12.12.07 18:17 Uhr
 3.222
 

Bayern verbietet das Rauchen auf dem Oktoberfest

Ab dem 1. Januar 2008 gilt das Rauchverbot in Bayern. Dann ist es unter anderem verboten, in Kneipen, Discotheken und auch Bierzelten zu rauchen.

Bayern ist damit das erste Bundesland, das die Regelungen noch verschärft und auch in Bierzelten das Rauchen untersagt. Das betrifft damit auch die Festzelte auf dem Oktoberfest.

Die bayerischen Wirte wollen sich das nicht gefallen lassen und haben sich jetzt im "Verein zum Erhalt der bayerischen Wirtshauskultur" zusammengeschlossen. Sie drohen mit einer Verfassungsklage.


WebReporter: Blitzreport
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bayern, Bayer, Rauch, Oktober, Rauchen, Oktoberfest
Quelle: www.heute.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz massiver Proteste: Umstrittene Korruptionsreform tritt in Kraft
Union, SPD und FDP einigen sich auf Erhöhung der Bundestagsdiäten
SPD-Politikerin Sawsan Chebli: Muslime in Deutschland sollen Juden unterstützen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2007 18:14 Uhr von Blitzreport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich als Neu-Nichtraucher denke, dass es schon sehr hart ist, das Rauchen auch in Bierzelten zu verbieten. Ich war kürzlich in einem Bundesland, in dem das Rauchen in Discos schon verboten ist, und ihr glaubt nich wie komisch es da riecht :)... Und ich glaube, dass in Bierzelten genug Luft zirkuliert, um da die Gefahr zu verringern... Oder?
Kommentar ansehen
12.12.2007 18:48 Uhr von 5aiboT
 
+5 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.12.2007 18:48 Uhr von 5aiboT
 
+5 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.12.2007 18:53 Uhr von ausnahmefall
 
+22 | -15
 
ANZEIGEN
Na hoffentlich scheitern die mit ihrer Verfassungsklage. Ich bin wahrlich kein extremer Nichtraucher, aber es gibt praktisch keine Gaststätte in der nicht geraucht wird.

Dieses tolle "laßt uns die Wahl" endet grundsätzlich damit, daß die Nichtraucher zum Mitrauchen gezwungen werden. Denn es gibt doch kaum Raucher, die wirklich Rücksicht nehmen. Da kann ich hochschwanger neben denen sitzen, da zünden die sich genüßlich eine an. Neulich erlebt! Oder Nichtraucherräume, die mit sperrangelweit offener Tür neben Raucherräumen sind. Oder noch besser - ein großer Raum mit Raucher und Nichtraucherbereich. Na großartig.

Ich habe nichts gegen das Rauchen. Aber warum müssen Nichtraucher auf für sie schädliche Sachen Rücksicht nehmen, während die meisten Raucher es nicht schaffen auf Nichtraucher Rücksicht zu nehmen (und sich damit selbst auch was gutes tun...).

Im übrigen habe ich selbst jahrelang geraucht! Dabei aber meistens - ich gebe offen zu nicht immer - Rücksicht genommen. Und in den USA hat mich auch das Rauchen vor der Gaststätte nicht gestört. Dafür hat es drinnen wirklich angenehmer gerochen. Ich fand´s gut.
Kommentar ansehen
12.12.2007 19:20 Uhr von landlord
 
+15 | -10
 
ANZEIGEN
Nichts gegen das Rauchverbot: aber in Bierzelten ist es Unsinn zumal das Durchsetzen ab einem bestimmten Zeitpunkt gar nicht mehr möglich ist.
Kommentar ansehen
12.12.2007 20:10 Uhr von fail
 
+14 | -10
 
ANZEIGEN
Bierzelte ist echt: Schwachsinn³

Und 2009 kommt dann, dass nur noch Getränke ohne Alk in Gaststätten, Bierzelten usw. ausgeschenkt werden darf!

Rauchen schadet..aber lebt man denn nur, damit man lange lebt? Lieber 60Jahre gelebt und Spaß gehabt als mit 95Jahren noch das Geld aus den Rentenkassen zu kassieren..
Kommentar ansehen
12.12.2007 20:59 Uhr von Hüttenprediger
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Ich bin immernoch der Meinung das ein Rauchverbot in Restaurants ganz sinnvoll erscheint. Ein Essen ohne blauen Dunst als Nachgeschmack gefällt mir, als jahrelangen Raucher, auch besser.
Nach dem Essen in einen extra Raum oder ins Freie zu gehen, auf Tischnachbarn oder Schwangere zu achten, macht mir nichts aus, auch wenn vielleicht der Ein oder Andere ein wenig anders darüber denkt.


Doch in Kneipen, vor allem die Kleinen mit nicht genügend Platz für einen extra Raucherraum, die von dem kleinen Alkoholiker um die Ecke leben. Der Allabendlich vier Bier und ne halbe Packung Zigaretten verbraucht, dazu noch das doppelte an Schnaps...
Was sollen die Kneipen denn machen?
Denn als speziell ausgewiesene Raucherkneipe, wo die Nichtraucher selbst entscheiden dürfen, nicht rein zu gehen, das gibt es nicht und darf es nicht geben.

Unsere Regierung sollte sich mal lieber entscheiden, was sie will...
Gesundheit um jeden Preis???
Klar, dann verbietet das Rauchen generell, wie jede andere Droge (ausser Alkohol) auch!!!
Warum denn immer dieser HickHack, nur wegen den paar Euro an Steuereinnahmen, die dann in die Rente und den Strassenbau gesteckt werden? Lächerlich...

Ups, geht ja nicht, denn wenn das Geld ja fehlt, müssten die sich eine neue Steuer ausdenken.
Wie wäre es mit einer CO-2-Kopf-Steuer:
Jeder Mensch atmet CO2 aus, ist somit eine potentielle Gefährdung für seine Mitmenschen, die Tiere, die Umwelt, einfach alles.
Wenn er es nicht sein lässt, erheben wir eine Steuer darauf, erhöhen die gelegentlich und haben somit die fehlenden Einnahmen um ein Vielfaches wieder drin...

Entschuldigt, aber ich schweife ab...

Naja, wie dem auch sei, in einem Zelt ein Rauchverbot zu erheben, ist in meinen Augen unnötig, aber mit der Begründung, es sei ja nichts anderes wie in einer Kneipe, durchaus logisch.

Letzten Endes wird sich eh Niemand dagegen stellen, das Verbot wird erlassen und das wars.
Ich glaube nicht, dass die Wirte sich zusammenschliessen und einfach den Betrieb einstellen, als Machtdemonstration ihrerseits.

In diesem, vielleicht nicht ganz ernst gemeinten Sinne..
Seid nett auf einander...
Euer Hüttenprediger
Kommentar ansehen
12.12.2007 21:15 Uhr von Smiling-Cobra
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
bis zu 70%: haben Gaststätten Umsatzeinbrüche alleine im Raum Calw ( BW ) ich bin der Meinung, das der Wirt sich entscheiden muss will ich eine Raucherkneipe oder nicht. Diese Entscheidung muss dann aber für z.B. 3 Jahre gelten und kann auch nicht innerhalb dieser Zeit durch eine Neuverpachtung oder ähnliches umgangen werden.
Dann hat der Wirt es selbst in der Hand.
Der Staat sollte nicht alles regeln aber Anstösse geben.
Mehr Demokratie heißt auch mehr Selbstbestimmung durch das Volk! Die Grünen haben bei ihrer Gründung angegeben, sofort bei einer Regierungsbeteiligung egal ob Land oder Bund die Volksabstimmung einzuführen das ist Tatsache!
Nun waren die Grünen 7 Jahre in der Bundesregierung und keiner hat uns gefragt ob wir das Volk:

1. In die EU wollen 2. Den Euro wollen 3. Eine Mehrwertsteuererhöhung von 3 % Da waren sie allerdings wieder weg!
Ökosteuer und und und.......
Kommentar ansehen
12.12.2007 21:22 Uhr von Snaeng
 
+11 | -13
 
ANZEIGEN
Gut so. Rauchen ist gesundheitsschädlich, das ist ein Fakt den wohl niemand bestreiten will. Darum finde ich es gut wenn irgendwo das Rauchen verboten wird. Generell sollte Rauchen an allen öffentlichen Plätzen (die nicht außen sind) verboten werden.

Sollen die Raucher doch raus gehen zum rauchen, ist doch halb so wild. Besser als dreist die Gesundheit ihrer Mitbürger zu schädigen.
Kommentar ansehen
12.12.2007 21:30 Uhr von Kater Carlo
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@ Smiling-Cobra: Zitat:

"bis zu 70% haben Gaststätten Umsatzeinbrüche alleine im Raum Calw ( BW )..."

Ich habe diese Nachrichten auch gelesen (auch wenn nicht mit 70%), aber ich glaube diese Zahlen nicht.

Wie kann es denn sein das Länder wie Italien, Spanien, England, etc., die im übrigen vor dem Rauchverbot alle das Armageddon gepredigt haben, nach dem Verbot alle Umsatzsteigerungen erreicht haben und gerade bei uns sind Umsatzeinbrüche zu verzeichnen?

Also wir müssen schon die große Ausnahme in Europa sein...

MfG

Carlo

P.S. Ich komme übrigens aus Tübingen (ist nicht allzu weit von Calw) und bei uns sind am WE die Bars recht gut besucht.
Kommentar ansehen
12.12.2007 21:35 Uhr von LullabyOverdose
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Rauchgebot!? Ich hoffe ich darf mir wenigstens noch eine rauchen während ich die News hier bei Shortnews lese.


Das zum Thema Ausnahmeregelung in Bierzelten in Bayern ... ich frage mich auch, wie man das ab einem bestimmten Promillewert der Gäste noch kontrollieren will? Wieviele Leute passen auf ein Bierzelt auf den Wiesn? 1000? 1500? Wenn dort eine gewisse Stimmung erreicht ist, wird es zwangsweise so sein, dass dort eine Menge Leute rauchen. Wieviele Kontrolleure wollen die denn da einsetzen? Einfach das letzte diese bekloppte Doppelmoral ... Rauchen? Das schädigt die Gesundheit, also nein danke ... gehen auber aufs Zelt um sich ordentlich einen hinter die Binde zu gießen! Alkohol schädigt ja in keinster Weise.

Da kann ich nur noch sagen: Viele Grüße an die Leber.
Kommentar ansehen
12.12.2007 21:41 Uhr von Smiling-Cobra
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Kater Carlo: Ich komme aus der Nähe von Horb / N und habe einige Kunden in der Gastronomie.
In der besagten Meldung (SchwaBo) hieß es bis zu 70%!
Meine Gastronomiekunden reden teilweise von 50%
andere von 30 - 40 % Einen Extremfall haben wir aber auch der macht bald zu vorher war seine Kneipe jeden Tag voll jetzt sitzen 3-4 Leute drin. Ich gehe morgen mal hin und erkundige mich und trinke ein Paulaner oder zwei oder drei oder.... übrigens bin ich Raucher!
Kommentar ansehen
12.12.2007 22:29 Uhr von LoneZealot
 
+6 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.12.2007 22:42 Uhr von Fireball1
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@Snaeng: Sollen die Raucher doch raus gehen zum rauchen, ist doch halb so wild. - Und dann? Stehen sie auf dem Gelände der Kneipe die unter Staatlichem Rauchverbot steht oder in der Öffentlichkeit - wo sie auch mit imaginären Steinen beworfen werden?
Kommentar ansehen
12.12.2007 22:51 Uhr von Pinok
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
beste lösung: hoffentlich werden dadurch mehr leute aufhören zu rauchen, früher oder später werdne sie sowieso für diese regelung dann danken.
Kommentar ansehen
12.12.2007 23:27 Uhr von Big-Sid
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
alles schwachköpfe: hatten eigentlich schon fürs oktoberfest gebucht, aber den Trip haben wir gecanceled. So weit kommt das noch, hunderte euro für essen und unterkunft nach bayern zu bringen und dann noch dermaßen diskriminiert werden.
hmm, aber alle, die hinfahren sollten gemeinschaftlich zu einem bestimmten zeitpunkt ne kippe anzünden. Mal sehen, was dann passiert
Kommentar ansehen
12.12.2007 23:57 Uhr von XxSneakerxX
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Ich finds gut dass nicht mehr geraucht werden darf. Man kann sich auch anstellen...sicher hagelt es jetzt zig negative Bewertungen, aber ich stehe zu meiner Meinung!
Es sah bisher jeder als selbstverständlich an, in der Öffentlichkeit und der Gesellschaft rauchen zu dürfen...wenn man es von vornerein nicht gedurft hätte, dann würde sich jetzt auch keiner Gedanken darüber machen!
Zwar finde ich insgesamt das drastische Vorgehen ziemlich hart...aber irgendwann muss damit angefangen werden.
In Gaststätten find ich es sehr gut, dass nicht mehr geraucht wird! Am Esstisch muss einfach nicht geraucht werden...es stinkt, die Augen tun davon weh und die Luft wird stickig...sehr unangenehm! Selbiges in Discos...es ist sehr angenehm und mal komplett etwas Anderes in einen absolut rauchfreien Zappelbunker zu gehen. Und es war voll, wie sonst auch....die Leute sind zum Rauchen nach draußen gegangen. So sollte es sein und nicht andersrum, dass die Nichtraucher rausgehen müssen, um durchzuatmen, nur weil sich "Abghängige" ihre Notdurft das "Rauchen" nicht verkneifen können. Selbiges gilt auch für den Alkohol...aber dieses Thema wird uns noch viele Jahre beschäftigen, da sich Alkohol und Rauchen schon tief in unsere Gesellschaft eingebettet haben...wohingegen das Rauchen erst später vergesellschaftet wurde und es jetzt leichter fällt es langsam aber sicher in der Öffentlichkeit abzuschaffen...wer weiss, wie es in ein paar Jahren mit dem Alkohol sein wird? Alles ist nur eine Frage der Zeit....
so far...und jetzt dürft ihr über mich her ziehen ;)
Kommentar ansehen
13.12.2007 00:29 Uhr von Elektrosklave
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Nichtraucherzelt? Möchte mal wissen wer oder wieviele Leute das kontrollieren sollen? Wer? Polizei? Ordungsamt? Private Sicherheitskräfte? Welche Strafen werden vor Ort verlangt? Haus. bzw. Zeltverbot? Geldstrafen? Wer kassiert die Geldstrafen? Gemeinde bzw. Stadt, Bundesland?
Kommentar ansehen
13.12.2007 03:47 Uhr von LullabyOverdose
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht wird ja am Eingang jeder erstmal durchsucht ... nach Waffen, Drogen, Kippen etc.
Kommentar ansehen
13.12.2007 04:36 Uhr von Smiling-Cobra
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Wartet nur: bis die ersten Steuern angehoben werden weil alle mit dem Rauchen aufhören.
In einem Bericht in der Glotze kam mal eine Aufrechnung
Raucher kosten den Staat ca. 14 Milliarden ( Gesundheit usw.)
Raucher bringen dem Staat ca. 19 Milliarden dazu kommt noch die Raucher die früher sterben kosten weniger Rente.
Nichtrauchen vernichtet Arbeitsplätze was wiedererum Steuergeld kostet usw. Ich dachte erst das wäre Satire wars aber nicht. Also macht der Staat ca 5 Milliarden miese die er mit Sicherheit irgendwo draufschlägt Sprit usw.
Dann sind die Anti Raucher Brüller die Ersten die heulen!
Kommentar ansehen
13.12.2007 07:50 Uhr von XxSneakerxX
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Man erkennt hier deutlich Wie sehr solche Regelungen Leute ankotzen, weil sie abhängig sind vom Rauchen sind...Super Leute =)
Andererseits...was wäre, wenn sich Sex in der Öffentlichkeit so durchgesetzt hätte, wie das Rauchen damals durch die Medienpropaganda...dann gäbs heute weniger vermeintliche Raucheropfer als viel mehr Geschlechtskrankheiten...
Kommentar ansehen
13.12.2007 08:05 Uhr von vostei
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
man sollte das leben verbieten - denn es führt garantiert zum tod...

;)

*ontopic* - ich denke es wäre weniger polarisierend gewesen, es den wirten zu überlassen, welche klientel sie bedienen wollen - in einer raucher- oder eben nichtraucherkneipe.
Kommentar ansehen
13.12.2007 08:22 Uhr von profsnake
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
mit trinken schadet man nur sich selbst mit rauchen schadet man auch allen andern noch zusätzlich..
mal angenommen es sitzen 5 raucher und 5 nichtraucher an einem tisch
die raucher rauchen jeweils den schadstoff ihrer zigarette + 5 zigaretten passiv ....
die nicht rauchen rauchen jeweils 5 zigaretten passiv ...
wenn jeder nen Bier Trinkt dann trinkt er den schaden von genau 1 ( EIN ) bier und nicht noch von 10 zusätzlich passiv
Kommentar ansehen
13.12.2007 09:20 Uhr von Tatze75
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
rauchverbot: als wenn unsere politik keine anderen sorgen hätte;vor allem werden wir immer mehr in unserer freien meinung eingeschrenkt wir dürfen bald nur noch zahlen und froh sein das wir noch luft atmen können!
Kommentar ansehen
13.12.2007 09:57 Uhr von kratz
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Na endlich werden die Bierzelte zu Gesundheitstempeln! Gehts noch? Bei der Druckbetankung sind die Zigaretten das kleinste Problem!
Und zum Rauchverbot in Kneipen: In Deutschland haben wir sehr viele findige Geschäftsleute. Hätte es zu irgendeiner Zeit auch nur eine kleine Nachfrage für Nichtraucherkneipen gegeben, hätte auch jemand eine solche Kneipe aufgemacht. Komischerweise gibt es nicht eine einzige.
Wenn ich nur dran denke, an einer Theke ein Bier zu trinken ohne ne Zigarette dazu, wird mir schlecht.
Naja , aber ab 1.1 werden dann ja sämtliche Nichtraucher endlich auch die Bars und Kneipen stürmen und für einen Mordsumsatz sorgen. Bin ich froh, dass ich keine Wirt bin.
Wenn als nächstes dann der Alkohol angegangen wird, bewerb ich mich bei "die Auswanderer".

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?