11.12.07 18:01 Uhr
 19.848
 

"Wer wird Millionär?": Millionen-Frage mit falschen Antwortvorgaben?

Bekanntlich hat am gestrigen Montagabend eine 37 Jahre alte Frau in der RTL-Show "Wer wird Millionär?" die 500.000-Euro-Frage richtig beantwortet. Bei der Millionen-Frage musste sie dann allerdings passen (SN berichtete).

Die entsprechende Frage lautete: "Wer erfand einen Dampfkochtopf und eine Schnellschreibmaschine mit 16 Tasten?" Die Antwortmöglichkeiten waren: A: Henry Bessemer, B: Karl Friedrich Drais, C: Peter Henlein, D: George Stephenson. Günther Jauch erklärte, dass Drais richtig gewesen wäre.

Hans-Erhard Lessing, seines Zeichens Professor und Biograf von Drais, hat jetzt große Bedenken angemeldet. Er erklärte, dass der Franzose Denis Papin im Jahre 1680 den Dampfkochtopf erfunden hat und nicht Drais. Ob die 37-Jährige sich jetzt noch mal der Eine-Million-Euro-Frage stellen darf, ist ungewiss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Million, Millionär, Frage, Wer wird Millionär?
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2007 18:22 Uhr von Vato69
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
"Wer wird Millionär?": Millionen-Frage mit falsche: Ist ja nicht das erste mal gewesen wo falsche Antworten gegeben wären
Kommentar ansehen
11.12.2007 18:37 Uhr von sAlkIn_k
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Falsche Antwortvorgaben: Daran sieht man: Auch "Wer wird Millionär"-Fragenentwickler sind nur Menschen ;)
Da haben sie sich bei ihren Recherchen wohl zu sehr auf die Aussagen des Biografen verlassen
mfG
Kommentar ansehen
11.12.2007 19:05 Uhr von hackelberger
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
ich: ich finde wenn die antwort nicht dabei war , das sie nochmal die chance bekommt die 1 million euro zu bekommen
Kommentar ansehen
11.12.2007 19:14 Uhr von terrordave
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
nun ja: gerade bei solchen sachen gibt es doch immer wieder verschiedenste antworten, historische streits, ich sag nur ampelmännchen. oder wer hat wirklich den ersten motorflug der geschichte gemacht? wer war wirklich derjenige der das telefon erfand? ab wann gilt ein apparat denn eigentlich als telefon/dampfkochtopf? mit solchen fragen sollte man sehr vorsichtig sein...
Kommentar ansehen
11.12.2007 19:24 Uhr von fruchteis
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Schnellkochtopf: Ich kenne auch Papin als Erfinder des Schnellkochtopfs, weswegen wurde er sonst auch Papinscher Topf genannt. Außerdem lebte Draiserst sehr viel später. Er erfand nur die sogenannte Kochkiste.
Kommentar ansehen
11.12.2007 19:56 Uhr von Ru5hh0ur
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hmmmmmmmmmmmmm: ich habe nebenbei gegoogelt und auch nur papin gefunden!

hatte mich schon gewundert
Kommentar ansehen
11.12.2007 20:22 Uhr von Numanoid
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht falsch: Es hiess ja nicht "Wer erfand den ersten Dampfkochtopf", sondern "wer erfand einen dampfkochtopf"
Kommentar ansehen
11.12.2007 20:32 Uhr von fruchteis
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Doch falsch: Drais erfand auch nicht EINEN Dampfkochtopf, sondern nur eine Garkochkiste, die innen mit Dämmungsmaterial versehen war und wo die Töpfe mit bereits gekochtem Inhalt hineingestellt wurden und der Inhalt noch ohne Energiezufuhr fertiggaren konnte.
Kommentar ansehen
11.12.2007 20:47 Uhr von BitteBrigitte
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Karl Friedrich Freiherr Drais von Sauerbronn: Er erfand unter Anderem einen Dampfkochtopf, eine Schreibmaschine, und vor allem ... die Draisine.

1. Link bei google: Drais Schreibmaschine Dampfkochtopf

Und ich habe es so gewusst!! *freu* Gagolga bildet. :D
Kommentar ansehen
11.12.2007 20:47 Uhr von sonikku
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Solange dieser Papin nicht auch ncoh eine Schnellschreibmaschine mit 16 Tasten erfunden hat, zählt er nicht als Antwort. Das Wort "und" in der Frage hat vermutlich seine Berechtigung...
Kommentar ansehen
11.12.2007 21:10 Uhr von MaTzE_Mp3
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Logisch: Ist doch klar das die sowas machen...
Was ist wohl besser, einer der mit 500.000€ oder weniger nach Hause geht, oder einer der mit 1 Million € nach hause geht...
Einfach Simple Taktik um wenig Geld zu verlieren...

Ich würde es unter Betrug einstufen...
Und wenn die 37-Jährige eine "Eine-Million-Frage" gestellt bekommt, wird die sicher so schwer sein, das Sie die garantiert nicht beantworten kann...
schon hart, wie man Betrügen darf... :/
Kommentar ansehen
11.12.2007 21:25 Uhr von DaMaster ofDesaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also also ich hoffe mal für die frau das sie nochmal eine 1mio frage gestellt bekommt
Kommentar ansehen
11.12.2007 22:48 Uhr von Nickolaus87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
außerdem war Jauchs Aussage: "George Stephenson erfand die Eisenbahn" auch nicht richtig. Die Eisenbahn wurde eigentlich von Richard Trevithick im Jahre 1804 erfunden, Stephenson hat sie nur verbessert und "Werbung" dafür gemacht. Aber egal, die Frau war jedenfalls cool drauf, hatte nen hohen Unterhaltungswert ;)
Kommentar ansehen
12.12.2007 06:01 Uhr von ross40k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
viel cooler war allerdings: das was danach kam, da wurde ganz schnell eine neue runde gestartet, da kommt so ein student auf den stuhlm und geil bei der 4. oder 5. frage verliert er und hat 0 euro gewonnen, den jat jauch so richtig auflaufen lassen.
Kommentar ansehen
12.12.2007 07:41 Uhr von Savaric
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Lest ihr auch? "Wer erfand EINEN Dampfkochtopf UND eine Schnellschreibmaschine[..]?"

Ist doch nicht so schwer..
Kommentar ansehen
12.12.2007 09:57 Uhr von vst
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ach ja: da will sich doch wieder einer wichtig machen.

hat nicht schon mal einer kurz nach der erfindung des feuers was mit deckel auf sein lagerfeuer gestellt?
ist das nicht der erfinder des dampfkochtopfs?

wie sagte der beschwerdeführer?
"Drais hat keinen Dampfkochtopf erfunden", sagte Lessing SPIEGEL ONLINE. "Das ist eine falsche Behauptung, die immer wieder im Zusammenhang mit meinen Büchern auftaucht."
da will einer seine bücher ins gespräch bringen.
Kommentar ansehen
12.12.2007 13:04 Uhr von WodkaRuss
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Papin: Nicht falsch
11.12.2007 20:22 Uhr von Numanoid
Es hiess ja nicht "Wer erfand den ersten Dampfkochtopf", sondern "wer erfand einen dampfkochtopf" !!!!!

Der erste Dampfkochtopf ist und bleibt von Papin und nicht anderst ob die frage so lautete oder anderst ist egal aber Papin hat ihn erfunden, draist hat doch keinen Dampfkochtopf entwickelt!!!

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?