aus.
Nachthemd und Hausschuh, Jogginganzug müssen vielleicht auch erneuert werden, wo man zu hause sagt egal wie alt, wer sieht das schon.
Wenn das Geld schon gekürzt wird müsste auch eine Mehraufwandentschädigung gezahlt werden.
Vor allem glaube ich nicht, dass hierbei soviel Geld eingespart werden kann, wer ist schon wochenlang im Krankenhaus?
Also viel Gerede und Ablenkung vom wahren Geschehen in Deutschland.
Wir müssen anfangen gemeinsam gegen hirnrissige Politiker Entscheidungen vor zu gehen, bevor uns eine Luftholsteuer den Atem nimmt
Kommentar ansehen
14.12.2007 13:41 Uhr von robertgal
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@auge: Immer diese Milchmädchen rechnungen. Strom und Heizung fallen trozdem an, zwar vielleicht bei allein stehenden etwas niedriger, aber lass mal im winter die Heizng aus in der Wohnung über wochen, dann kannste gleich neue Rohre kaufen. Essen und Trinken kauft man sich auch meistens im Krankenhaus Kiosk, muss man nein aber zum Gesund werden gehört nunmal auch nen ensprechendes gesamt wohlbefinden. Thema Reha sowohl bei der stationären , als auch bei der teilstationären Reha (wie ist es da eigentlich mit der Kürzung da man ja abends, nachts und morgens zu hause ist) werden die Patieten ermutigt wieder ins Leben zukommen sprich gehen sie mal ins Kino oder mit Mitpatienten ins örtliche Cafe.
Nein dieses Gesetz ist nicht human und gerechtfertigt es dient einzig und allein dem einsparen von Geld, und das auf kosten derer die am wenigsten davon haben.
Kommentar ansehen
14.12.2007 14:14 Uhr von Ariete
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Da bin ich aber froh dass ich vor meiner 6wöchigen Nierentransplantation noch einen Arbeitsplatz ergattern konnte...
Kommentar ansehen
14.12.2007 14:17 Uhr von Fumpi
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@Gedeon: Wer sagt, das die Wohnung leer ist, wenn z.B. mein Mann und mein Kind noch drin wohnen, während ich im KH liege?
Du vergisst, das viele Hartz4-Empfänger nicht allein leben sondern ganz normal eine Familie haben.
Und auch eine leere Wohnung muss beheizt werden. Glaubst nicht? Frag deinen Vermieter. Thema Schimmelpilz.
Kommentar ansehen
14.12.2007 14:18 Uhr von Formeleins
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
War: doch bereits beim BSHG vor Hartz IV so üblich. Hat sich auch keiner aufgeregt.

BSHG = Bundessozialhilfegesetz
Kommentar ansehen
14.12.2007 14:44 Uhr von inging
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich war man vor dem Krankenhausaufenthalt: nicht einkaufen und hat den Kühlschrank voll. Es ist einfach keine Logik hinter der Kürzung. Hast du gerade eingekauft als Alleinstehender, wirfst du das Zeug vielleicht danach weg oder verschenkst es an jemanden.Auch Reinigungs - und Pflegemittel müssen gekauft werden
Soll so eine Kürzung zum Gesundungsprozess beitragen, wenn du dir Gedanken machen mußt, wie du hinterher dein Essen bezahlst. Vor allem sollte man bedenken, dass dies sogenannte Lebensmittelgeld oft für andere Dinge genutzt wird und nicht alles "verfressen" werden kann. Denn trotz Stromerhöhungen und Märchensteuer 19%, die sich in allen Bereichen des lebens widerspiegeln, hat sich ja, bis auf 2 Euro Erhöhung nichts getan.
Hier noch mal die Tabelle
Nahrung, Getränke, Tabakwaren ca. 37 % = 128,39
Bekleidung, Schuhe (inkl. Reinigung, Waschen, Reparatur) ca. 10 % = 34,70
Wohnen (o Mietkosten) also Strom, Instandh, Renov.ca. 8 % = 27,76
Möbel, Apparate, Haushaltsgeräte ca. 7 % = 24,29
Gesundheitspflege ca. 4 % = 13,88
Verkehr (Öffentliche Verkehrsmittel und Fahrrad, sowie Zubehör) ca. 4 % =13,88
Tel. Fax, Post- und Kurierdienstleistungen. ca. 9 % = 31,23
Freizeit, Unterhaltung, Kultur (darin auch Schreibwaren sowie Schulmaterial) ca. 11 % = 38,17
Beherbergungs- und Gaststättenleistungen ca. 2 %= 6,94
Sonstige Waren und Dienstleistungen ca. 8 % = 27,76
Gesamtsumme = 347,00

Und nun schaut euch mal die Wohnnebenkosten an und überrechnet mal Strom und Warmwasser- und Kaltwasserkosten, denn die sind in der Miete nicht enthalten, die müssen auch gezahlt werden.

Wenn es Arbeitsplätze gebe, hätten wir solche Diskussionen nicht und der größte Teil aller Hartz IV Empfänger würde liebend gern auf Almosen verzichten und sein Leben wieder selbst bestimmen
Kommentar ansehen
14.12.2007 15:00 Uhr von inging
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
An Gedeon: Lohnfortzahlung im Krankheitsfall ist nicht so selbstverständlich. Der AG zahlt monatlich eine Umlage an die Krankenkasse und erhält dadurch einen Teil der Kosten die ihm durch deine Krankheit entstehen zurück, je nach prozentualer Zahlung an die jeweilige Krankenkasse.

Lohnfortzahlung im Krankheitsfall wurden durch die Gewerkschaften erkämpft. (1956 wurde in Schleswig Holstein 114 Tage lang u.a. für die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall gestreikt.)
Dein Gehalt hat also keine Klausel Lohnfortzahlung und du persönlich zahlst dafür nichts ein. Wir verdanken diese Regelung denen die 1956 gehungert und gekämpft haben.
Übrigens Hartz IV kann jeden treffen, krank kann auch jeder werden und vielleicht will der AG dann auch nichts mehr von dir wissen und schon beginnt der Kreislauf, aus dem viele nicht wieder ausbrechen können, so gern sie es wollen.
Kommentar ansehen
14.12.2007 15:25 Uhr von inging
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
liebe Halma: du sprichst mir aus dem Herzen und ich glaube vielen anderen auch.
Danke
Kommentar ansehen
14.12.2007 16:05 Uhr von f@x
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
mir will nicht ganz in den kopf was das bezwecken soll, leute, die einen solangen aufenthalt im krankenhaus haben können sich das in der regel nicht aussuchen sondern sind durch äußere umstände dazu gezwungen...wiso soll man das da bitte kürzen und wovon sollen die dann noch leben?
der sozialstaat wird immer weiter abgebaut...bis ich in rente gehe wirds selbige wohl gar nicht mehr geben und 2050 stehn wir wahrscheinlich komplett am abgrund des sozialstaats. man kann so ein system schließlich nicht ewig finanzieren
Kommentar ansehen
14.12.2007 17:49 Uhr von ksros
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Kostenrechnung: Ein positiver eingestellter H-IV Empfänger wird wohl eher auf die Beine kommen als Jemand, der im Krankenhaus seine Post bekommt, daß man ihm seine Stütze kürzt. Dann liegt ist er gleich noch ne Woche länger krank. Kann man ja gerne mal umrechnen was billiger ist. Denke mal die H-IV Empfänger, die sich nicht noch mit solchen Problemen rumschlagen müssen.
Wie heißt es so schön? Lachen fördert die Gesundheit, aber bei solchen Meldungen wird es wohl allen vergehen.
Kommentar ansehen
14.12.2007 18:54 Uhr von Fumpi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Gedeon: "Wer sagt, dass das Geld für die ganze Familie um 35% gekürzt wird? "

Gut, dann fällt nur der Heizkostenzuschuss für eine Person weg. Logo, wenn 2 Personen in der Wohnung wohnen, muss man ja auch nicht für 3 zahlen.

@all: wohin das Ganze führen wird, kann ich mir schon vorstellen. Ist wie bei den Arztbesuchen jetzt ja schon: die Menschen gehen erst zum Arzt/ins Krankenhaus, wenn es zu spät ist. Krankheiten werden verschleppt, Behandlungen erst in Anspruch genommen, wenn es absolut nicht mehr geht.

Refresh |<-- <-   1-25/49   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Neonazi "SS-Siggi" bekommt mehr Hartz IV als ihm eigentlich zustünde
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Hartz IV: Alleinerziehende können vom Mindestlohn nicht leben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?