11.12.07 10:43 Uhr
 630
 

Dortmunder Sadomaso-Fall: Betriebsrat ohne Überwachung (Update)

Für den Geschäftsführer der Seniorenheime Dortmund gilt bis zur Klärung der Angelegenheit durch die Staatsanwaltschaft die Unschuldsvermutung. Solange bleibt der beschuldigte Betriebsratsvorsitzende weiterhin im Amt.

Der Geschäftsführer vertraute dem Betriebsrat, der ein Budget von rund 30.000€ im Jahr zur Verfügung hatte, blind. Davon zahlte der Betriebsrat eigenverantwortlich sämtliche anfallenden Kosten. Die Fortbildungen wurden intern abgerechnet und nicht noch einmal von dem Arbeitgeber überprüft.

Die von den Beschuldigten vorgelegten Beweise wirkten auf den ersten Blick glaubwürdig. Allerdings liegen eidesstattliche Versicherungen und Hinweise von Mitarbeitern vor, die besagen, dass der Betriebsratsvorsitzende und seine Stellvertreterin die ca. 4.000€ für diese "Lustreise" ausgegeben haben.


WebReporter: black_soul
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Dortmund, Fall, Überwachung, Betrieb, Betriebsrat, Sadomaso
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher
Jalalpur Bhattian: Huhn von 14-Jährigem zu Tode penetriert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2007 10:18 Uhr von black_soul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, da steht wohl nun Aussage gegen Aussage. War es wirklich ein Racheakt oder sind die Beiden wirklich so süchtig nach Peitschen, Fesseln und Ketten dass sie dafür 4000€ verprassen und das Vertrauen des AG ausnutzen? Gehen die Mitarbeiter nun mit der Peitsche zum BR damit er für sie "bis aufs Blut" kämpft? :-))
Kommentar ansehen
11.12.2007 12:48 Uhr von wrobbel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
WAAAS?? 4000€ ballern die raus um sich gegenseitig den A... zu versohlen und sich auszupeitschen?? Eine teure Sucht, mein lieber Mann.. dann dürften die Beiden ja nun auf Entzug sein, oder wie finanzieren sie nun ihre "Lustreisen"?
Und weiterhin im Amt? Das Vertrauen zu dem BR sollte doch wohl seitens des AG und der Mitarbeiter nicht mehr bestehen. Oder haben die sich an den Stuhl fesseln lassen und jeder darf mal mit der Peitsche vorbeikommen? :-))
Kommentar ansehen
11.12.2007 14:22 Uhr von andreascanisius
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ohh man, die arme Sau. ^^

Ich denke, dass ist auch einer der Gründe weshalb solche "hohen" Tiere nur eine geringe Strafe bekommen.

Wenn ich Scheiße baue erfährt es der Kreis Iserlohn, wenn der Scheiße baut Deutschland, Österreich und die Schweiz. Eine solche Rufschädigung ist schlimmer als 2 Jahre Knast.

Desweiteren frage ich mich, wie hoch wohl die Dunkelziffer bei den "Lustreisen" liegt. Scheint es ja oft zu geben.

Oder Kleinigkeiten werden von der Presse übertrieben aufgebauscht...
Kommentar ansehen
11.12.2007 14:44 Uhr von wrobbel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@andreascanisius: Ob "hohes Tier" oder nicht, die Strafe sollte schon gerecht sein.
Also in der "Bild" steht er noch nicht :-).. dafür ist er wohl nicht wichtig genug.
Und wenn er so eine Scheiße verbockt, dann soll er auch dafür gerade stehen, auch in der Öffentlichkeit.
Tja, in manchen Positionen scheint es ja einfach zu sein auf Kosten anderer "Lustreisen" und ähnliches zu machen. Und wenn es doch ein Mal geklappt hat und man nicht aufgeflogen ist, warum dann nicht noch ein 2. Mal? Und dann hat man Blut geleckt und macht weiter.
Vielleicht haben die Beiden das ja schon öfter abgezogen (3 Besuche laut Gästebuch) und fühlten sich sicher? Wenn man sich den letzten Eintrag anguckt dann waren die Beiden ja schon süchtig danach. Eine doch nicht billige Lust die ja auch jemand befriedigen muss. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein BR in einem Seniorenheim mit ca. 800 Mitarbeitern so viel verdient wie ein BR von VW.
Wäre es nur ein normaler Angestellter wäre er schon längst gekündigt.

Die GB-Einträge sind ja nun mal vorhanden. Und Fotos auch. Ob diese nun manipuliert worden sind oder nicht, das weiß nur derjenige der die Beiden verpfiffen hat.
Kommentar ansehen
11.12.2007 15:01 Uhr von black_soul
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mitleid kann ich hier auch nicht aufbringen..
wenn es leute gibt die nur darauf warten dass man einen fehler macht (bzgl. racheakt), dann rennt ich denen bestimmt nicht ins offene messer und liefert ihnen noch kanonenfutter..
die sucht scheint über den verstand gesiegt zu haben :-)
Kommentar ansehen
11.12.2007 17:01 Uhr von wrobbel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer sich das ganze gerne mal in Bild und Ton angucken will
http://www.wdr.de/...
Sendung vom 10.12.2007
Der Beitrag fängt ungefähr bei 14.00 an :-))

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?