12.12.07 20:21 Uhr
 927
 

Wien: Österreichische Misswahlen wurden zum Menschenhandel missbraucht

Seit November 2007 sitzt eine 44-jährige Österreicherin in Untersuchungshaft, die bereits seit 1997 eine Misswahlen-Organisation betrieb. Ihr wird unter anderem Menschenhandel mit teilweise minderjährigen Bewerberinnen bei diesen Schönheitswahlen vorgeworfen.

Dies wurde am Mittwoch vom österreichischen BKA mitgeteilt. Neben der bereits inhaftierten Frau sind vor einiger Zeit 19 weitere Personen aus verschiedenen Ländern gefasst worden. Im Jahr 1997 soll sie zwei österreichische Frauen an Prinzen vermittelt, das Geld dafür aber unterschlagen haben.

Insgesamt sollen für die 44-jährige Hauptdrahtzieherin rund 150 Frauen und Mädchen tätig gewesen sein. Sie wurden unter anderem auf Jachten oder Luxusherbergen gefangen gehalten und mussten teilweise unter Gewaltanwendung für 10.000 Euro je Tag mit Freiern ungeschützten Geschlechtsverkehr ausüben.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Mensch, Wien, Misswahl
Quelle: www.baz.ch
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2007 20:16 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine äußerst perfide und gemeine Art, diese teilweise aus Osteuropa stammen Frauen zur verdeckten Prostitution zu zwingen. Ob dies bei Formel 1 Rennen in Monaco oder Hotels und Palästen in Dubai gewesen sind: den wirtschaftlich schwachen Personen wurde Glamour und Luxus vorgeführt und die Naivität schamlos ausgenutzt.
Kommentar ansehen
13.12.2007 00:35 Uhr von Mordo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist echt starker Tobak.

Die wandern hoffentlich für einige Zeit hinter schwedische Gardinen
Kommentar ansehen
13.12.2007 07:18 Uhr von X.F.i.l.e.s
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sunshine35: mach mal langsam hier ist doch wohl klar was gemeint ist oder?! werden wohl kaum bei solcher perversen gefangenschaft 10000 euro am tag für sich verdienen! übrigends.. du kommst mir ein wenig wie diese phädophilen vor.. leider ist das hier nur ein beispiel was schon immer die ganze zeit passiert damals und jetzt immernoch. die wahren phädophilen sind vor unseren Augen, nur wir wollen es nicht warhaben....
Kommentar ansehen
13.12.2007 07:53 Uhr von MiefWolke
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Schockt nicht wirklich. Hab im TV schon vor langer Zeit einen Bericht gesehn da ging es auch um diese Misswahlen und was da genau abgeht.

Da hat so ein Typ auch gesagt das die Mädchen einfach alles machen nur um berühmt zu werden.

Die werden Verkauft,verschleppt usw.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Viele AfD-Politiker, die in den Bundestag kämen, sind rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?