13.12.07 12:08 Uhr
 435
 

Kölner Juwelier mit Pump-Gun überfallen - 150.000 Euro Beute

Der Überfall dauerte weniger als 60 Sekunden. Zwei noch unbekannte Täter überfielen einen Kölner Nobel-Juwelier. Nachdem sie mit einer Pump-Gun die Glasscheiben der Auslage zerschlugen, sackten sie Ware im Wert von 150.000 Euro ein.

Ein Sicherheitsmann ließ die Diebe laufen und wurde für diese Entscheidung von der Polizei gelobt. "Es hätte in einem Blutbad enden können", so die Polizei.

Die Täter flohen in einem gestohlenen Wagen. Nach ihnen wird jetzt gefahndet.


WebReporter: Zahnspange
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Köln, Beute, Juwelier
Quelle: www.express.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2007 12:14 Uhr von titlover
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
"Pump-Gun": war Schrotflinte nicht trendy genug?
Kommentar ansehen
13.12.2007 12:32 Uhr von Alt-Lutheraner
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ob der Wachmann richtig "gehandelt" hat? Da müsste man Einzelheiten wissen: Hätte er Zeit gehabt, unbemerkt seine Waffe zu ziehen? Stand er nah genug, um die Täter mit 2 gezielten Schüssen auszuschalten? Nur wenn dem nicht so war, hätte er "richtig" gehandelt...
Kommentar ansehen
13.12.2007 12:41 Uhr von wayyyne
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
er hat richtig gehandelt: die beute ist doch sowieso versichert. wieso soll man dafür sein leben riskieren.
man lernt doch, das man nicht den helden spielen soll. diese wachmänner sind keine kampfmaschinen wie du vielleicht denkst. die dienen vor allem zur abschreckung und nicht als superman..
Kommentar ansehen
13.12.2007 15:13 Uhr von Schramml
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn ich mir die Bilder: ansehe, weiß ich dass das wie immer nur Einzelfälle sind.
Kommentar ansehen
13.12.2007 15:17 Uhr von sluebbers
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@titlover: nö "schrotflinte" ist falsch. es handelt sich nämlich um eine vorderschaftrepetierflinte, umgangssprachlich pumpgun, korrekt pump action shotgun. klar soweit?
Kommentar ansehen
14.12.2007 11:42 Uhr von Ryback
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@titlover: Eine Schrotflinte ist für gewöhnlich doppelläufig (Ausnahme: Drilling, der hat 3 Läufe) und die Patronen werden durch den Kipplauf geladen. Eine Pump-Gun (eigentlich pump action shotgun) hingegen ist ein Vorderschaft-Repetierer mit Röhrenmagazin und kann somit innerhalb kürzester Zeit 5-9 Schüsse abfeuern.

Alleine das Geräusch, dass beim Laden, bzw. Repetieren entsteht, ist wesentlich furchteinflößender, als wenn jemand mit ´ner Schrotflinte vor einem steht. Von daher hat ein Aggressor mit ´ner Pump-Gun schon mal ´nen psychologischen Vorteil, obwohl sich beide Flinten in puncto Wirkung nix nehmen würden.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?