11.12.07 10:02 Uhr
 3.834
 

Hamburg: Wilde Schießerei in Restaurant

In Hamburg hat sich am Montagabend eine Schießerei in einem Restaurant ereignet. Im Stadtteil Jenfeld gerieten insgesamt fünf südländische Menschen mit weiteren Personen in eine Auseinandersetzung.

Daraufhin kamen weitere Menschen in das Lokal und eröffneten das Feuer. Sie zogen eine Schusswaffe und feuerten um sich. Es sollen mehr als zehn Schüsse gefallen sein. Dabei sind drei Männer am Bein verletzt worden.

Die Polizei nahm einen Täter fest. Der Auslöser des Streites war ein Telefonat.


WebReporter: XxDanielxX
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Restaurant
Quelle: www.ad-hoc-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2007 10:09 Uhr von Schleswig-Holstein
 
+36 | -12
 
ANZEIGEN
Südländer: "..fünf südländische Menschen"

noch fragen?
Kommentar ansehen
11.12.2007 10:24 Uhr von Schramml
 
+25 | -9
 
ANZEIGEN
Das war wohl nicht schwer ! Habe heute auf n-tv folgendes gelesen: Den Polizeiangaben zufolge hatte in dem Lokal eine Gruppe von fünf Männern gegessen, als kurz nach 22.15 Uhr zwei Männer hineinkamen, um zu telefonieren. Es entbrannte ein Streit zwischen den zweien und der Gruppe. Einer der Fünf lief nach draußen und kam mit "Verstärkung" zurück. Von den gut sieben Hinzugekommenen zogen drei Männer Schusswaffen. Sie feuerten mindestens zehn Schüsse ab.

Sorry, aber da braucht man wohl keine nähere Angabe mehr um zu wissen "wer" an solchen kleinen Happenings beteiligt ist ;-)
Kommentar ansehen
11.12.2007 10:55 Uhr von Versicherer
 
+22 | -10
 
ANZEIGEN
War ja klar warum hört man im Zusammenhang mit Gewaltdelikten eigentlich fast immer von Südländern?

Wissen die sich nicht anders zu wehren?

Sind diese Leute verbal einfach zurückgeblieben?

Ich verstehe das nicht!
Kommentar ansehen
11.12.2007 10:58 Uhr von IMI-Desert-Eagle
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Waren diese Südländer berchtigt zum Waffenbesitz? Waren die Südländer legale Waffenbesitzer, oder hatten sie womöglich illegale Waffen...?

Tja, bei den ILLEGALEN Waffen greift auch das schärfste Waffengesetz nicht.

Daher macht es keinen Sinn, den Waffenbesitz für die gesetzestreuen, legalen Waffenbesitzer mimmer mehr zu verschärfen.

Mann muss etwas gegen die illegalen Waffenbesitzer tun!

IMI
Kommentar ansehen
11.12.2007 11:01 Uhr von Copykill*
 
+31 | -11
 
ANZEIGEN
Raus damit ! Auch wenn es stumpf klingen sollte !

Kriminelle Ausländer Raus !
Kommentar ansehen
11.12.2007 11:27 Uhr von derSchmu
 
+12 | -9
 
ANZEIGEN
@Locke ist doch klar koennen doch nur Auslaender sein, wenn se Hilfe holen, quasi "ihre Brueder" oder "ihre Gang"...unter den Deutschen gibts sowas wie nen Zusammenhalt so gut wie garnicht mehr, entweder man macht sich duenne oder schaut zu, wie s einer aufs Maul kriegt. Geholfen wird da kaum noch, ok die Hilfe bei diesem Vorfall hier, war ja auch net gerade die, die man jemandem empfehlen wuerde.

Der Vorteil des deutschen Drueckertums ist aber, dass es bei Banalitaeten da seltener zu Uebergriffen kommt, weils ihnen nicht so juckt, daher wird bei Gewalttaten wohl auch immer nach der Staatsangehoerigkeit gefragt wird...nicht das die anderen ne weisse Weste haetten...

Dieses Drueckertum wird ja auch von den Politikern gerne genutzt, solang es mich net betrifft, isses mir schnuppe, hoert man ja immer von dem einen oder anderen.

Zur News selber, krass, dass da keiner bei umgekommen ist, so mal eben rumballern und kein Toter, da koennen sie nachher froh sein, wenn sich die Gemueter beruhigt haben...
Kommentar ansehen
11.12.2007 12:06 Uhr von IMI-Desert-Eagle
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@ Versicherer: DAS ist wohl hier eine klare Themaverfehlung.
Kommentar ansehen
11.12.2007 12:08 Uhr von Ahzrab
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
@Fräncy: Man hört nur von Deutschen weil z.B. niemand in einer muslimischen Familie damit an die Öffentlichkeit gehen würde. Wie war die News nochmal mit der Türkei und den Google Statistiken von dem Begriff Child Porn ?
Kommentar ansehen
11.12.2007 14:01 Uhr von habdank
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Ahzrab: Du triffst den Nagel auf den Kopf! Danke!
Kommentar ansehen
11.12.2007 14:10 Uhr von ralle17
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ich finde du hast recht allerdings wird man wenn man sowas sagt heufig als "rechts"
abgestempelt... zu unrecht oder nicht
Kommentar ansehen
11.12.2007 14:30 Uhr von Lustikus
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Fräncy: Hmm ich denke mal ein paar Jahre zurück Richtung Belgien... wo war denn da der Deutsche?
Kommentar ansehen
11.12.2007 14:54 Uhr von Lustikus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Fräncy: naja Kindesmißbrauch und Deutsche... da war der eine Belgier wohl recht gewaltig und das ist kein Deutscher (weiß gezz nicht mehr wie der heißt)
Kommentar ansehen
11.12.2007 14:56 Uhr von Lustikus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Fräncy Nr. 2: Aber ist auch wurscht war mehr allgemein gemeint mein Einwurf also streich das @Fräncy :-)

sorry
Kommentar ansehen
11.12.2007 15:19 Uhr von Kirov
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
So stelle ich mir den Ablauf vor: "Südländer" - Was ist das überhaupt, oder besser gesagt, wo ist dieses Südland überhaupt? Scheint ja eine ziemliche aggressive Bevölkerung zu haben. Sollten uns überlegen wie man diese Leute aus dem Land werfen könnte.

Ablauf:

Südländer geht in Restaurant, und schreit ins Telefon.

Aishe/Tina du olle Schl**** .

Ein Restaurantbesucher sagt: Können sie nicht f#draußen weitertelefonieren.

Südländer: Ey du scheiß Nazi-Deutscher. F*** deine Mut***

Besucher: Rauß hier.

Südländer: Drohend auf den Besucher laufend, verpaßt den Deutschen einen Schlag. Darauf prügeln ihn dann mehrere Leute raus.


Brauch sich niemand zu wundern wenn immer mehr Leute NPD wählen, weil es zur Zeit noch keine größeren Alternativen gibt.

Ein Fünkchen Hoffnung. Es entstehen derzeit neue bürgerliche erchtskonservative Gruppen/Parteien, die sich wieder für Volkes Meinung interessieren, und sich nicht nur für die archaischen Befindlichkeiten eines zugewanderten altertümlichen Wüstenvolkes oder zurückgebliebener Bergvölker kümmern..

.
Kommentar ansehen
11.12.2007 15:25 Uhr von Schleswig-Holstein
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Kirover: Perfekt! Das musste mal gesagt werden!

Ihr werdet sehen, ewig wird das nicht so weitergehen. Wenn der Deutsche einmal eine Minderheit in seinem eigenen Land darstellt, dann wird auch der letzte "achso liberale" linke Gutmensch einsehen, das man Nächstenliebe und "soziales Engagement" nicht essen kann....
Kommentar ansehen
11.12.2007 15:32 Uhr von httpkiller
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Das Problem ist, das uns deutschen immer wieder von allen Seiten suggeriert wird das wir uns schämen müssen deutsch zu sein weil unsere Vorfahren so böse wahren. Ich Persönlich habe in keinem Krieg gekämpft für den ich mich rechtfertigen müsste. Das ist die Vergangenheit und fertig. Das Leben ist viel zu kurz als das man sich mit so nem scheiß rumärgert. Und auch die Politik sollte da mal umdenken. Wir sind niemandem was schuldig und daher müssen wir Ausländer auch nicht mit Samthandschuhen anfassen wenn die scheisse bauen. Wenn die sich gut integrieren solls mir egal sein. Aber wenn sie sich daneben benehmen wollen dann bitte in ihrem Land (da währen sie aber sehr schnell im Gefängniss wenn sie das machen).

Zum Thema: Ich finde es armselig so etwas mit Waffen zu lösen. Wenn man sich prügelt, hat man wenigstens die Befriedigung den anderen besiegt zu haben. Jemanden über den haufen schießen kann der letzte Depp...
Kommentar ansehen
12.12.2007 00:33 Uhr von httpkiller
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also bin ich Schuld das die Juden vergast wurden........

Mhh am besten bring ich mich gleich um denn mit dieser Schuld kann ich nicht leben.

Also das ist genau der Bockmist der Deutschland alles andere als gut tut. Das ist Vergangenheit und fertig. Wir müssen mit den jetzigen Problemen fertig werden und nicht dauernd überlegen wie wir diese große Schuld begleichen.

Und kann es sein das du Sünde und nicht Schuld meinst denn die Sünde kann (je nach Weltanschauung) vererbt werden. Eine Schuld kann man nicht vererben. (Außer es geht um finanzielle schulden im Erbrecht.)

Abgesehen davon sind das philosophische Ansätze und es ist sehr anmaßend hier zu sagen ich habe keine Ahnung solange du diese Vererbung nicht beweisen kannst. Und da du nicht der Erschaffer der Universums bist bezweifle ich das du es kannst.
Kommentar ansehen
12.12.2007 08:41 Uhr von asparagin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@sir.locle: das mag wohl sein, aber Ausländer könnte man ausweisen. Deutsche muss man leider in den Knast stecken und durchfüttern. Mag sein das es genauso viel Deutsche kriminelle gibt, aber deswegen muss man doch die Gewaltaten die von Ausländern ausgehen nicht auch noch tolerieren müssen ?

Im übrigen stimmen gewisse "Vorurteile" sehr wohl. Wenn du dir die Jugendjustizvollzugsanstalten ansiehst (bis 21 Jahre), dann findest du dort 2/3 Ausländer. Gemessen am Einwohneranteil der Ausländer in Deutschland ist das eine horrend hohe Quote. Schmeißen wir die doch alle raus, dann haben wir in den Jugend JVAs wieder Platz !?
Was spricht dagegen ? Ach ja dazu sind wir ja nicht in der Lage -> siehe Mehmet
Kommentar ansehen
13.12.2007 11:07 Uhr von fineflavoured
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mhhmm bin auch der Meinung dass es für sowas viel härtere Gesetze gibt.

Als die "Südländer" ihre Waffen gezogen haben, haben sie wohl auch in Kauf genommen damit jemanden zu erschießen.
Dass den Opfern nur in die Beine geschossen wurde, würde ich als "glücklichen Zufall sehen" .
Sowas kann schnell mal (auch ungewollt) tödlich enden.

Und das wegen nem Telefonat, was man auch überall führen kann.
Neenee, meiner Meinung nach gehören solche Leute ausgewiesen....
Kommentar ansehen
13.12.2007 15:37 Uhr von ralle17
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig: du hast vollkommen recht

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?