11.12.07 17:58 Uhr
 550
 

NPD-Kandidat plant "Waldorfschullandheim" - Bund der Waldorfschulen kündigt Klage an

Weil der Spitzenkandidat der NPD zu den anstehenden Landtagswahlen in Niedersachsen, Andreas Molau, ein "Waldorfschullandheim für national gesinnte Familien" ins Leben rufen will, hat der Bund der Freien Waldorfschulen angekündigt, dies mit juristischen Mitteln verhindern zu wollen.

Wie der Waldorf-Schulverband der Presse mitteilte, habe man eine entsprechende Unterlassungsklage beim Landgericht Berlin eingereicht, um zu vereiteln, dass der rechtsextreme Politiker den Namen "Waldorf" für sein Projekt verwendet. Molau ist ein ehemaliger Waldorf-Lehrer.

Dem Bund der Freien Waldorfschulen zufolge widerspricht der freie Geist der Waldorf-Pädagogik dem von Molau repräsentierten Gedankengut, das Menschen aufgrund ihrer Abstammung ausschließe. Molau hingegen sieht keine Diskrepanz, da der Waldorf-Gründer ein "völkisch denkender" Mensch gewesen sei.


WebReporter: Vandemar
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klage, NPD, Kandidat, Bund
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2007 18:17 Uhr von andreascanisius
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Was soll man da noxch großartig zu sagen? Außer: Ach Du Scheiße!


Wollen die da ne neue Hitlerjugend ranzüchten?

Lasst sie labern, die können froh sein, wenn sie nicht bald verboten werden...
Kommentar ansehen
11.12.2007 21:02 Uhr von andreascanisius
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Pscht! Das ist eine Wahrheit die man nicht ausspricht. Wir können uns sowas schlicht und ergreifend nicht leisten.
Kommentar ansehen
11.12.2007 21:07 Uhr von macmillan
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
Eigentlich kann es nur noch besser werden: in der Erziehung von Jugendlichen...
Kommentar ansehen
11.12.2007 21:13 Uhr von andreascanisius
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Ey Leute Jetzt macht aber mal halblang...

Kinder sollten von intelligenten Menschen lernen. intelligent sind Menschen die aus dem vergangenen lernen können und draus Lehren für die Zukunft ziehen.

Wir können unsere Kinder doch nicht von verblendeten Schwachköpfen erziehen lassen, denkt mal drüber nach!
Kommentar ansehen
11.12.2007 21:28 Uhr von macmillan
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Homosexuelle und Lügnern, Hasspredigern, Fälschern, Lebensfremden und Utopisten mit Steuerngeldern finanziert -und noch mit Pensionsansprüchen- dürfen Eltern aber auch nicht ihre Kinder bedenkenlos überlassen.
Kommentar ansehen
11.12.2007 21:28 Uhr von macmillan
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Homosexuellen und Lügnern, Hasspredigern, Fälschern, Lebensfremden und Utopisten mit Steuerngeldern finanziert -und noch mit Pensionsansprüchen- dürfen Eltern aber auch nicht ihre Kinder bedenkenlos überlassen.
Kommentar ansehen
11.12.2007 22:03 Uhr von Nuernberger85
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
weil nur: ein schwachkopf denkt, dass weil seine hautfarbe ein bisschen heller is wie die eines anderen er mehr recht auf leben hat!
Kommentar ansehen
11.12.2007 22:15 Uhr von LevLev
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
JapanExtrem: Also sind die Ausländer wieder mal die furchterregende in deutschen schulen ?

Ich sag nur eins Amoklauf in den Schulen
Kommentar ansehen
11.12.2007 23:14 Uhr von Nuernberger85
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ Japan: du willst mir sagen, dass amokläufe wegen ausländischen mitschülern passieren?!hast du mal gesehen was das für schulen waren?!DAS hatte damit REIN GAR NICHTS zu tun!

du kannst ja mal in dieses schulandheim dann gehen und mir vom unterricht berichten....das hat NUR mit dem niedermachen anderer rassen zu tun!oder kann etwa ein npd´ler einen türken leiden, weil er hier ganz normal lebt..?ganz bestimmt nicht.
Kommentar ansehen
12.12.2007 00:31 Uhr von Nuernberger85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wenn es sich dabei aber: um einen richtigen npd´ler handelt dann sind sie nicht mit welchen befreundet.
Kommentar ansehen
12.12.2007 01:20 Uhr von Legendary
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Also: die ausländische Jugend ist aber weit davon entfernt sich auf unseren Schulhöfen anständig zu benehmen.Sicher die Amiokläufe sind ein extrem.Aber Gott sei dank nur Einzelfälle,Während das pöbelhafte und Respektlose benhemen von migranten Kindern an der Tagesordnung ist.Klar gibt es auch deutsche Schüler die sich daneben benehmen aber die sind den migranten zahlenmässig doch sehr unterlegen.

Das war die feine ..jetzt die umgangsprachliche Version.An den meisten Schulen benehmen sich Ausländerkinder wie der letzte Dreck.Glauben ihnen gehört alles,rotten sich in kleinen Gangszusammen und trimmen dann auf unterlegene Mitschüler ein.(Meist deutsche was ne Überaschung) Und für Dinge für welche ein deutscher Schüler einen Verweis kriegt gibts dann für den Ausländer "nur" ein Verwarnung.Das is einfach mal das traurige Bild an vielen unserer Schulen.
Kommentar ansehen
12.12.2007 06:18 Uhr von snm
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Erschreckend: wie sich der braune Pöbel mittlerweile ausbreitet. Jede News mit "NPD" im Titel bringt hier nicht wenig Kommentare hervor, die mich anwidern. Das zeigt das einige aus der Geschichte unseres Landes nichts gelernt haben.
Kommentar ansehen
12.12.2007 07:03 Uhr von zenluftikus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@snm und mehr das einzige was ich da sehe im Gegensatz zu Leuten die hier und öffentlich Sturm gegen so etwas laufen.
LEIDER sind die rechten anscheined etwas schlauer als manche andere, die scih darüber aufregen, denn wenn man so etwas verhindern will, gibt es nur eine Sache. MEHR Angebote für Jugendliche und kinder von anderer Seite, aber dieses Angebot ist nicht vorhanden. Es gibt einige Gemeinden wo sämtliche Angebote für Kinder/Jugendliche von rechten Organisationen gestellt werden. Hier aufzuschreien und dagegen wettern kann jeder, warum macht man dann nichts? Und zwar indem man selbst auch mal Angebote stellt.
Immer gegen etwas/jemand sein ist einfach, selbst was zu tun /auch und vor allem unsere großen Parteien zum Beispiel) macht man aber nicht.
Kommentar ansehen
12.12.2007 11:54 Uhr von Vandemar
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@JapanExtrem: Verwundert mich irgendwie überhaupt nicht, dass du dich hier wieder einmal zum Verteidiger der "Nationaldemokraten" aufspielst, obwohl du ja der Partei (angeblich) überhaupt nichts abgewinnen kannst. Wer in diese Partei eintritt, macht das sicherlich aus ganz unterschiedlichen Gründen, vielfach bestimmt auch in gutem Glauben.
Spätestens nach ein paar Jahren der Mitgliedschaft, oder aber ab einem gewissen persönlichen Alter, in dem man eigentlich wissen sollte, welche Ideologie die NPD-Funktionäre vertreten (Udo Voigt ist GEWÄHLTER Bundesvorsitzender der Partei seit zehn Jahren - in dieser Zeit hat er die NPD maßgeblich mit noch weiter radikalisiert als sie es unter seinen Vorgängern Deckert, Mußgnug, Von Thadden, Thielen bereits war - und Voigt ist alles andere als ein "Einzelfall"), kann man sehr wohl davon sprechen, dass diese Leute einer Ideologie hinterherlaufen, die nur von schwachen Sinnen ist.

Der NPD geht es mitnichten um "gewisse andere Kulturen", sondern darum, ein "rassenreines Deutschland" zu schaffen.

Holger Apfel, stellvertretender Bundesvorsitzender der NPD und Fraktionsvorsitzender der Nazi-Fraktion in Sachsen am 09.05.2007:

"Wer nur noch - völlig unterschiedslos - ´Menschen?, aber keine Deutschen mehr kennt, den kann es auch nicht empören, wenn er in westdeutschen Großstädten verarmte deutsche Rentner in Mülleimern nach Pfandflaschen angeln sieht, während hinter ihnen staatsalimentierte orientalische Großfamilien oder arrogante Wohlstands-Neger daherstolzieren! Für wen das alles nur unterschiedslos ´Menschen? sind, der vermag das schreiende Unrecht dieser Alltagsszene aus der ´Bunten Republik Deutschland? nicht mehr zu erkennen."

Einen besseren Beleg für den schwachen Sinn, auch Schwachsinn genannt, der in den braunen Köpfen herrscht, habe ich auf die Schnelle nicht gefunden, aber auch keine Lust, weiter zu suchen. Laut Holger Apfel kann also jemand, der Menschen nicht nach "deutsch" und "nichtdeutsch" einteilt (und entsprechend wertet), auch keinerlei Regung empfinden, wenn er verarmte deutsche Rentner sieht. Wie krank muss der Kerl im Kopf sein, dass ihm eine solche Sch**** über die Lippen kommt?
Kommentar ansehen
12.12.2007 13:10 Uhr von vst
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
schwachkopf: und jetzt sage ich es ganz deutlich:
rechter, fremdenfeindlicher schweinearsch.

und dass es an ach so großartigen teutschen schulen so aussieht, daran ist nicht der türke und nicht der russe schuld.
daran sind meist die deutschen selbst schuld.

weil sie vor angst in die hose scheißen, wenn ein türke sie schräg anschaut und weil sie selbst in überzahl nicht in der lage sind sich zu wehren.

das war schon bei uns vor 40 jahren an der realschule so.
wer sich nicht wehrte ging unter, wurde verprügelt, erpresst und ausgeraubt.

und damals gab es weder türken noch russen.

wer sich nicht wehrt lebt verkehrt :-))
Kommentar ansehen
12.12.2007 18:12 Uhr von Nuernberger85
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ japan: ja ich hab davor gesagt ein RICHTIGER npd´ler.
es is nich unmöglich, dass ein rechter mit einem ausländer "befreundet" ist....nur im fall eines falles werden sie wohl keine freunde sein.

und ja, ich seh deinen SUPER vergleich:
während ich von einer politischen denkweise ausgehe, kommst du mir mit einem volk an...

ich hab nich deutscher sondern npd´ler gesagt..

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?