12.12.07 16:57 Uhr
 261
 

Solingen: Gefangen im Erdhügel - Junge blieb stecken

Auf dem Weg zur Schule ist ein zehn Jahre alter Junge in Solingen in einem Erdhügel versunken. Er wollte eine Abkürzung nehmen und passierte das Baustellengelände.

Er sank bis zu den Knien in die nasse Erde ein und konnte sich nicht mehr selbstständig befreien. Die Erde war durch die Regenfälle der letzten Tage durchnässt gewesen. Die Polizei konnte sich dem Jungen nur auf Brettern nähern. Anwohner hatten den Jungen bemerkt und die Polizei alarmiert.

Die Polizei konnte den Jungen unverletzt bergen und er wurde den Eltern sicher übergeben.


WebReporter: XxDanielxX
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Junge, Solingen
Quelle: www.nrw.tv
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2007 20:51 Uhr von Snak3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja, ja die "Betreten Verboten"-Schilder stehen an Baustellen schon nicht grundlos.
Aber er hat ja noch mal Glück im Unglück gehabt, hätte ja auch tiefer einsinken können bei dem was Schüler heutzutage im Ranzen mit sich rumschleppen müssen an Büchern...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?