10.12.07 18:44 Uhr
 1.745
 

Vier-Tage-Zwangsaufenthalt: 55-Jähriger auf Toilette eingeschlossen

David Leggat wollte nur mal kurz auf die Toilette, als er das Klacken des Türschlosses hörte. Vier Tage lang harrte er in dem Raum aus, bis eine Putzfrau seine Hilferufe hörte und ihn befreite.

16 Stunden am Tag saß er bei völliger Dunkelheit in der Toilette des Sportklubs in Aberdeen. Zu Essen hatte er nichts dabei, lediglich kaltes Wasser nahm er zu sich. Um nicht zu unterkühlen, badete er seine Füße in heißem Wasser. Das hatte er in einem Überlebenskurs gelernt.

Das Baden der Füße scheint geholfen zu haben: Er hat die vier Tage überstanden. Der 55-jährige Mann ist ledig und wohnt alleine. So hatte den ehemaligen Lehrer niemand vermisst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bbastian
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Toilette, Zwang
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
Genf: Toilette von Bankfiliale wegen Schnipseln von 500-Euro-Scheinen verstopft
Ludwigshafen: Mann schlägt aus Wut über Kücheneinbau diese kurz und klein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2007 17:49 Uhr von bbastian
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich musste direkt an "Saw" denken. Der (erste) Film fängt ja auch damit an, dass zwei Menschen in einem völlig dunklen, gekachelten Raum gefangen sind.
Nur wusste der Lehrer in dem Fall ja, wie er dahin gekommen ist. Und er konnte sich helfen. Bei den beiden Protagonisten im Film war die Lage doch etwas ernster.
Kommentar ansehen
10.12.2007 20:26 Uhr von XxDanielxX
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ohwe: Na das ist ja mal wirklich dumm gelaufen.
Kommentar ansehen
10.12.2007 21:09 Uhr von erdbewohner
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
hehe wäre der mann mal besser mehr ins fitnessstudio gegangen wie die anderen beamte.... denn hätt er sich locker selbst befreien können^^
Kommentar ansehen
10.12.2007 21:16 Uhr von theMav
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
naja in der Produktivität unterscheiden Beamte sich ja jetzt nicht, egal ob sie auf dem Klo eingeschlossen sind oder nicht xD
Kommentar ansehen
11.12.2007 01:45 Uhr von Elektrosklave
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Armer Kerl: So einen Fall, könnte ich mir vor 10 Jahren vorstellen, da damals nicht jeder ein Handy besaß. Aber auch das Reinigungspersonal sollte überprüfen, ob noch jemand die Toilette benutzt!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Von wegen Schwarzfahren: Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?