14.12.07 10:50 Uhr
 1.727
 

In Japan sind Katzen-Cafés der Renner

Katzen-Cafés sind der neue Trend in Japan. In den Cafés besteht die Möglichkeit, während des Genusses von Kaffee oder Tee sich mit Schmusekätzchen die Zeit zu vertrieben.

In Nagoya plant der Betreiber des Katzen-Cafés laut der Agentur Jiji Press eine Katzen-Café-Kette in ganz Japan. In Osaka wurde das erste Katzen-Café vor drei Jahren eröffnet. Mittlerweile gibt es in Japan circa 20 eigenständige Cafés, in denen die Schmusetiere auf Gäste warten.

Gegenüber der Agentur Jiji Press sagte eine Rentnerin, dass sie sich im Kreise der Katzen entspanne. Warnende Worte kommen von einem Café-Betreiber. Er sorgt sich um die Zukunft der Tiere, wenn das Interesse wieder nachlässt.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Japan, Katze, Renner
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Post liefert an Schuhgeschäft Sperma statt Schuhe aus
Essen: Ed Sheeran-Konzerte sollen verlegt werden - Seine Musik stört die Vögel
USA: Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2007 12:41 Uhr von v171
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Immerhin besser: als die Katzen zu essen!
Kommentar ansehen
14.12.2007 12:44 Uhr von Sven_
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@v171: Wo ist der Unterschied, ob ich eine Katze oder ein Rind esse? Lediglich die Tötungs-Methoden bzw die zur Fellgewinnung sind nicht ganz so unser Standart, aber gegen das Essen spricht doch nichts.
Kommentar ansehen
14.12.2007 19:04 Uhr von Nemrod90
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
v171: Das verspeisen von Raubtieren ist bei höher entwickelten Raubtieren sehr selten und auch in den Kulturen der Menschen ist es eher selten, vor allem was Säugetieren betrifft.

@ topic

Toll finde ich die ,,warnenden Worte´´ des Café-Betreibers, dass man keine zukunft für die Katzen habe, wenn das Geschäft nicht läuft.
Einfach mal so ins Blaue ein geschäft aufmachen, ohne jede Planung, was man im Falle eines Misserfolgs macht.... toll....
Kommentar ansehen
14.12.2007 22:35 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da es ja unter Kurios: fällt mal ein Seitenhieb.
Jetzt kann man(n) sich wohl die Geishas und sonstigen Etablissements sparen und mit den Kätzchen „anbandeln“.

Aber wenn die Gäste mal genug davon haben…arme Tiere.
Kommentar ansehen
14.12.2007 22:48 Uhr von Extr3m3r
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die sind doch würg diese Japaner. Jetzt schaffen die Katzen da schon an. Wegen der ,,warnenden Worte´´ ..Die Zukunft der Tiere war im Ar*ch, als sie in die Hände des Café-Betreibers kamen.
Kommentar ansehen
14.12.2007 23:16 Uhr von Hier kommt die M...
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Er sorgt sich um die Zukunft der Tiere, wenn das Interesse wieder nachlässt.

Naja..kleiner Export ins Nachbarland China oder so..?
Böse..
Aber ich fürchte, wenn das mal out ist, werden die armen Katzen entweder ausgesetzt oder ..naja...
Kommentar ansehen
15.12.2007 07:34 Uhr von denksport
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
können ja Katzen aus dem Tierheim aufnehmen: Das wäre doch nett, wenn die Katzen aus einem Tierheim nehmen würden.
Oder vielleicht könnten Tierheime auch so ein Cafe aufmachen.

Also bloß nicht diese Geschäfte boykottieren, sonst geht es den kleinen an den Kragen.
Kommentar ansehen
16.12.2007 00:40 Uhr von Loki-Lyesmith
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hab ich das richtig verstanden? Kommt in mein Cafe und knuddelt die lieben Miezis....
SONST BRING ICH ALLE UM ! ! !

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

24 Jahre nach Mord an Prostituierter in Augsburg: Tatverdächtiger gefasst
Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent der Krebszellen im Körper töten
Forschung: Aus Geflügelkot kann Kunstkohle hergestellt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?