12.12.07 18:39 Uhr
 228
 

Kanada: Serienmörder Robert P. bekam lebenslänglich

Am vergangenen Dienstag ist der kanadische Serienmörder Robert P. (58) wegen Mordes an sechs Frauen zu einer lebenslangen Gefängnisstrafe verurteilt worden. Robert P. kann nach 25 Jahren einen Anspruch auf Begnadigung beantragen.

Der Schuldige soll auf seiner Farm mindestens 26 Frauen aus dem Rotlichtviertel von Vancouver getötet, zerstückelt und teilweise auch an seine Schweine verfüttert haben.

Im nächsten Jahr beginnt ein weiterer Prozess, in dem er des Mordes an den anderen 20 Frauen beschuldigt werden wird. Allerdings existieren noch 40 weitere Fälle, in denen die Polizei gegen ihn ermittelt.


WebReporter: HammyGirl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Serie, Kanada, lebenslänglich
Quelle: www.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2007 18:31 Uhr von HammyGirl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Für diese grauenhafte Tat hat er lebenslänglich verdient. Es ist ja wohl ein schlechter Scherz, dass er nach 25 Jahren wieder frei sein wollte. Es bleibt abzuwarten, wie sich der zweite Prozess entwickelt.
Kommentar ansehen
12.12.2007 23:03 Uhr von Legendary
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Für diese grauenhafte Tat hat er: ne verdammte Kugel in die Birne verdient.
Kommentar ansehen
13.12.2007 07:41 Uhr von Yuggoth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Damit geht ein grausiges Stück kanadischer Geschichte zu Ende, glücklicherweise.

Aller Unkenrufe zum trotz bin ich mir ziemlich sicher das sich ziemlich schnell jemand die Filmrechte daran sichert, das mag Pietätlos klingen aber das passiert sicher.

Robert Pickton wird sicherlich nicht mehr in Freiheit wandeln.
Kommentar ansehen
13.12.2007 19:03 Uhr von ArGoyle77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nie wieder raus. ich habe diesen Bericht sehr aufmerksam in den Medien verfolgt. Dieser Mensch, wenn man ihn noch so bezeichnen kann, wird Zeit seines erbärmlichen Lebens nie wieder das Licht der Freiheit sehen. Er ist jetz 58 Jahre alt und hätte erst nach 25 Jahren Anspruch auf einen Bewährungs-Antrag.Somit ergibt es ein Alter von 83 Jahren. Selbst wenn er diese Alter erreichen sollte, stehen immer noch 20 Opfer, die nachweislich auf sein Konto gehen, auf der Gegenseite. Was bedeutet, das er wahrscheinlich nochmal zu mindestens einmal "Lebenslänglich" verurteilt wird. Deshalb wird er niewieder rauskommen.
Aber wie es "Legendary" schon sagte. Kugel.... und Tschüss.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?