11.12.07 11:57 Uhr
 379
 

Google präsentiert alles um das Thema Raumfahrt auf neuer Webseite

"Mit Google nach den Sternen greifen", so der Titel der neuen Webseite, die aus Anlass des Jahrestages der Mondlandemission der Apollo 17 online gestellt wurde. Zwei niedliche Aliens heißen die Besucher willkommen.

Mit einem "Astronauten-Kit" werden verschiedene Tools auf der Startseite von Google integriert. Dazu muss die Startseite personalisiert sein. Da gibt es dann ein Astronauten-Spiel und eine Google Map, auf der die weltweit verzeichneten UFO-Sichtungen vermerkt sind.

Mit Google Sky kann man das Weltall virtuell besuchen. Links zu Google Moon und Google Mars werden ebenfalls angezeigt sowie Verweise zu Astronauten-Videos und einer Google-Map, mit der man alle deutschen Planetarien finden kann. Die letzte Apollo-Mission fand am 7. Dezember 1972 statt.


WebReporter: e-woman
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Webseite, Thema, Raumfahrt
Quelle: www.pcwelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2007 13:06 Uhr von SpyHunter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Melbourne in Kanada? also irgendwie steht bei mir bei UFOMaps "Melbourne (Australia)" in Kanada (BC)

aber ansonsten gute idee :P
Kommentar ansehen
12.12.2007 16:42 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles ? Ist natürlich Blödsinn so eine Behauptung "alles" zu präsentieren.
Es gibt 99,99% offene Fragen zum Thema Weltraum und auch google liefert dazu keine Antworten. Wie denn auch.
Schon die Mondlandung als echt darzustellen ist Blödsinn.
Von daher

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?