11.12.07 20:22 Uhr
 2.119
 

Kitzingen: Sex-Dienstleistungen in drei Industriegebieten vom Stadtrat erlaubt

Am vergangenen Donnerstag hat der Stadtrat von Kitzingen in einem einstimmigen Votum dafür plädiert, dass künftig in drei Gewerbegebieten Damen des Rotlichtmilieus offiziell tätig werden können.

Die Zustimmung der Regierungsbehörden von Unterfranken steht jedoch noch aus. Vorher hatte schon diese Behörde eine Ausnahmegenehmigung erteilt, weil die Ausübung des horizontalen Gewerbes in Städten unter 30.000 Einwohnern verboten war.

Diese wurde mit der Begründung der Nähe von US-Kasernen und deren manchmal liebeshungrigen US-Soldaten damals genehmigt. Kitzingen hat bereits mit einer Flut von Anträgen zur Eröffnung von neuen Etablissements in Wohngebieten zu tun. Diese werden jedoch von der Stadt abgelehnt.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Stadt, Dienst, Industrie, Stadtrat
Quelle: www.mainpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2007 20:16 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit diesem Problem hatte die Stadt Weiden (45.000 Einwohner) schon Ende der 70er, Anfang der 80er Jahre zu kämpfen. Mehre Prozesse gegen die Stadt hat diese alle gewonnen, so dass bis heute in der Max-Reger-Stadt kein Bordell erlaubt ist. Stadtratsbeschluss vor einigen Jahrzehnten, obwohl damals die Stadt zu den größten Garnisonsstädten der Oberpfalz zählte.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Dortmund: Hartz-IV-Empfänger beim Betteln beobachtet - Bezüge gekürzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?