10.12.07 12:49 Uhr
 1.383
 

USA: Acht-Zentimeter-Skulptur von Sotheby's für 57,2 Millionen Dollar versteigert

In New York kam jetzt beim Auktionshaus Sotheby's eine Skulptur unter den Hammer, bei dem dieses Kunstwerk für die weltweit höchste Summe von 57,2 Millionen Dollar (rund 39 Millionen Euro) versteigert wurde.

Diese Figur aus Sandstein stammt aus Mesopotamien, hat ein Alter von 5.000 Jahren und ist nur acht Zentimeter groß. Experten nehmen an, dass sie als Talisman den Eigentümer vor bösen Geistern bewahren sollte.

Diese menschenähnliche Löwenskulptur gehörte seit 1948 einem Engländer und war das Paradestück seiner "Guennol Collection". In einem heißen Bieterduell konnte sich schließlich telefonisch ein englischer Sammler durchsetzen, der jedoch anonym bleiben wollte.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Million, Dollar, Versteigerung, Skulptur
Quelle: www.art-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2007 12:44 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn schon für solche kleinen Unikate fast 40 Millionen Euro bezahlt werde, was dürfte dann eine große Figur von Michelangelo kosten? In der Quelle ist ein großformatiges Bild dieser Skulptur zu sehen.
Kommentar ansehen
10.12.2007 12:50 Uhr von ShorTine
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
8 Zentimeter? Das ist mir zu klein!
Wieso sollte dafür jemand Geld ausgeben?

18 Zentimeter... das wär was!
Kommentar ansehen
10.12.2007 12:55 Uhr von Borgir
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
find ich: total bekoppt solche summen für kunst auszugeben...kunst hin oder her, das ist dekadent
Kommentar ansehen
10.12.2007 13:59 Uhr von Deeh
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Verkäuferisches Talent scheint immer wichtiger zu werden. Mit Rethorik und einer gewissen Ausstrahlung lassen sich sogar so "kleine" Dinge, für einen Preis verkaufen, der jenseits von allem vernünftigen ist. Bei den Bietern geht es oft auch nicht darum, dieses Stück wirklich besitzen zu wollen, sondern auch um Prestige bei "Kunstfreunden". Wenn Statussymbol Handy und Auto komplett ausgereizt sind, dann wird eben mit Kunst weitergemacht.
Kommentar ansehen
11.12.2007 09:30 Uhr von cruzcampo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es kommt halt: doch nicht auf die Groesse, sondern auf Qualitaet an.
Wobei Groesse UND Qualitaet auch nicht zu verachten sind :-)
*protzmodus/off*
Kommentar ansehen
11.12.2007 12:51 Uhr von vorGebrauchschütteln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nichtmal schön ist die Figur: Also ich hätte auf jedenfall gerne irgendwann mal soviel Geld, um es für soetwas ausgeben zu können.

40 Millionen! Wow!
Kommentar ansehen
08.01.2008 20:47 Uhr von SilkTouch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lotto: Tja, dafür hätte schon einer allein den Lotto Jackpot knacken müssen. aber selbst dann würde ich es, so schön und wichtig mir kunst auch ist, nicht für eine Skulptur ausgeben die nur zustaubt. eher selber jede Menge Material kaufen und mich dann richtig in meine eigene kleine Welt vertiefen :) mit Atelier und allem drum und dran.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?