11.12.07 15:34 Uhr
 4.559
 

Dortmund: Mitschüler erpressten Jungen sieben Jahre lang

Über einen Zeitraum von sieben Jahren wurde ein Dortmunder Schüler durch eine Gruppe gleichaltriger Mitschüler erpresst. Der Junge, der heute 17 Jahre alt ist, teilte sich erst jetzt der Polizei mit.

Als er auf eine weiterführende Schule wechselte, begannen die Erpressungen. Kinder aus der Gruppe, die körperlich stärker waren als er, verlangten die Herausgabe von Bargeld und anderen Gegenstände unter Androhung von Gewalt.

Mit dem Handy des Opfers wurden Kosten von über 1.000 Euro durch die Täter erzeugt. Die Rechnung ist noch offen.


WebReporter: e-woman
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Junge, Dortmund, Mitschüler
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2007 15:40 Uhr von thendo
 
+8 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.12.2007 15:42 Uhr von Fesco
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
der junge: war bestimmt so eigeschüchtert dass er sich das bestimmt nicht getraut hat außerdem hätten die jungs den schaden an einem tag verurschen können........
--> 0190 / ******** lässt da wohl grüßen
Kommentar ansehen
11.12.2007 15:45 Uhr von winfer
 
+6 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.12.2007 15:46 Uhr von ghost2005
 
+9 | -17
 
ANZEIGEN
Wo waren die Eltern des Jungen?

Wenn es vor 7 Jahren anfing, war dieser doch 10 Jahre alt und die Eltern haben doch zu diesem Zeitpunkt noch die Aufsicht und da müßte doch schon die hohen Handy Rechnungen aufgefallen sein?
Kommentar ansehen
11.12.2007 15:49 Uhr von wayyyne
 
+6 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.12.2007 15:53 Uhr von intelmarder
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
Erpresster Junge: Ich für meinen Teil, kann hier nur abraten, den Jungen in irgendeiner Weise für seine jahrelang erduldete Pein anzuprangern. Kennt Ihr das Umfeld, die Eltern, usw.. Ich denke eher nicht. Daher bleibt nur festzuhalten, schlimm das es solche Menschen gibt, die schon im Schulalter andere drangsalieren. Das ist ein Fakt. Alles andere wäre Spekulatius, ähem Spekulation (also noch eine Weihnachtsfeier und schriebe mi Plätzchen).
Kommentar ansehen
11.12.2007 16:00 Uhr von wayyyne
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
natürlich: sind die jungs die hauptverantwortlichen.bei denen ist auch was schief gelaufen.mächtig viel sogar
Kommentar ansehen
11.12.2007 16:19 Uhr von andreascanisius
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Japp und da wundert man sich, wenn es Länder in Erwägung ziehen private Wachdienste einzusetzen.
Kommentar ansehen
11.12.2007 16:26 Uhr von Fesco
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ edi83: hab ich was überlesen wo bitte steht was von türken ??
Kommentar ansehen
11.12.2007 16:28 Uhr von Fesco
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ Winteroffensive: naja dein name ist schon verdächtigt ;)
aber mich interessiert es auch, weil solche übergriffe haben sich in letzter zeit gehäuft und es waren nachweislich deutche mitbürger mit anderer herkunftsgeschichte...
Kommentar ansehen
11.12.2007 16:30 Uhr von Garviel
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
andreascanisius: Erstens hat außer Neukölln niemand ernsthaft vor, private Wachdienste einzusetzen, und zweitens: Dann verlagert sich alles halt auf die Straße außerhalb der Schule.
Kommentar ansehen
11.12.2007 17:04 Uhr von FoRi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Alabaa: Nein, die neuen Medien im allgemeinen Alabama!

Wenn man nicht im Fernsehen sehen würde, dass man jemanden erpressen kann, würde es auch niemand tun!

Alle Schuld den Medien!


Es grüßen Ironie und Sarkasmus, sowie ich, der Fori
Kommentar ansehen
11.12.2007 17:20 Uhr von intelcompi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Fori: Schuld der Medien? Ich denke, man kann hier nicht die Schuld einfach auf die Medien schieben. So etwas hat es schon immer gegeben wir Raub, Mord usw. also die nicht zu hübschen Dinge im Leben. Nur hat man das im Mittelalter nicht gerade one second later erfahren, sondern eher schon, da waren die Beteiligten im hohen (oder eben wegen der Gewalttat an sich) Alter gestorben. Man bekommt es heute allerdings, ob man will oder nicht, rund um die Uhr präsentiert. Man nennt es auch deshalb wohl das Medienzeitalter. Stell´ Dir doch einmal vor, man würde wirklich jede schlechte Nachricht persönlich und ernst nehmen (Betroffenheit ist für mich etwas anderes), dann wäre das Leben ja ohne die Arbeit, Familie, usw. schon negativ vorgeprägt. So lasset uns hoffen und ..... Es kann nur besser werden ;-) Und jeder Input erhält als Gegenleistung seinen Output.
Kommentar ansehen
11.12.2007 18:12 Uhr von müderJoe
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
scheis schule, an der sich sowas abspielt: Er hätte auch schon früher zum Direktor gehen können. Blos gibt es genügend leute, die meinen, dass der Schulleiter nur zum Sanktionieren und Strafen verteilen da ist. Aber unserer kann auf jeden Fall auch sehr gut Schlichten!
Kommentar ansehen
11.12.2007 18:23 Uhr von IncR3dibl3
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
0190-******?? das gibts nicht mehr heißt jetzt 0900-******!
Kommentar ansehen
11.12.2007 18:38 Uhr von Metalian
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@ wayyyne: Ich kann die vielen negativen Bewertungen nicht vestehen!!
Sehe die Sache auch so!
Also ehrlich,wer lässt sich sowas dennn bitte 7!!! Jahre gefallen?
Ich wäre in der langen Zeit bestimmt mal auf die Idee gekommen,es irgendwelchen Lehrern,meinen Eltern oder der Polizei zu melden!
Und wäre der Junge Amok gelaufen,könnte ich es ihm nichtmal verübeln!!
Kommentar ansehen
11.12.2007 19:41 Uhr von volkan29
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ghost2005 ich glaube nicht, dass der junge bereits mit 10 jahren ein handy besaß..
Kommentar ansehen
11.12.2007 22:06 Uhr von jsbach
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Gerade jetzt: liest und hört man viel von Mobbing in Schulen.
Klicken und Gangs machen sich breit wie die Zecken in manchen Sommern. Auch in meinem Alter vorstellbar, dass dies für diese Trupps bei manchen Schülern (fast) kein Gegenmittel gibt.
Und als Petzer wird dann noch mehr auf im "rumgetrampelt".
Hat doch schon mancher Pädagoge Probleme mit renitenten
Schülern...
Kommentar ansehen
11.12.2007 22:56 Uhr von 5734
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
nein es sind nicht die Schuld: der killerspiele, wenn es so wäre sind dann auch Horror,Action,Sine-Fiction und western Filme auch dran schuld, hier ist der Fehler bei den Eltern die den Jungen nicht gut erzogen haben, denn anscheinend hat der Junge sich seinen Eltern nicht anvertraut den Menschen mit denen er 17 Jahre ´lang unter einem Dach lebte,

Diese Zeit mit den Gangs hören bestimmt bald auf (hoffentlich) wenn die ganzen Rentner von der Bildfläsche verschwunden sind, dann haben die Kids bessere Zukunftsperspektiven und der Staat kann die Kids auch betreuen.

Aber der Hauptgrund ist die Schuld halt bei den Eltern, heutzutage gehen beide Elternteile arbeiten, was einmal schlecht für den Arbeitsmarkt schlecht ist, aber am schlimmsten für die Kinder, denn die kommen von der Schule keiner ist zuhause und die tuhen was sie wollen ohne das man denen Grenzen aufsetzt.

5734
Kommentar ansehen
11.12.2007 23:20 Uhr von FoRi
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
An den Intelcompi :): Lies nochmal meinen Kommentar und dann frag dich wer Ironie und Sarkasmus sind ;)


Natürlich bin ich nicht der Meinung, dass man alle Schuld auf die Medien schieben soll. Das war die eigentliche Aussage meines Kommentars.
Kommentar ansehen
12.12.2007 01:35 Uhr von Harry H
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Kenne ich leider: Bei uns an der Schule waren auch so welche, die den Altersunterschied und zahlenmäßige Überlegenheit ausnützten um mir das Leben zu erschweren.
Da half kein Lehrerund auch keine Eltern.

Ich war damals im Handballverein,was schon einen ziemlichen Rumms in den Arm bringt und hatte dann beschlossen noch über 1Jahr fast täglich Bodybilding zu machen ohne das die Deppen etwas bemerkten habe ich mir in der Zeit gute 15kg antrainiert.

Als es dann mal wieder so weit war und ich der Meinung war jetzt bereit zu sein, habe ich mir dann einen nach dem anderen genüßlich zur Brust genommen.
Das schönste daran waren die blöd verblüften Gesichtsausdrücke wenn man einen am Kragen hochhebt und dann Weitwurf mit ihm veranstaltete.

Da ich damals schon mit Gewichten jenseits der 100kg trainierte, habe ich aber vernünftigerweise auf Faustschläge verzichtet.
Die Folgen wären wohl fatal gewesen und ich wäre dann das grosse Schwein gewesen obwohl das alles Jahrelang selbst ertragen mußte.

Ich glaube heutzutage würde soetwas eher mit dem Messer gelöst werden - gut das meine Schulzeit schon lange vorbei ist.
Kommentar ansehen
12.12.2007 03:07 Uhr von The_free_man
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Leider kein Einzelfall - der wahre Amok Auslöser Wenn man so etwas jahrelang in sich hineinfrisst platzt die Bombe irgendwann mal.

Und dann richtig. Mit scharfen Waffen, weil sich der Schüler körperlich nicht wehren kann / konnte.

Schuld sind hier auch Lehrer und Eltern, die falsch reagieren.

Denn oft ist es so, dass solche Fälle nicht ernst genug genommen werden und nicht hart gegen die Täter durchgegriffen wird.
Und danach wird es für das Opfer NOCH schlimmer.

Das mit den Handykosten wäre mit einem Prepaid-Handy nicht passiert.
Etwas anderes sollten Kinder / Jugendliche ohnehin nicht bekommen.

Da sehen sie wenigstens was sie verbrauchen und überlegen sich zweimal ob sie ihr Taschengeld für ne neue Guthabenkarte ausgeben.
15 Euro sind sehr schnell weg.
Kommentar ansehen
12.12.2007 06:29 Uhr von snm
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Land of the observer: Amerika nein danke. Für mich garantiert kein Reiseziel. Für Schäuble das große Vorbild. Deshalb muss der Mann dringend aus der deutschen Politik entfernt werden.
Kommentar ansehen
12.12.2007 06:29 Uhr von snm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry: letzter Kommentar landete im falschen Tab.
Kommentar ansehen
12.12.2007 06:47 Uhr von djblackout
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eure Kommentare: Eure Kommentare (die ersten) sind ja mal mehr als Überflüssig! Manche Leute sollten gnadenlos gelöscht werden, die hier nur die Kommentare zuspammen.

Das man sowas mit 0190 hinbekommen würde is klar, das weiss doch jedes Kind. Ausserdem heisst 0190 jetzt aber 0900.

So ist das mit unserer Jugend heute nunmal, es sollten auch für Kinder und Jugendliche härtere Strafen aufgesetzt werden, denn dem 17 Jährigen, dem es Jahre lang so ergang, der wird sich daran sein ganzes Leben erinnern und die Übeltäter haben meist nichtmal ein schlechtes Gewissen.

Scheiss Abzieher Jugend! Geht arbeiten dann habt Ihr auch geld, wozu gibts ferienjobs. Ihr seid die grössten Looser überhaupt wenn man schwächere abzieht, wenn euch die Jacke passt wisst ihr ja bescheid.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?