13.12.07 10:49 Uhr
 185
 

Pipeline durch die Ostsee wird teurer als erwartet

Für den Bau der Ostsee-Pipeline werden die veranschlagten Kosten von fünf Milliarden Euro voraussichtlich nicht reichen. Diese Aussage traf der E.ON-Ruhrgas-Chef Burckhard Bergmann. Weitere Details nannte er allerdings nicht.

Allerdings räumte Bergmann ein, dass derzeit sämtliche Bauprojekte in Europa teurer werden.

Verantwortlich für den Bau der Pipeline ist das Nord-Stream-Konsortium, deren Aufsichtsratschef der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder ist.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ostsee, Pipeline
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"
Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker
Saudi-Arabien: Inhaftierte könnten gegen 70 Prozent ihres Vermögens frei kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2007 10:58 Uhr von nemesis128
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ach nein? Wer hätte das gedacht! Das wäre wohl sonst das erste Bauprojekt der Welt gewesen, das mit dem kalkulierten Budget auskommt. DAS wäre doch mal ne News!
Kommentar ansehen
13.12.2007 10:59 Uhr von nemesis128
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weissagung: Ich schätze mal, dass es am Ende mindestens etwas mehr als doppelt so teuer wird.
Kommentar ansehen
13.12.2007 11:54 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nemesis128: Da halt ich dagegen!
Ich gehe davon aus, dass sich das Projekt noch weiter verteuern wird.

Allein wenn man sich mal überlegt, was da noch alles an Altlasten aus dem Zweiten Weltkrieg in der Ostsee rumliegt, dürfte mit erheblich mehr Kosten zu rechnen sein.

Tja, und unser Ex-Kandesbunzler, der Schrödersche Gerhard, ist ja auch nicht gerade als Rechengenie bekannt.
Okay, er rechnet wahrscheinlich nicht selber, was so aber auch gut ist.
Kommentar ansehen
13.12.2007 22:54 Uhr von Beergelu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ismiregal: Was ist das denn für ein Grottenschlechter Kommentar???
Du bist irgendwie mal vom Wickeletisch gefallen, oder?

Und dein gespamme mit der AFP-Meldung geht einen ja auch mal richtig auf den Sack. Wenn du was dagegen unternehmen willst, schreib deine Landespolitiker ein, oder geh demonstrieren. Aber das ist zu viel Eigeverantwortung und ist auch um einiges anstrengender als einfach hier anonym rumzuspammen.

@News: Ich gehe auch davon aus, dass die das noch weiter nach oben korrigieren werden und Pippin muss ich auch rechtgeben mit dem Gedanken an die Altlasten aus WK2. Da hatte ich bei diesem Unterfangen noch garnicht daran gedacht.
Kommentar ansehen
13.12.2007 23:18 Uhr von tertius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gas wird knapp: Leider erst seit Ende 2006 scheinen sich Wissenschaftlicher, Ökonomen und politische Berater eingehender mit der Frage der Versorgungssicherheit durch russisches Öl zu beschäftigen. Dabei ist es spätestens seit der 2006er Studie “Optimising Russian Natural Gas: Reform and Climate” der International Energy Agency (IEA) kein Geheimnis mehr, dass Russland schon 2010, d.h. in weniger als 3 Jahren vor massiven Gas-Lieferproblemen stehen wird. Die Ursache dafür ist, dass immer mehr Lieferverträge abgeschlossen werden, gleichzeitig das Riesengasfeld Nadym-Pur-Taz ausläuft und notwendige Investitionen in neue Felder auf Grund der Kapitalknappheit von Gazprom aufgeschoben werden.

http://blog.jan-seifert.de/...

Das ist ja auch mal ein interessanter Aspekt. Ökologisch und von den Kosten sicher ein sehr risikobehaftetes Projekt.
Kommentar ansehen
24.12.2007 09:59 Uhr von NeedSomeWeed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig: @nemesis128: da hast wohl recht, da gibt es wohl keines wo das schafft ;)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten
AfD nach Jamaika-Aus: "Merkel ist gescheitert"
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?