11.12.07 17:54 Uhr
 744
 

Zürich: Schreck vor dem TV-Gerät - Schlange räkelte sich im Wohnzimmer

Einen gehörigen Schreck erlebte ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Zürich. Als er es sich vor dem TV-Gerät gemütlich gemacht hatte, kroch plötzlich eine Schlange am Boden seines Wohnzimmers entlang.

Wie die Kantonspolizei in Zürich mitteilte, hatte der Mann das für ihn noch in seiner Gefährlichkeit nicht einschätzbare Reptil mit einem Gefäß abgedeckt und die Ordnungshüter alarmiert. Später wurde festgestellt, dass es sich um eine nicht ausgewachsene und ungiftige Kornnatter handelt.

Die dreißig Zentimeter lange Natter war aus noch ungeklärtem Grund aus einer benachbarten Wohnung entwichen. Ein Aufruf in den Medien war am Ende erfolgreich verlaufen, die Besitzerin der Schlange 'überglücklich', dass sie ihr Reptil wieder bekam. Sie hatte geglaubt, das Tier sei tot.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: TV, Zürich, Schlange, Gerät, Schreck, Wohnzimmer
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Bis 2020 sollen 40.000 Flüchtlinge an deutschen Unis eingeschrieben sein
Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2007 19:48 Uhr von -Soul-
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
lol, das wars dann wohl mit der guten Nachbarschaft^^
Kommentar ansehen
11.12.2007 21:16 Uhr von jsbach
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und was da: vielleicht noch so alles rumgekrabbelt oder geschlängelt ist?
Ich würde mich wohl zu Tode erschrecken, wenn plötzlich bei mir im Haus so ein "Schlängelchen" rumkriechen würde.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?