12.12.07 15:51 Uhr
 188
 

Münster: Im Stadtmuseum ist eine 300 Jahre alte Krippe aus Neapel ausgestellt

Eine Krippe, die aus Neapel in Süditalien stammt, wird zurzeit in Münster im Stadtmuseum ausgestellt. Die gut 300 Jahre alte Krippe kann noch bis einschließlich dem 6. Januar 2007 besichtigt werden.

Zu der Krippe gehören 16 Figuren, deren Köpfe aus Terrakotta gefertigt sind. Arme und Beine sind nach Angaben des Museums eine Arbeit aus geschnitztem Holz.

Bei den Kleidern aus dem späten 18. Jahrhundert handelt es sich um Originale. Von Dienstag bis Sonntag kann die Krippe ab 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr besichtigt werden. Der Einlass ins Museum ist gratis.


WebReporter: e-woman
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Jahr, Stadt, 300, Münster, Neapel
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unter Picasso-Gemälde finden Forscher verstecktes Bild
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
Saudi-Arabien: In Mekka werden Frauen regelmäßig sexuell belästigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2007 19:27 Uhr von IroniMO
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz klar: FÄLSCHUNG ! ;-)
Kommentar ansehen
12.12.2007 21:56 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch hier in meiner: Gegend gibt es eine sehr große und umfangreiche Krippenaustellung jährlich zu sehen. Sie stammen meist von einheimischen Oberpfälzer Holzschnitzern, aber leider keine 300 Jahre alt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?