12.12.07 18:11 Uhr
 1.318
 

Tagesschau gibt Zuschauern zuweilen Rätsel auf - Zu viele unbekannte Ausdrücke?

Sind die Nachrichten in der Tagesschau zu kompliziert für den Normalbürger? Einer aktuellen Umfrage zufolge sehen sich viele Zuschauer der ARD-Nachrichtensendung mit Fremdwörtern konfrontiert, von deren Bedeutung sie keine genaue Ahnung haben.

Der Umfrage des Meinungsforschungsinstituts tns emnid zufolge konnten die 1.002 befragten Personen mit Begriffen wie "Schutzschrift" oder "Vorteilsabschöpfung" teilweise überhaupt nichts anfangen. Selbiges galt für die Begriffe "Koalitionsfreiheit","Pflegestützpunkte", "Basta-Politik".

Mit der Umfrage, die von der Fernsehzeitschrift "TV Digital" in Auftrag gegeben wurde, konfrontiert, sagte ARD-aktuell-Chefredakteur Kai Gniffke lediglich: "Es würde die 15-minütige "Tagesschau" überfordern, wenn sie sich wie die Volkshochschule der Nation aufführte".


WebReporter: venomous writer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Zuschauer, Rätsel, unbekannt, Tagesschau
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sänger Morrissey: Berlin ist wegen offener Grenzen "Vergewaltigungshauptstadt"
"Kiss"-Bassist Gene Simmons bekommt lebenslanges Hausverbot bei Fox News
John-Lennon-Witwe: Gestohlene Tagebücher von Yoko Ono in Berlin sichergestellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2007 18:48 Uhr von Alh
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
Des Rätsels Lösung: Wissen aneignen: Tja, dann muss sich halt der "Normalbürger" bemühen, dass er sich die Bedeutung dieser Fremdwörter aneignet.
Zu leben heißt nun mal täglich dazu zu lernen und nicht in irgendeiner Weise zu stagnieren.
Wenn das einer nicht will, soll er halt dumm sterben.
Ich finde es klasse, dass die Macher der Tagesschau so idealistisch sind und davon ausgehen, dass sich die "Normalbürger" auf demselben geistigen Niveau befinden wie sie.
Jungs, passt ja eure Tagesschau nicht den geistig verarmten an!
Kommentar ansehen
12.12.2007 18:53 Uhr von nettesMädel
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Kontext Also ich weiss jetzt nicht, wie die Studie gemacht wurde, aber wenn man mir einfach nur bestimmte Wörter vorgesetzt hätte, hätte ich vermutlich auch das eine oder andere nicht erklären können, da ich mich beispielsweise nicht mit den Börsefachbegriffen auskenne.

Aber im Kontext - also im Zusammenhang mit der Nachricht, versteht man vermutlich schon worum es geht. Und wenn man etwas partout nicht kapiert, kann man entweder jemanden fragen oder zur Not den Fremdwörterduden zur Hand nehmen.

Und ein wenig Bildung hat noch keinem geschadet, oder sollen die Nachrichtensprecher jetzt im Slang der Straße die Nachrichten daherrappen???
Kommentar ansehen
12.12.2007 20:10 Uhr von torix
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
tja, tv digital user sind einfach zu beschränkt :D
Kommentar ansehen
12.12.2007 20:18 Uhr von Capalpha1
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man: sich den ganzen Vormittag von "Brit", "Vera" und Co. berieseln lässt, dann fällt es einem irgendwann sicher schwer, den öffentlich-rechtlichen Nachrichten zu folgen.....

Danach dann noch eine der vielen Gerichts-Shows und die Synapsen versagen gänzlich ihren Dienst....

=)
Kommentar ansehen
12.12.2007 20:20 Uhr von BeatDaddy
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
komisch vor ein paar Jahren gab es die Begriffe auch schon in der Tagesschau und damals haben sie wesentlich mehr Leute verstanden.....hmmm, was könnte mir das jetzt dünken...?

Ich würde meinen, das kommt von zuviel RTL2-Nachrichten und Oliver-Geissen-Dumbo-Shows (dieser Mann ist das Sinnbild für Deutschlands schleichende Verdummung) - kein Schaice ;o))

Die meisten der Deutschen gehen doch bei der Flimmerkastenberieselung auch schon den Weg des geringsten Widerstandes, das sieht man doch schon beim heutigen Sendeangebot...flach-flacher-2D

...mann, ist das peinlich ! Die Tagesschau stand mal für das perfekteste (kein Wort, daß nicht exakt so im Lexikon gestanden hätte !!) und am deutlichsten ausgesprochene Deutsch und eigentlich auch für die allgemeine Bildung in diesem Lande.

Wo ist denn die Bildung bitteschön auf einmal hin ? Wo man sucht und findet, gibt es fast nur noch selten dämliche Leute, die weder etwas von unserer Geschichte wissen, noch sonstiges Allgemeinwissen oder gar Rechtschreibkenntnisse mitbringen. Solche Leute editieren dann in Wikipedia herum, was widerrum als "Wissensgrundlage" für viele junge Leute dient, die dann ihr frisch erlesenes Wissen nur halb und auch noch verfälscht weitergeben...und alles in leicht verständlichem Doofiedeutsch. Wen wunderts da noch, das keiner mehr die Tagesschau versteht..?!
Kommentar ansehen
12.12.2007 22:08 Uhr von affenkotze
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Zustimmung: Ich kann mich der Meinung aller hier nur voll und ganz anschließen. Die Zahl der Bildungsverweigerer, die das auch noch cool finden, ist in letzter Zeit bedenklich gestiegen. Neulich erst hab´ ich im Forum einen Beitrag gefunden, in dem sich jemand aufgeregt hat, dass auf Rechtschreib- und Grammatikfehler hingewiesen wird. Wo soll das alles noch hinführen. Eine Umfrage wie diese muss ja zwangsläufig auf fruchtbaren Boden fallen.
Kommentar ansehen
13.12.2007 02:09 Uhr von Widukind
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das sind doch keine Fremdwörter: Bestenfalls Neologismen (genau, das wäre jetzt mal ein echtes Fremdwort).
Kommentar ansehen
13.12.2007 02:19 Uhr von Hawkeye1976
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wie sagte es Harald Schmidt seinerzeit in seinem Buch "Tränen im Aquarium" noch so schön:
"Erst wenn wir mühsam von großen Neonschildern buchstabieren müssen ´Je-t-z-t siiiind wieeeer soooo bl-blöd, blöder g-g-geht nicht´, merken vielleicht ein paar Leute, dass etwas schiefgelaufen ist." (sinngemäß, nicht wortwörtlich)
Kommentar ansehen
13.12.2007 05:49 Uhr von supermeier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das wäre doch mal: ein richtig gutes Thema für eine Nachmittagstalkshow.
Ich versteh die Tagesschau nicht, und den Rest der Welt sowieso nicht.
Kommentar ansehen
13.12.2007 08:29 Uhr von bommeler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also, wenn die rede von politik und vorteilabschöpfung ist, weiss wohl jedes kind, in welchen kontext dies zu stellen ist, oder ????
Kommentar ansehen
13.12.2007 10:13 Uhr von blumento-pferde
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Für diese Leute gibt doch "LOGO": Das sollte jeder Hartz IV-Empfänger mit abgebrochener Hauptschule verstehen ;-)

http://www.tivi.de/...
Kommentar ansehen
13.12.2007 10:40 Uhr von oneWhiteStripe
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@blumento: ich denke mal dass du damit nicht sagen willst alle hartz4ler wären menschen ohne jede bildung. also quasi per se ungebildet, dumm, faul, assig, etc?

denn da sieht man schon wie sehr die propadanda der BLÖD und sonstiger debil-medien fruchtet.

hartz4=assozial

*kopfschüttel* die menschen werden immer dümmer, manipulierbarer und ignoranter.

schade.

und wegen dem sinkenden niveau...schaut euch die zuschauerzahlen der grossen debilo-shows an...

"deutschland sucht den superstar, den popstar, den keineahnungwasauchimmer" etc pp.

und wenn ihr heute freude und menschen aus eurem umfeld fragt: "lest ihr?"

werdet ihr wohl allzu häufig nur noch hören: "bücher? bin ich doof?" oder auch "lesen ist sche*sse"....

und wer nicht liest verblödet (im bezug auf die persönliche fähigkeit sich adäquat zu artikulieren)...

armes deutschland....
Kommentar ansehen
13.12.2007 10:56 Uhr von blumento-pferde
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@oneWhiteStripe: Nein, dass wollte ich nicht damit sagen.
Aber mach Dir einfach deinen Reim drauf, ignoriere weiterhin alle Smilies und geh zum Lachen weiterhin in den Keller.
Kommentar ansehen
13.12.2007 11:13 Uhr von Lucky Strike
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die Tagesschau wird nicht komplizierter: die Zuschauer werden einfach nur immer dümmer.
Auf RTL2 pulen sich die Insassen einer Videoüberbachten Irrenanstallt die Flusen aus dem Bauchnabel (Big Brother), auf RTL und Pro7 werden Instantstars gezüchtet (DSDS, Popstars) und von grinsenden Medienhuren propagiert (Oli P.), auf den Klingeltonsendern Viva und MTV kommt nur pädagogischer Sondermüll über Knochenbrüche (Scared) oder Serien wo irgendwelche vertrottelten Taugenichtse die alte Schabracke von Schwiegermutter treffen müssen um bei der Tochter zum Schuss zu kommen (Date my Mom). Auf DSL ziehen sich irgendwelche Frauen beim BlackJack spielen aus und keiner kennt die Regeln. Mal abgesehen davon interessiert sich keiner für die Regeln. 9Live terrorisiert die Menschheit 22 von 24h am Tag mit ihren Call-In-Sendungen mit einfachen Lösungen, in 99% sind die Angestellten der Telefonzentrale nicht am Platz, da sie sich für das Treffen der Anonymen Epileptiker auf Viva anmelden (DanceStar). Wenn man sich dann mal etwas Bildung gönnen möchte und eine Wissenssendung ansieht, wird man zugemüllt mit den Top10 der Widerlichsten Wettbewerbe (von seinem Mitspieler auf den Boden rotzen lassen, aufsaugen und weitspucken ist auf Platz 1) danke Gallileo ist diese Information nicht im Nirvana gelandet. Falls der Durchschnittsmasochist immernoch nicht befriedigt ist, kann er sich ja immernoch mit den Soaps, welche so realitätsnah sind wie Stargate, die psychische Kanne geben. Indem man verfolgt wie ein Kerl seine Freundin mit einer anderen betrügt, danach rauskommt, dass der Seitensprung früher mal ein Mann war und jetzt die verschollene Schwester ist, während die Mutter die Medikamente für ihre HIV-Therapie über Heroinhandel im großen Stil finanzierung muss, weil der Hund des Schwagers, des Enkels vom Opa 8. Grades einen sexuel missbraucht hat und von der Oma des Buchhändlers, welcher zur Chemnizter Mafia gehört, den tödlichen Krankheitserreger hat.

Das es dann einen wundert, dass die Zuschauer die einfachsten Worte wie Schutzschrift, Koalitionsfreiheit oder Gehirn nicht mehr verstehen und auch nicht weiß, dass es neben der Bildzeitung auch dickere Dinge in Papierform namens Bücher speziel eines mit dem Namen "Duden" gibt um ggf mal ein Wort nachzuschlagen, sollte eigentlich keine Überraschung mehr sein.

Indem Sinne:
Danke deutscher TV-Terrorismus
Kommentar ansehen
13.12.2007 12:02 Uhr von vorGebrauchschütteln
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Naja, dumm hin oder her: Die Tagesschau ist für das Volk. Immerhin zahlen wir GEZ gebühren. Wenn dann so ein Bücherwurm die Nachrichtsberichte schreibt und dann solche nicht "volkstümlichen" Wörter benutzt, ist das nicht in Ordnung. Denn solche Begriffe wie Schutzschrift, Koalitionsfreiheit und Pflegestützpunkte sind doch keine alltäglichen Wörter, die jeder von uns zum täglichen "Überlebenskampf" auf der Straße und in der Arbeit benötigt und deshalb muss man diese Wörter auch nicht kennen und verstehen dürfen.

Ausserdem werden nicht wir Menschen dümmer, sondern unser Wortschatz immer kleiner. Wir sind heutzutage so in Eile, dass wir keine Zeit mehr haben soviele verschiedene Wörter zu benutzen. Schaut doch einmal bei euch am Arbeitsplatz wie kurz und knapp die Sätze sind, die ihr zur Konversation benutzt.
Kommentar ansehen
13.12.2007 12:28 Uhr von dasmussjetztsein
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
es ist immer wieder schön: zu sehen wie sich die ganzen bildungsbürger und selbsternannte geistige elite hier selbst feiert.

is auch immer wieder toll polemische phrasen wie "das fernsehen wird immer schlimmer" "die deutschen werden dümmer" oder "an all dem sind die privaten schuld" zu lesen.

aber was ich mich da immer frage ist, wenn doch das fernsehen so schlimm ist und alle nur verblödet, warum schauen es dann die selbernannten krieger für intelligenz und wissen? warum äußert ihr euch zum fernsehen und lest nicht lieber ein buch?

naja in dem sinne noch viel spaß beim selberbeweihräuchern.


ps: zum thema fernsehen wird immer schlechter. ich hoff euch ist klar, dass das fernsehen nur ein medium und nicht der inhalt ist. aber das wusstet ihr hochgeistigen verfechter der weisheit sicherlich schon lange.
Kommentar ansehen
13.12.2007 12:33 Uhr von oneWhiteStripe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@VGS: "die jeder von uns zum täglichen "Überlebenskampf" auf der Straße und in der Arbeit benötigt und deshalb muss man diese Wörter auch nicht kennen und verstehen dürfen."

*lol* ja und weil wir so verdammte harter arbeiter sind....brauchen wir keine bildung und angemessen grossen wortschatz...(die wörter die genannt werden sind aber ein schlechtes beispiel, da diese wirklich nicht so verbreitet sind)

...was allerdings, mir zumindest, angst macht:

"Tarifautonomie" kannten 89% nicht !!!

wieder back to topic:

junge, GENAU DESHALB sollten die leute mehr lesen. und ich rede nicht vom unt*rm*nsch*nblatt Nr1.

die tagesschau passt sich dem dummvolk hoffentlich NICHT an! die können doch bei RTL oder sonstigen non-sense-sendern bleiben. action news mit paris hiltons f*tze sind genau das was der deutsche dumm-michel braucht...
Kommentar ansehen
13.12.2007 13:14 Uhr von vorGebrauchschütteln
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@oWS: Aber wir lesen doch alle viel. Alleine hier bei SN liest man doch tägliche eine Menge. Dann kommen noch die ganzen anderen Informationswebseiten und pi pa po. Und wenn du Bücher meinst.... was soll man denn lesen? Dieter Bohlens Tagebuch? Harry Potter? Oder irgendeinen anderen Groschenroman im Jumbo-Format?

Mit alten Büchern kann man auch so lala was anfangen. Es gibt zwar einige gute, aber diese sind schnell gelesen. Und bei Büchern ist das auch so eine Geschmackssache. Nicht jedes Buch ist gleich. Ist wie beim Film. Und einfach wild drauflos lesen allein des Lesens wegen ist doch auch blöd!
Kommentar ansehen
13.12.2007 13:34 Uhr von nichtvergessen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kognitive Wahrnehmung: Zux Bexspxel xanx max jexen xrixtex
Buxhsxabxn exnex Saxzex duxch xin x
erxetxen xnd xan xanx ihx imxer xocx
lexen – xenx auxh mxt exwax Müxe.

Axo axxes xein Pxoxem, einxach weixxer guxken

Hauptsache Tixxen !
Kommentar ansehen
13.12.2007 13:37 Uhr von oneWhiteStripe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@VGS: nicht dass ich jetzt noch die ironie überlese^^

auf das lesen von webseiten geh ich erst garnicht ein ;-)

weder shortnews, noch sonstige...

und jetzt (hoffe das war auch ein witz) das mit deinem argument es gäbe keine guten bücher...die aufgezählten bezeichne ich meinerseits nicht als richtige literatur. sondern eher als naja..lassen wir das...

empfehlungen für gute bücher? menno, musst du doch wissen was dich interessiert...wenn du auf sci-fi stehst führt kein weg an asimov (obgleich hier bei SN wohl mehr assimov lesen^^) vorbei, auch ein jeoy goebel liest sich gut.

auch wenn ich dafür jetzt gesteinigt werde. ein genuss ist auch macbeth oder "die leiden des jungen werther"...sprachlich was sehr feines...an trivial-literatur wären auch noch folgede zu erwähnen

Glennkill. Ein Schafskrimi
Der Schwarm
Rage
sein oder design
...

und wenns etwas seichter sein darf (oder muss):
****
Stoibers Vermächtnis. Große Momente, große Reden, große Freude

etc pp.

http://www.amazon.de :) die haben da alles^^


ps: das was bohlen von sich gibt, sei es mündlich oder eben leider auch schriftlich ist kompletter schwachsinn. und eine beleidigung für jeden denkenden menschen....
Kommentar ansehen
13.12.2007 15:18 Uhr von SamuelTee
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde in jeder Tagesschau sollte mindestens dreimal die Wörter "f*cken, p*ppen, A*schl*ch, P*ris H*lton und DJ *tzi" vorkommen.

Dann vestehen auch die "Normal"-Bürger um was es geht.

Und zu "Newz" gehören mindestens ein Flugzeugabsturz, eine Vergewaltigung, eine aktuelle Spears Perücke und das aktuelle Liebeshoroskop aus der Bravo. An diese Standards sollte sich gefälligst auch mal ARD halten.

Sowas wie Klimawandel (<- ACHTUNG: Zusammengesetzes Wort aus "Klima" und "Wandel"), Parlamentswahlen oder andere "Events" dieser Art haben dort nix verloren.

</ironie>
Kommentar ansehen
13.12.2007 15:22 Uhr von SamuelTee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dasmussjetztsein: Einen Fernseher hab ich mit meinen eigenen Händen bereits seit mehreren Jahren nicht mehr angemacht. Is momentan auch schwierig ... hab nämüsch keinen.
Kommentar ansehen
13.12.2007 16:41 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unbekannte Ausdrücke? Wer schaut denn noch die 20.00 Tagesschau ? Es gibt das Internet, das ist aktueller.
Wenn ich Nachmittags mal in der TS hängenbleibe kann ich aber nicht behaupten das ich nix verstehe. Im Gegenteil, es ist mir zu einfach vorgetragen.
Kommentar ansehen
14.12.2007 00:56 Uhr von DerEssener
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ torix: > tv digital user sind einfach zu beschränkt :D

Im Volksmund nennt man diese "User" auch "Leser"... ;)
Kommentar ansehen
14.12.2007 18:11 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alle Jahre wieder diese Umfrage wird jedesmal mindestens einmal gemacht, und jedesmal kommt das gleiche Ergebnis heraus...

...und die Tagesschau hat sich den Zuschauern schon angepasst und bringt viel weniger Femdwörter als früher und sie erklären auch vieles genauer als früher...

Das sagt / schreibt euch jemand, der seit Jahren (fast) täglich die Tagesschau sieht und auch versteht! ;)

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?