11.12.07 20:00 Uhr
 368
 

Urteil: Bewährungsstrafe für Khaled el-Masri

Wegen mehrer Strafdelikte, darunter auch Brandstiftung und gefährliche Körperverletzung, wurde der Deutsch-Libanese el-Masri vor dem Landgericht Memmingen zu einer Gesamtstrafe von zwei Jahren verurteilt, die zur Bewährung ausgesetzt wurde.

Zuvor hatte el-Masri ein umfassendes Geständnis abgelegt und darin u. a. angegeben, mit seinem Fahrzeug in den Eingang eines Metro-Marktes in Neu-Ulm gefahren zu sein und anschließend gleich mehrfach Feuer gelegt zu haben.

El-Masri erlangte seine Bekanntheit vor allem durch seine Entführung nach Afghanistan im Dezember 2003. Diese Entführung werteten die Richter strafmildernd.


WebReporter: GreenT82de
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Bewährung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte
USA: Geplante Steuersenkung für Konzerne könnte Deutschland schaden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2007 19:53 Uhr von GreenT82de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde die Begründung zur Herabsetzung der Strafe als etwas realitätsfern. Mir erscheint es doch etwas seltsam, dass die Entführung al-Masri zu mehreren Straftaten veranlasst haben soll. Ob die Bewährung nun wirklich eine gute Idee ist, wird sich zeigen...
Kommentar ansehen
11.12.2007 20:08 Uhr von edi83
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@autor: bei einem menschen der zu dato keinerlei polizeiliche bekanntschaft hat, kann man schon damit rechnen, dass sich diese entführung mitgenommen hat. von daher auch verständlich.
Kommentar ansehen
11.12.2007 20:15 Uhr von Smiling-Cobra
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Gleichbehandlung? Einen Deutschen Christen hätten sie eingelocht weil jemand der solche Taten begeht eingelocht gehört!
Kommentar ansehen
11.12.2007 20:24 Uhr von GreenT82de
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ edi83: Das die Entführung ihn mitgenommen hat, will ich nicht bezweifeln - aber dass sie ihn zu Brandstiftung, gefährlicher Körperverletzung, Landfriedensbruch verleitet haben soll, will ich nicht so glauben.
Kommentar ansehen
11.12.2007 20:32 Uhr von Beergelu
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Direkt: wird die Entführung ihn sicherlich nicht. Aber ich will euch mal sehen wenn euch folgendes Passiert:
"Nach eigenen Angaben wurde al-Masri nackt ausgezogen, dann wurden ihm Windeln angezogen, man gab ihm Drogen und einen Einlauf, er wurde geschlagen und vergewaltigt. Daraufhin trat er in einen Hungerstreik. Er lernte andere Häftlinge kennen, unter anderem den mittlerweile ebenfalls frei gelassenen Algerier Laid Saidi, der seinen Fall ähnlich schildert"
Quelle: http://de.wikipedia.org/...

So eine menschenverachtende Behandlung über einen längeren Zeitraum verändert einfach die Psysche und das Wertesystem (was ja auch der Zweck davon ist, damit der Gefangene geständig wird). Deswegen kann man sowas schon bei dem Urteil einfließen lassen.
Kommentar ansehen
11.12.2007 20:38 Uhr von Smiling-Cobra
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Deswegen kann man sowas schon bei dem Urteil Nein das kann man nicht in ein Urteil einfließen lassen.
Sonst kann jeder der über Jahre Hartz IV bekommt und eine Familie durchbringen muss dies als Schuldmindernungsgrund angeben wenn er Lebenmittel klaut!
Kommentar ansehen
12.12.2007 06:48 Uhr von zenluftikus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Na und ist doch nur eine abgeänderte Version von "Ich hatte eine schwere Kindheit".
Normler Vorgang - gilt hat nur in Fällen nicht wo "Zeichen" gesetzt werden sollen...
Kommentar ansehen
12.12.2007 09:18 Uhr von PruegelJoschka
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Finde ich auch etwas komisch das mit der Strafmilderung.

Beim nächsten mal ist er eben dran.

Ansonsten sollte man die Schäden der US-Botschaft in Rechnugn stellen, genauso wie die Arztrechnung ...

... a propos Arztrechung. Da keine entsprechende auflage vom Gericht vorliegt (du musst zum Psychodoc damit Dein BimBam ausgetrieben wird), finde ich das Urteil sinnlos. Man will ja den Replay verhindern oder?
Kommentar ansehen
12.12.2007 10:14 Uhr von Lostscout
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Beergelu: "Nach eigenen Angaben wurde al-Masri nackt ausgezogen, dann wurden ihm Windeln angezogen, man gab ihm Drogen und einen Einlauf..."

Nach eigenen Angaben!
Achso, jaja, wenn er es gesagt hat wird es wohl stimmen!

Ist mir, gemäß meinen eigenen Angaben, auch passiert.
War zwar in einem Krankenhaus aber egal!

Nach eigenen Angaben kann ich alles behaupten, El-Masri fühlt sich sehr wohl in seiner Opferrolle!

@Reinhard Pfaffenberg
FullAck
Kommentar ansehen
12.12.2007 12:44 Uhr von Carry-
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
lächerliche strafe: der mann ist ein terrorist und hat einen brandanschlag verübt! ich kann nicht glauben, dass die richter so jemanden frei rumlaufen lassen.
Kommentar ansehen
12.12.2007 15:36 Uhr von Schramml
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch: dass noch keiner geschrieben hat, dass Ihr alles Rassisten und Nazis seit :-)
Kommentar ansehen
12.12.2007 19:44 Uhr von Beergelu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Lostscout: Aber von Krankenhäusern hört man auch nicht so einschlägige Berichte, wie vonCIA-Verhörzentren und Guantanamo. Oder habe die sich das auch alle ausgedacht um Mitleid zu erhaschen?

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Herr der Ringe"-Regisseur mit neuer Fantasy-Saga
Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?