12.12.07 11:24 Uhr
 129
 

Für Restauration von italienischen Madonnenskulpturen suchen Kunstmuseen Paten

Die Kunstmuseen in Krefeld sind auf der Suche nach Interessierten, die eine Patenschaft für zwei italienische Madonnenskulpturen eingehen möchten. Die Kunstwerke aus der Zeit der Renaissance müssen dringend fachmännisch restauriert werden.

Während der vergangenen 500 Jahre habe sich der Zustand der Kunstwerke immer mehr verschlechtert. Der Name der Person, die eine Patenschaft eingehen und damit die Kosten der Instandsetzung finanzieren würde, wäre "für immer mit der jeweiligen Madonna verbunden", so die Museen.

Der Pate würde als Belohnung namentlich genannt, bei Ausstellungen und bei den Beschriftungen. Eine Patenschaft für die Skulpturen sei auch ein außergewöhnliches Weihnachtsgeschenk.


WebReporter: E-woman
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kunst, Restauration
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert
Jugendwort des Jahres ist "I bims"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2007 21:59 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, die öffentlichen: Gelder für solche Maßnahmen -auch anderorts - werden immer weniger und spärlicher.
Aber wie im ganzen Kulturbereich läft ohne private Mäzene nichts mehr. Angefangen von kleinen Restaurierungen bis zu den Wagner-Festpielen in Bayreuth.
Kommentar ansehen
08.01.2008 20:36 Uhr von SilkTouch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider leider: hat jsbach recht. Geht ja wirklich gar nichts mehr ohne Spendengelder o.ä. Und dabei ist gerade Kunst ein wichtiger Zweig der gefördert werden sollte, wie ich finde.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?