12.12.07 19:52 Uhr
 863
 

Marco W.: Freitag soll das Urteil fallen

Der Anwalt des angeblichen Opfers Charlotte rechnet mit einem Urteil am Freitag. Ömer Aycan werde sich um ein schnelles Urteil bemühen und werde einen Antrag stellen.

Die Aussage sowie der psychische Bericht des mutmaßlichen Missbrauchsopfers liegen dem Gericht vor und müssen nur noch in die türkische Sprache übersetzt werden. Das berichtete er der "Bild"-Zeitung.

Aycan setzt sich für eine Haftstrafe für den 17-jährigen Marco ein und rechnet mit einer Haftstrafe von bis zu 15 Jahren. Damit schwinden die Chancen, dass Marco Weihnachten daheim ist. Auch Charlottes Anwalt sagte, dass der 17-Jährige an Weihnachten nicht daheim sein wird.


WebReporter: XxDanielxX
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Freitag
Quelle: www.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2007 20:17 Uhr von kopfnigger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
15 jahre oh my god! Ich hoffe es wird nicht ganz so schlimm .. 9 monate müssten ja schonmal abgezogen werden!
Kommentar ansehen
12.12.2007 20:55 Uhr von blub
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Es wurde höchste Zeit: Endlich kommt das Rad ins rollen...Ich kann das Thema Marco W. echt nicht mehr hören. Die Reporter haben endlich was zu schreiben und quälen das Volk mit den gleichen News. Wenn er wirklich das Mädchen vergewaltigt haben sollte, hat er am Freitag spätestens endlich die Gewissheit, dass er für lange Zeit hinter Schloss und Riegel muss und muss nicht mehr ständig hoffen.
Das beste ist, dass er nach Deutschland gebracht wird...schliesslich ist er Deutscher und muss von der Bundesregierung ernährt werden.
Kommentar ansehen
12.12.2007 21:24 Uhr von Cantara
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Anmerkung: Ich wollte eigendlich nichts mehr zu diesem Thema schreiben.
Fakt ist doch, - um ein gerechtes Urteil fällen zu können, kann sich der Richter nicht auf Videoaussagen berufen. Richtig wäre es, wenn außer dem Beschuldigten, auch die Kläger und die Zeugen vor Gericht erscheinen müßten. Für mich trägt, Charlotte eine große Mitschuld an der enstandenen "Situation".
Kommentar ansehen
12.12.2007 21:24 Uhr von Leftfield
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Er wird nicht von der Bundesregierung ernährt, sondern genauso wie die Bundesregierung von den Steuerzahlern.

Die Bundesregierung schmeißt lediglich die Steuergelder zum Fenster raus.
Kommentar ansehen
12.12.2007 21:29 Uhr von Cantara
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ich wollte schon deswegen nichts mehr schreiben, weil ich hier immer so viel provokativen Schwachsinn lese. Bitte schreibt doch Fakten, und keine Vorverurteilungen - Danke
Kommentar ansehen
12.12.2007 22:04 Uhr von LullabyOverdose
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Freitag? Welchen Freitag? Den 13ten irgendwann Anfang nächstes Jahr? Urteil? Was für ein Urteil? Um wieviel Tage die Verhandlung nochmals verschoben werden muss?

Und wieso liegt die Aussage und das Gutachten schon länger vor und ist immer noch nicht übersetzt?? Macht das dann n Azubi einen Tag vor der Verhandlung in irgend nem kleinen Hinterzimmer?

Naya, man kann nur auf ein gerechtes Urteil hoffen. Ob schuldig oder nicht, dazu will ich mir momentan keine Meinung bilden, aber das ganze ist doch einfach nur das beste Beispiel für das Versagen des türkischen Rechtssystems. Das alles hätte schon seit Monaten geklärt werden können, aber durch diese Schlamperei muss man so lange in U-Haft sitzen. Wäre ich dort Richter, hät ich die Kröte aus England dort antanzen lassen!! Wo kommen wir denn hin, wenn ich kein Bock aufs Gericht habe, schick ich denen einfach n Video.

Was ist, wenn das Video dem Gericht nicht reicht, weil der Richter oder Staatsanwalt noch genauere Informationen von Charlotte hören möchte, darf man dann nochmal ein halbes Jahr warten? So ein Schwachsinn
Kommentar ansehen
12.12.2007 22:18 Uhr von ShorTine
 
+1 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.12.2007 23:11 Uhr von jsbach
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Da werden dann: viele Newser vor den Tickern sitzen und hoffen der /die erste zu sein der die Meldung durchbrigt. Oder vom ****-Reporter vor Ort eine Vorabmeldung bekommen :)
Hoffentlich hat dan das "Drama" in der Türkei ein Ende. In D wird es dann weitergehen.
Maddy ist ausgesaugt, jetzt muss Marco dran glauben...
Kommentar ansehen
12.12.2007 23:18 Uhr von Mordo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ jsbach: "Maddy ist ausgesaugt, jetzt muss Marco dran glauben..."

So kommt es mir auch vor. -.-
Kommentar ansehen
13.12.2007 03:19 Uhr von Talena
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmmm das war ja auch nur die Aussage von dem türkischen Anwalt des Mädchens. Der hat sich doch schonmal so weit aus dem Fenster gelehnt und das Gericht angelogen.

Das Glaubwürdigkeitsgutachten, das Marcos Anwälte haben erstellen lassen (z.B. über die ach so gut isolierten Fenster) steht ja auch noch aus.

Nach Fakten _muss_ Marco freigesprochen werden, wenn die Richter der Aussage von Charlotte keinen Glauben schenken können (z.B. wenn sie in der Aussage über Fakten lügt) oder auch nur Zweifel an der Schuld von Marco bestehen.

Ich glaube nicht, dass es Freitag vorbei ist.
Kommentar ansehen
13.12.2007 07:17 Uhr von bbboys
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig manche Kommentare: Ich finde es traurig was manche als Kommentar abgeben. Das Urteil kann keiner von uns beeinflussen, aber sollte er unschulig sein hoffe ich für "WIXBUBI" das du niemals in solch eine Situation kommst - denn dann schreibt vielleicht einer über dich "Da wird ihm der braune Salon mal ordentlich renoviert."
Kommentar ansehen
13.12.2007 08:20 Uhr von FrontFloater
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Niemand hier: kentt die so gern zitierten "Fakten" auch nur annähernd in der mehr oder weniger umfassenden Form, wie sie dem Gericht vorliegen. Insofern ist jegliche Prognose zu schuld oder Unschuld völlig unmöglich, wenn nicht peinlich.

Was bleibt ist Erleichterung darüber, daß es hier nun hoffentlich Bewegung gibt. Egal wie es ausgeht, diese extreme Zeit des Bangens und Wartens wünsche ich persönlich niemandem, wenngleich ich bei Schuld eine harte Strafe durchaus begrüssenswert finde.

Es wäre im Übrigen schön, wenn die teils recht drastischen Äusserungen zur persönlichen Wertschätzung der Beteiligten, egal ob zu Marco oder dem Mädchen, etwas moderater ausfallen könnten. Die Freiheit zur Äusserung der persönlichen Meinung hat Ihre Grenzen, unter anderem dort, wo sie die Rechte Anderer tangiert, das sollten einige hier vielleicht mal etwas verinnerlichen.
Kommentar ansehen
13.12.2007 08:47 Uhr von bigtwin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@bbboys: deshalb hat der wixbubi doch so einen schönen Namen....
Kommentar ansehen
13.12.2007 10:08 Uhr von Belzebuebchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte: beendet diese Geschichte, egal ob schuldig oder unschuldig, verurteilt oder freigesprochen.
Im Sinne der Menschenrechte hätte das schon viel früher passieren müssen. Macht dem Theater endlich ein Ende.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?