11.12.07 15:12 Uhr
 12.472
 

McDonald's-Parkplätze: Langsames Essen strafbar

Wer zu langsam isst, kann bestraft werden. Dies gilt zumindest für die Parkplätze mancher britischer McDonald's-Läden. Hier sollte man sich sputen, wenn man seinen Hamburger im Auto verzehrt.

In Gatwick, England hatte ein Mann mehr als 45 Minuten auf dem Parkplatz vor einer McDonald's Filiale verbracht, um sein dort gekauftes Menü zu verspeisen. Später wurde ihm dann von dem Unternehmen, welches den Parkplatz betreibt, ein Strafzettel über rund 175 Euro zugestellt.

Als Begründung teilte McDonald's auf Nachfrage mit, der Mann habe "das vorgeschriebene Zeitlimit" von 45 Minuten überschritten. Gäste missbrauchten die Parkplätze häufig. Ob der Gast den Strafzettel bezahlt, ist noch offen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: >rno<
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Essen
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genf: Toilette von Bankfiliale wegen Schnipseln von 500-Euro-Scheinen verstopft
Ludwigshafen: Mann schlägt aus Wut über Kücheneinbau diese kurz und klein
Berliner Senat fragt in Umfrage sexuelle Orientierung bei Lehrern ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2007 15:19 Uhr von Fesco
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
dreißt: gut ich weiß jetzt nicht wie voll mc donalds war .. wenn er durch den straken hungerden menschen trubel draussen essen musste ist der strafzettel unfair....
ich machs auch manchmal ... zumal im mc donalds rauchverbot ist -.-
vllt war auch das der grund das der man draussen gegessen hat...

so viel ich weiß ist in allen mc (donalds, cafe ) überall rauchverbot....
Kommentar ansehen
11.12.2007 15:23 Uhr von thendo
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Wer wei ? Vielleicht hatte er 20 Hamburger und 20 Big mäcs gekauft ... das kann man ja nicht in 45min essen ... einfach nur pure GEIER diese Mcces Leute !
Kommentar ansehen
11.12.2007 15:38 Uhr von PruegelJoschka
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Wen interessierts? Wenn die Ihre eigenen Kunden vergraulen, sind sie selbst dran schuld. Und McDonald´s wird bestimmt mit dem Betreiber ein böses Gespräch führen. Solche Aktionen einzelner Lokalbetreiber schaden dem Ruf der Kette. Das wird das Unternehmen bestimmt nicht so auf sich beruhen lassen ...
Kommentar ansehen
11.12.2007 15:41 Uhr von GeraldAl
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
strafzettel, wofür eigentlich? das verstehe wer will: "Später wurde ihm dann von dem Unternehmen, welches den Parkplatz betreibt, ein Strafzettel über rund 175 Euro zugestellt"

wenn das ein privates unternehmen war, das parkplätze vermietet, so können die keine strafzettel ausstellen, so sollte man meinen...

außerdem scheint ein bis zu 45minütiges parken toleriert zu werden, sogar ohne parkgebühr, wie aus dem kontext geschlossen werden kann...

...gibt es da also ein angebot wie:"...menü + 45 parkminuten zu x,99 pfund"? das wäre denkbar, und dann wäre darüber hinausgehendes parken nicht mehr vom bezahlten menüpreis gedeckt; aber: dann sollte darüber hinaus gehendes parken eben zu üblichen preisen verrechnet werden, sozusagen als "schadenersatz"...

...den ausdruck "strafzettel" betrachte ich also als erklärungsbedürftig, da auch in der quelle nicht mehr darüber steht.

PS.: aber so eigenartig ist die sache ja gar nicht, es heisst schließlich nicht umsonst "fast food"!
Kommentar ansehen
11.12.2007 15:44 Uhr von Fesco
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
naja: ne freundliche aufforderung zum weiterfahren wäre angebrachter
Kommentar ansehen
11.12.2007 16:03 Uhr von Holla.die.Waldfee
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Bitte!!!! Schick mich ganz alleine auf den MArs !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
11.12.2007 16:05 Uhr von Jorka
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Verklagen bis die Schwarte kracht! Wenn ich der Typ gewesen wäre, hätte ich diesen Mitarbeiter und Mc Donalds selber auf massivste wegen Diskriminierung verklagt.
Na gut, ich halte mich sehr selten in Fastfood Tempeln auf, aber das ist einfach nur noch eine dreiste Frechheit was sich der Mitarbeiter da erlaubt hat.
Kommentar ansehen
11.12.2007 16:24 Uhr von intelmarder
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wieso schlechte PR: denn eigentlich sollte man sich diesen Laden einmal anschauen. ;-) Nein, eigentlich nur lachhaft. Manchmal ist man doch froh in Deutschland zu leben, oder machen die das hier auch ;-)
Kommentar ansehen
11.12.2007 16:31 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das sehe ich jetzt aber ganz anders ...! wir waren neulich auch beim Mac. Es war fast kein Parkplatz mehr zu bekommen - mindestens 40 leere Autos standen da. Wir wollten fast schon wieder gehen, da wir dachten es sei zu voll, was wir nicht mögen.

Innen war dann fast keiner da und wir haben uns zu recht gefragt wo diese Parker sind. Für den Ladenbetreiber ist dies ärgerlich. Manch einer macht da 2 Stunden Stadtbummel und kauft zum Schluss noch einen Hamburger - dafür sind die Parkplätze nicht gedacht.
Kommentar ansehen
11.12.2007 16:34 Uhr von Fesco
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ Milano: andere länder andere sitten :P
Kommentar ansehen
11.12.2007 16:41 Uhr von ignorant81
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ganz einfach: nicht mehr hingehen, und die geschichte jedem aufs auge druecken, damit da auch ja keiner mehr hingeht.
wollte mich auch mal beschweren, weil der burger auf dem plakat GANZ anders aussah, als das ( hatte schon irgendwie aehnlichkeit mit nem hamburger ) was ich bekommen habe.
Kommentar ansehen
11.12.2007 17:22 Uhr von oehne
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich glaubs nicht: damit ist schon alles gesagt. stimmt bestimmt so nicht.
Kommentar ansehen
11.12.2007 17:30 Uhr von Gorxas
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ist in Ordnung: wahrscheinlich wird hier auch ein Schild nicht erwähnt, welches wohl direkt besagt, dass man nur 45 minuten parken darf. Solch ein Schild gibt es selbst in Deutschland zuhauf vor irgendeinem Restaurant, zwar länger, aber da es sich um McDoof handelt, sind nicht mehr als 45 Minuten Aufenthalt zu erwarten.

Es ist ebenfalls in Deutschland rechtlich, wenn auch hier dieses besagte Schild hängen würde - und wenn dies auch in dem Fall vorhanden war, ist es das Verschulden des Konsumenten.

Solange wir nicht alle Infos zu diesem Vorfall kennen, können wir weder McDoof, noch den Konsumenten verurteilen.
Aber man kann sehr stark davon ausgehen, dass sich ein Schild mit der Anweisung am Parkplatz befand - denn wie auch sonst sollte McDoof wissen, dass gerade er schon mehr als 45 Minuten dort parkt? Oder glaubt ihr wirklich, dass McDoof Angestellte hat, die sich auf das Spionieren des Parkplatzes und der Besucher konzentrieren sollen?
Kommentar ansehen
11.12.2007 17:31 Uhr von derSchmu
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Mal anders gefragt wenn ich jetzt statt 45min im Auto, 90min im Restaurant "Zur goldenen Moewe" selber sitze und dabei fuer 1,5h mit meinem Auto einen Parkplatz versperre und drinnen fuer 1,5h einen Tisch, dann ist das absolut rechtens?....auch wenn ich dafuer mehr Platz in Anspruch nehmen, als wenn ich im Auto sitze?
Kommentar ansehen
11.12.2007 17:37 Uhr von butterblume
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
auf den dt. mc donalds parkplätzen stehen auch schilder, die parken über eine stunde verbieten....weis aba nich, ob überzug bei uns auch so bestraft wird....ist da jemand drüber informiert????
(eine stunde is immerhin besser als 45min, aba was ist zum beispiel wenn du kindergeburtstag feierst oder einfach mal größeren hunger hast;) )
find ich ne unverschämtheit...jeder sollte das recht haben solange zu essen wir er will....bei anderen restaurants gibts sowas doch auch nicht...
Kommentar ansehen
11.12.2007 18:04 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Auch wenn bei bei uns oft "maximal 1 Stunde" steht passiert da noch lange nichts - ich hab das erst gestern beim Lidl-Parkplatz gesehen.

Vorgegangen wird gegen Leute die z.B. beim Arbeitgeber um die Ecke arbeiten und ihren Wagen von 7:30 Uhr bis 17:00 stehen lassen mit dem dummen Argument: Wir gehen ja 2mal die Woche dort zum Mittag.

Wenn dieser Mac dem Mann einen Strafzettel gab, muss dieser Wagen tagelang aufgefallen sein, damit dem Inhaber mal die Hutschnur durchbrannte.
Ich hab vor 20 Jahren auch mal eine Woche auf dem Aldi-Parkplatz gestanden weil mein Arbeitgeber gerade keinen mehr frei hatte.
Da bekam ich auch kräftig Ärger mit der Belegschaft (böse Worte).
Kommentar ansehen
11.12.2007 18:32 Uhr von Playa4life
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
langsam geht mir Mäkkes auf den Sack: zuerst wird der Chickenburger von 1 € auf 1,30 € erhöht, eine Erhöhung von satten 30%!! Früher konnte ich mir für 4 € vier Chickenburger kaufen, heute nur noch 3.

Und jetzt lese ich so eine Nachricht! tzzzz
Kommentar ansehen
11.12.2007 18:56 Uhr von Schelm
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
hmmmm ist man nicht schon gestraft genug, wenn man überhaupt in so einem Laden Essen holt??????????
Kommentar ansehen
11.12.2007 19:54 Uhr von GTS2008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frechheit: Also das gibts ja wohl auch nur in England und Deutschland, daß man vor dem Mc nur 45 min oder 1 Std parken darf. In Österreich kannst da die ganze Öffnungszeit stehen und int. kein Schwein ob du überhaupt in dem Laden bist od nur dein Auto da steht und du durch die Stadt spazierst!!!!

Genauso wieso regt sich die Belegschaft vom Aldi auf wenn da einer parkt der da nicht einkauft? Wenn nun mal kein anderer Platz frei ist. Und die ALDI Parkplätze sind normal groß genug, so viele Kunden sind da auch nicht, daß da jetzt einer deswegen keinen Parkplatz mehr kriegt, bloß weil da einer parkt der nicht im Laden ist. Tztztz
Kommentar ansehen
11.12.2007 22:33 Uhr von jsbach
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Eigentlich dürfte: ich diesen Beitrag zu MD gar nicht kommentieren denn.....
ich habe noch nie ein solches Pappbrötchen -egal von welcher Kette - gegessen.
Aber es reicht mir schon, wenn Gäste in einem Restaurant hinter mir stehen und durch unübersehbare Gestikulation mir und meiner Begleitung mitteilen, sie möchten auch gerne mal... Wohlgemerkt nicht vorher reservierte Plätze.
Ob die da ihre Parkzeit öffentlich durch Tafeln kennzeichnen?
Also wenn ich mein Essen "reinschlingen" soll: Danke, dass war`s dann.
Kommentar ansehen
11.12.2007 23:35 Uhr von Grandmaster2610
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was ist mit den Leuten die im "Restaurant" essen? müssen die auch nach 45 min raus, damit sie kein Ticket bekommen?
Desweiterem frage ich mich, in der Spiegel News steht "(..)Strafzettel über rund 175 Euro von einer Firma, die Parkplätze betreibt."
Wem gehört denn der Parkplatz, MC D oder einem Subunternehmen?

Ach nebenbei ist mir die News eingefallen, wo eine Schwangere Frau in England auf einem "Mutter Kind Parkplatz" parkte und auch ein Ticket bekahm: http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
12.12.2007 00:13 Uhr von summi-freiburg
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mit Denken!!!! McD hat nichts damit zu tun das Der Parkplatz Betreiber Strafzettel verteilt. Die Standards der Kette sind auf der ganzen Welt gleich oder habt ihr schon mal von einem anderen McD gehört das die sowas machen.
Kommentar ansehen
12.12.2007 00:54 Uhr von Grandmaster2610
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ summi-freiburg: was ist wenn MC D (Franchise Unternehmer) einen Vertrag mit dem Parkplatzbetreiber hat?
Die Standards sind gleich was vieleicht das Essen angeht, aber beim Parken sieht es anscheinend anders aus.
Kommentar ansehen
12.12.2007 03:28 Uhr von WillyOrwonthee
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Unfassbar: Gerade ein internationaler Konzern wie McDonald´s hat sowas nicht nötig, aber es passt genau ins Bild; die ganze Verkaufspsychologie, das Verwenden von vergleichsweise unangenehmen Farbschemen wie rot/gelb/grün in den Läden selbst und die unbequemen Stühle, damit die Kunden so schnell wie möglich wieder gehen und Platz für neue machen ... Unheimlich, wie dort alles auf Profit ausgerichtet ist, jeder Arbeitsschritt geeicht, jeder Winkel abgemessen... Nur würde ich gerne wissen, wo der Verbraucher - rein rechtlich gesehen - Zugang zu der Information hat, dass das Parken zum Verzehr des gekauften Menus zeitlich begrenzt ist. Gut, wenn man sich etwas im Rechtswesen auskennt, könnte man sich zusammenreimen, dass der Parkplatz von McDonalds ausschließlich zum Parken da ist und dass man - wenn schon nicht McDrive - in der Filiale isst (hier greift ja eh nur ein anderer Mehrwertsteuersatz für McDonalds; hinzu kommt akute Augenkrebsgefahr aufgrund von LSD-Farben-Gebrauch beim Mobiliar, wie eingangs erwähnt) - aber so kann man nur sagen:

Frechheit.
Kommentar ansehen
12.12.2007 12:50 Uhr von Lucky Strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber zum großteil muss man doch schon fast 45 min: auf sein "Essen" bzw. den Schmodder den McDonalds als Essen verkauft warten.
Aber ich finde es immer wieder erfreulich, dass gewisse Konzerne so gut verdienen, dass sie auf zahlende Kundschaft nicht mehr angewiesen sind.

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?