11.12.07 18:22 Uhr
 1.343
 

Österreich: 30% der Mädchen sind essgestört

In Österreich leidet etwa jedes dritte Mädchen an Essstörungen, entweder an Magersucht oder an Bulimie. Die Eltern der Kranken sind mit dem Problem meistens überfordert. Es gibt aber bestimmte Dinge, auf welche die Eltern achten sollten, um die Krankheit zu erkennen.

Sollte die Tochter anfangen die Ernährung völlig zu kontrollieren oder nur mehr Obst und Gemüse zu sich zu nehmen, ist Vorsicht geboten. Es ist auch darauf zu achten, ob die Mädchen versuchen, das verlorene Gewicht durch Kleidung zu vertuschen oder ob sie sehr viel Sport betreiben.

Im Linzer Zentrum für Psychosomatik werden jährlich etwa 120 Patientinnen therapiert. Davon werden etwa zwei Drittel der Behandelten geheilt. Bei zehn bis 15 Prozent führt diese Krankheit jedoch zum Tode.


WebReporter: HammyGirl
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Österreich, Mädchen
Quelle: ooe.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Frau wollte sich Po vergrößern lassen und muss nun im Rollstuhl leben
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2007 18:09 Uhr von HammyGirl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist schlimm, wie viele Mädchen bereits an dieser Krankheit leiden. Hoffentlich findet dieser Schlankheitswahn bald ein Ende.
Kommentar ansehen
11.12.2007 19:27 Uhr von Nemrod90
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: Schrecklich, wenn auch leider vorhersehbar.
Danke nochmal an unsere Medien, ich glaube, dazu muss ich nicht mehr sagen, viele versuchen einfach, auf Teufel komm raus dem Ideal zu entsprechen, oder verzweifeln, weil sie es nie erreichen werden...

Was mich aber etwas erstaunt hat, sind die Zahlen, die ich für etwas zu hoch gegriffen halte.
Denn wenn wirklich 1/3 aller Mädchen in Österreich essgestört sind, und die Krankheit in über 10% aller Fälle zum Tod des Erkrankten führt, müsste doch mehr als jedes 30. Mädchen in Österreich an Esstörungen sterben, was ich dann doch bemerkenswärt fände.
Kommentar ansehen
11.12.2007 21:25 Uhr von pigfukker
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wie recht du hast! "Danke nochmal an unsere Medien, "

jap... hier ist es halt so, das lässt sich nicht leugnen !
Kommentar ansehen
11.12.2007 21:43 Uhr von Lorenz96
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
hässlich: tja und dann sieht es nich mal gut aus. Dann kann man sich ja gleich auf nen ast legen!!
Kommentar ansehen
11.12.2007 22:36 Uhr von Hier kommt die M...
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
jup: wirklich schlimm, dass die Medien das so vorleben und noch schlimmer, dass die kinder keine anderen vorbilder mehr haben, als eben diese medien.
Eigentlich müssten die für die Behandlungkosten aufkommen, wenn sie schon nix draus lernen wollen und mal normal proportionierte Models nehmen.
Kommentar ansehen
11.12.2007 23:03 Uhr von LullabyOverdose
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Medien/Vorbilder: Ist leider schon seit langen im Trend möglichst mager zu sein. In den heutigen Medien werden doch nur noch abgemagerte Hungerhaken gezeigt. Wer bitte, steht denn auf so dünne Bügel? Das sieht absolut unästethisch aus. An einer Frau müssen gewisse Rundungen vorhanden sein! Klar könnte man meinen, ist Geschmackssache, aber zu dünn ist einfach nur krank.
Kommentar ansehen
11.12.2007 23:46 Uhr von Laub
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das ist einfach krank: schlimm ist das einfach. man sollte echt überall diese models rausnehmen damit sich die mädchen keine beispiele mehr an denen nehmen können.. und sooo dünn.. das ist echt so wiederlich wenn man überall die knochen sieht...
wie vor mir schon geschrieben: an einer frau müssen gewisse rundungen sein und jo, halt geschmackssache. aber doch bitte nicht so dünn das man nur noch knochen und haut in der hand hat, wer findet denn sowas toll??? außerdem ist das einfach hässlich... bisschen sollte schon was dran sein. oder halt mehr. wie mans mag. aber nicht so!
Kommentar ansehen
11.12.2007 23:58 Uhr von DemonBuster
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Jaja die boesen "Medien": Jaja, da ist wieder mal ein Suendenbock gefunden, diesmal sind es die boesen boesen Medien und die boesen bosen Models die schlechte Leitbilder sind.
Wenn ihr mich fragt vollkommener Unsinn. Hier versuchen mal wieder die echten Verantwortlichen, naemlich die Eltern, die Verantwortung abzuwaelzen. Sorry, aber wenn es keine "guten" Leitbilder gibt, dann muss man eben selbst die Hose anziehen und die Funktion des Leitbildes selbst ausfuellen. Ja ich weiß, das bedeutet Verantwortung und Mäßigung, aber das haette man sich vorher ueberlegen sollen, bevor man die Beine breit gemacht hat.
Um dies zu erreichen kann man einfach anfangen seinen Kindern beizubringen, dass wahre Schoenheit eben von innen kommt, so kitschig wie das auch klingen mag. Dazu gehoert sein Kind nicht mit Materiellem zu ueberschuetten und auch nicht sich selbst mit Makeup und Parfuem als billige Hure zu vermarkten, sondern seinem Kind zu zeigen, was echte Liebe ist - dies verhindert dann auch einige andere Probleme spaeter. Um Uebergewicht und Aehnliches zu vermeiden muss man eben mal in den sauren Apfel beißen und selbst etwas kochen, und eben nicht mit den Kindern zu BK und Maecces fahren, weil man gerade wieder keine Lust zum Kochen hatte. Eine ausgewogene Mahlzeit mit seinem Kind zu essen und eine gute Esskultur zu pflegen reicht voellig, und ist selbst fuer arbeitende/alleinerziehende Männer/Frauen nicht außerhalb der Möglichkeiten. Wenn es doch außerhalb der Möglichkeiten liegen sollte, dann hat man den falschen Job und/oder man hat unueberlegt ein Kind in die Welt gesetzt, welches nunmal Aufmerksamkeit und Leitbilder braucht. Und wenn es diese Leitbilder nicht daheim bekommt, dann holt es sich diese eben im Fernsehn, wo die boesen boesen Models hausen.
Ein Kind ist ein menschliches Wesen, welches man nicht einfach so vor dem Fernseher parken und Mikrowellenfutter geben kann. Hoert auf zu heulen und stellt euch selbst der Verantwortung.
Kommentar ansehen
12.12.2007 10:17 Uhr von Daze89
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
stimmt schon das die Eltern eine Teilschuld tragen. Aber ich denke das es bei diesen beiden Krankheite 3 auslösende Faktoren gibt.

Zu einem sind es eben doch die Medien die dieses Weltbild prägen das ein besserer Mensch ist je besser die Figur ist. Dann die Eltern die nicht drauf reagieren und mit ihren Kindern nicht ausführlich über sowas reden.
Aber ein ganz wichtiger Faktor ist meiner Meinung nach noch der Druck von Mitmenschen im gleichem Alter. Immer mehr definiert man sich im Jugendlichen Alter nur noch übers Aussehen. Es ensteht ein Zwang gut auszusehen um nicht aus der Gruppe ausgeschlossen zu werden. Ich denke nicht das annähernd so viele Mädchen an dieser Krankheit erkranken würden wenn dieses Bild vom perfekten Menschen nur von den Medien vertreten werden würde. Eben weil die Mädchen die sich selbst schon runtergehungert haben oft auch noch damit anfangen ihre gleichaltrigen zu beeinflussen, das sie auch so schlank sein müssen oder gar die fülligeren in ihren Umfeld beleidigen und fertig machen, denke ich greift diese Krankheit so um sich.
Ich hoffe das sich die Medien irgendwann mehr dafür einsetzen zu zeigen das ware Schönheit kaum was mit der Körperfülle zu tun hat...
Kommentar ansehen
12.12.2007 22:18 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nach Ansehen einer: aufschlussreichen TV-Reportage zu diesem Thema sag ich für mich nur eins:
Haut und Knochen und dann noch "Schönheit" darstellen wollen passt nicht in meine Weltbild.
Gut das es als Krankheit angesehen wird und es doch viele schaffen, von diesem "Wahn" befreit zu werden, als zu sterben.
Kommentar ansehen
15.12.2007 15:01 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
maedchen: moegen zwar in der ueberzahl sein, aber dieser trend wurde auch schon bei jungen festgestellt..........

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?