11.12.07 10:21 Uhr
 3.026
 

Zwei Discounter senken die Preise für Butter

Die beiden Discounter Aldi und Lidl haben die Preise für Butter gesenkt. So kosten 250 Gramm Deutsche Markenbutter nun 0,95 Euro statt 1,19 Euro. Bei Lidl gab es zuletzt Kerrygold-Butter zu einem Preis von 1,29 Euro. Zuvor kostete das Stück noch 1,69 Euro.

Für den Hauptverband des Deutschen Einzelhandels ist dies ein Zeichen, dass es einen Wettbewerb im Einzelhandel gibt. Auch für das nächste Jahr wird mit weiteren Preissenkungen gerechnet.

In den vergangenen Monaten stiegen die Preise für Lebensmittel, was zu einer Erhöhung der Inflationsrate führte. So war Butter rund 50 Prozent teurer als im vergangenen Jahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AMIO
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Disco, Discounter, Discount, Butter
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2007 10:25 Uhr von ghost2005
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ach werden jetzt nach der Preiserhöhung für Milch produkte nach ein paar Monaten nach und nach wieder gesenkt?

Das ist doch nciht mehr normal.
Kommentar ansehen
11.12.2007 10:52 Uhr von LuCypher
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Blödsinn: Wenn sie scheinbar zu viel an der Butter verdienen, hätten sie den Preis wohl besser gelassen und den Bauern einen fairen Preis für ihre Milch bezahlt!
Kommentar ansehen
11.12.2007 11:25 Uhr von oollii
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@ LuCypher: sag mal gehts dir eigentlich noch gut ?
was gehen mich die bauern an ? die verdienen genug, glaub mir das. ich wohne auf dem land und da fahren die bauern die besten autos. das kommt bestimmt nicht von armut. hingegen gibt es viele arbeitnehmer die kaum noch was verdienen und kinder haben. alle wollen butter, milch und käse. das ist einfach nur abzocke und ich finde es super, das der preis wieder nach unten geht. mir tut jeder euro weh und deshalb ist eine preissenkung einfach super.
Kommentar ansehen
11.12.2007 11:26 Uhr von ghost2005
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ach werden jetzt nach der Preiserhöhung für Milch produkte nach ein paar Monaten nach und nach wieder gesenkt?

Das ist doch nciht mehr normal.
Kommentar ansehen
11.12.2007 11:57 Uhr von XxSneakerxX
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@oollii naja, ganz so einfach ist das auch nicht. Die reichen Bauern sind meistens die Altbauern, welche durch Landbesitz reich wurden...andererseits haben Bauern oft soviel zu tun, dass sie nichtmal die Zeit haben, das Geld auszugeben...also spart man sich reich! Sicher gibt es die und die, aber generell zu behaupten alle Bauern seien reich, das ist mal total aus der Luft gegriffen...
Kommentar ansehen
11.12.2007 12:14 Uhr von Sonnflora
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das sieht ja so aus, daß ich recht hatte. Die haben kaum noch was verkauft mit ihren horrenden Preisen und Umsatzverluste eingefahren. Wären die Umsätze wider Erwarten gestiegen, würden die mit den Preisen sicher nicht runtergehen. Tja, hohe Preise heißt eben nicht unbedingt mehr verdienen. Kann eben auch nach hinten losgehen.
War schon recht auffällig. Sonst, wenn ich abends mal bei Lidl noch einkaufen war, war das Butterregal oft leergefegt. Aber seit den Preiserhöhungen stapelt sich abends die Butter in den Regalen. Bei der Milch ist es das Gleiche. Und vor den Preiserhöhungen gab es auch nicht soviele Milchprodukte, die um 30% runtergesetzt werden, weil das MHD erreicht ist.

Eigentlich soll man ja nicht schadenfroh sein, aber in dem Fall... grins
Kommentar ansehen
11.12.2007 13:26 Uhr von Draco Nobilis
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
WAAASS??? "Bei Lidl gab es zuletzt Kerrygold-Butter zu einem Preis von 1,29 Euro. Zuvor kostete das Stück noch 1,69 Euro."

Das heißt nur das die Handelsketten pro Butterschachtel einfach 0,4€ weiger $ machen.
Von wegen Butter wird teurer weil alle aus dem Osten
(China & co) das Zeug wie blöde kaufen.
Nein die wollten einfach nur absahnen!
Und das ist der Beweis!
Es ist doch wohl echt unverschämt ohne erhöhte Beschaffungs-/Rohstoffpreise das Endprodukt so stark zu verteuern!
Reine Profitgier! Ich könnte echt platzen.
Kommentar ansehen
11.12.2007 17:08 Uhr von bigpapa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
*g* Das ist logisch: Die Preise waren zu hoch. Der Verbraucher ist so Butter-Ersatzstoffen gewechselt oder hat sie gleich weggelassen.

Also macht man das ganz einfach. Man macht eine Mischkalkulation auf. Das heist man verkauft die Butter zum EK + 1-2 cent und erhöht bzw. modifiziert den Preis woanders. Immrhin muss ja auch was anders auf das Brot.

Davon abgesehn denke ich auch das es bei der Butterpanik vor einigen Monaten zu Fehlkalkulationen in der Handelskette kam. Nach den Motto alle jammern also drauf mit den Preis.

Ach und was die Bauern angeht. Mein Mitleid hält sich in Grenzen. Es herscht seit Jahren eine Überproduktion die durch EU-Mittel schon aufgekauft wurde und dann vernichtet.
Allerdings greifen da jetzt die Mittel und der Berg schmilz.

Also sind alle Porbleme hausgemacht.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
11.12.2007 19:47 Uhr von HammyGirl
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
endlich: sinkt mal wieder was. In letzter Zeit wurden sowieso viele Lebensmittel und auch andere Produkte deutlich teurer.
Kommentar ansehen
12.12.2007 07:25 Uhr von tobo81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll ich mit Butter?? Ehrlich gesagt kenn ich kaum ein Produkt bei den Discountern, welches in den letzten 3-4 Monaten nicht teurer geworden ist. Fleisch, Süßwaren, Milchprodukte... das meiste zwischen 20 und 40% teurer geworden!! Und ehrlich gesagt glaube ich auch nicht, dass die Preise nochmal runtergehen werden.

Und zu Plus geh ich nicht mehr hin. Deren Aktion "Für den kleinen Kauf" ist auch nur ein Trick, um mehr Geld für weniger zu bekommen!!
Kommentar ansehen
12.12.2007 08:24 Uhr von LuCypher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ oollii: Und weil man als Bauer so viel verdient, gibt es auch so viele Haupterwerbslandwirte... is schon recht.

Vor ein paar Jahren haben die Milchbauern die Milch eher wegegekippt, weil der Preis den sie dafür bekommen haben ne Frechheit war und die Produktionskosten nicht mal mehr annähernd gedeckt hat

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?