12.12.07 12:44 Uhr
 290
 

Schweiz: Nationalkonservativer Christoph Blocher (SVP) bei Wahl gescheitert

Christoph Blocher, dem Spitzenpolitiker der Schweizerischen Volkspartei (SVP), wurde in zwei Wahlgängen ein Regierungssitz verweigert. Der nationalkonservative Justizminister kam nicht auf die zwingend erforderliche absolute Mehrheit.

Dagegen erreichte Eveline Widmer-Schlumpf, ebenfalls von der SVP, mit 125 Stimmen die notwendige Mehrheit. Blocher kam lediglich auf 115 Stimmen. Man geht davon aus, dass Widmer-Schlumpf den Sitz jedoch ablehnen wird.

Möglicherweise wird im Laufe des Tages noch eine weitere Wahl durchgeführt. Sollte Blocher auch hier scheitern, will die SVP in die Opposition gehen. Die SVP hatte im Herbst bei den Wahlen zum Parlament 29 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen können.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweiz, Wahl, Nation, National, Christ, SVP, Christoph Blocher
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2007 14:43 Uhr von LeThoem
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
YEAH! Endlich wird dieser faschistische Rechtsaussen-Politiker aus dem Bundesrat gekickt, falls Widmer annimmt. Die ohnehin schon abgespaltene Bünder-SVP ist bei weitem nicht so schlimm wie die rechtsextreme Zürcher-SVP, zu der natürlich Mr. Blocher gehört. Sollte Widmer ablehnen wird sie zwar von der Zürcher SVP ausgeschlossen, aber mit der Bündner SVP werden sie sich dann wohl mit der Mitte-Links Fraktion verbünden, und endlich haben wir eine vernünftige Mitte-Links Regierung und keine rechtsextreme mehr!!! Dazu sag ich nur... F*CK BLOCHER! http://youtube.com/...
Kommentar ansehen
12.12.2007 15:07 Uhr von stegosaurus
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Grüne Furzköpfe: Blocher FTW!!! Sagte viel und machte wenig.... 1000% Politiker
Und jetzt.. muahahaha raus ist er!!
Und der grüne Komiker hats glaub nicht geschafft!!¨zum Glück... ausserdem sollte man der SP 1 Bundesratssitz nehmen... und an die CVP geben!!
Kommentar ansehen
12.12.2007 15:09 Uhr von LeThoem
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@stego: Mir ist mittlerweile alles Recht ausser die rechten FDP und SVPler...

Deshalb, so gut es geht CVP, SP und Grüne an die Macht bringen. Verdammte scheiss Nazi-Schweine der SVP ausschaffen, genau so, wie sie die Ausländer ausschaffen wollten, mit dem zweifehaftem Sittengesetz.
Kommentar ansehen
12.12.2007 16:21 Uhr von RupertBieber
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
es wird wirklich langsam Zeit dass auch der Schweiz und den Menschen, die dort leben und wohnen langsam ins Bewusstsein rieselt, das man sich National wie (Inter)National einen Herrn Blocher und dessen Streben und Vorgehen nicht mehr leisten kann....

**Auslaufmodell**

BRAVO!

:-))))
Kommentar ansehen
12.12.2007 18:05 Uhr von divadrebew
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die tollste Nachricht des Tages!
Kommentar ansehen
12.12.2007 20:47 Uhr von der_andere
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Freude herrscht ^^: wurde auch zeit, dass diese ausländerfeindliche und teamunfähige galionsfigur der SVP mal endlich einstecken muss. wer derart gegen die grundsätze des politischen systems der schweiz verstösst (zb. kollegialitätsprinzip des bundesrates), hat einen sitz im bundesrat schlicht nicht verdient.

bleibt nur zu hoffen, dass frau schlumpf ihre wahl auch annimmt. momentan herrscht ja ein ziemlicher druck auf ihr, ihre partei möchte sie ja de facto zur ablehnung zwingen indem sie ihr mit dem ausschluss aus der fraktion droht, sollte sie annehmen.
Kommentar ansehen
12.12.2007 21:31 Uhr von Smiling-Cobra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na und: bleibt nur zu hoffen, dass Frau Schlumpf ihre Wahl auch annimmt. momentan herrscht ja ein ziemlicher Druck auf ihr, ihre Partei möchte sie ja de facto zur ablehnung zwingen indem sie ihr mit dem ausschluss aus der Fraktion droht, sollte sie annehmen.
Genau deshalb sollte sie die Wahl annehmen!
Sonst regiert wie in Deutschland das Parteibuch und nicht der Verstand!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?