13.12.07 15:41 Uhr
 616
 

Düsseldorf: "Plötzlicher Kindstod" in Nordrhein-Westfalen rückläufig

In Nordrhein-Westfalen sterben immer weniger Babys am plötzlichen Kindstod. Das Statistische Landesamt in Düsseldorf teilte mit, dass 97 Sterbefälle im Jahr 2006 bekannt wurden.

In Nordrhein-Westfalen lag die Zahl der Babys, die an dem plötzlichen Kindstod verstarben, im Jahr 2000 noch bei 164 Fällen.

1.015 Kinder, die jünger waren als 15 Jahre, sind im Jahr 2006 in Nordrhein-Westfalen verstorben. Das waren fünf Prozent weniger im Vergleich zu 2005. 687 Babys vollendeten ihr erstes Lebensjahr nicht.


WebReporter: E-woman
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2007 17:21 Uhr von kleiner erdbär
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
erfreulich! der plötzliche kindstod ist wohl echt der horror für alle eltern (ich bin im 1. lebensjahr meines kleinen alle 1 - 2 stunden aufgestanden um zu schaun, ob er noch atmet *g*)

ich denke, durch die vermehrte aufklärung durch ärzte & presse in den letzten jahren hat sich viel im umgang mit babys verändert (schlafsäcke, raumtemperatur senken, nicht in der wohnung rauchen etcetc...) - es ist wirklich erfreulich, wenn die zahl der todesfälle sinkt!!!
Kommentar ansehen
14.12.2007 06:46 Uhr von aaron11
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
erschreckend: ich würde es nicht aus den Augen lassen, geschweige denn aus den Armen geben
Kommentar ansehen
14.12.2007 22:57 Uhr von Hier kommt die M...
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ihr Erbä(ee)ren:): Nicht nur ihr..ich glaube, das tut fast jede Mutter, vor allem beim ersten Kind :)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU möchte Verbrauchsmessgeräte in allen Autos durchsetzen
US-Bundesstaat New York: Ein Toter bei Explosionen in Kosmetikfabrik
Nigeria: Mindestens 50 Tote bei Selbstmordanschlag in einer Moschee


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?